Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

Noch ist es nur eine Theorie, aber eine starke: Die kanadische Nevada Zinc (WKN A14P3D / TSX‐V: NZN) glaubt, auf ihrem Goldprojekt Livingstone im Yukon eine signifikantes Goldziel entdeckt zu haben. Dem Unternehmen zufolge könnte es sich dabei um die Quelle jener großen Goldnuggets handeln, die in diesem Gebiet immer wieder entdeckt werden!

Benutzerbewertung: 0 / 5

In den vergangenen Tagen gab es Meldungen über besonders große Diamanten, die auf dem Lulo-Projekt von Lucapa Diamond (WKN: A0M6U8 / ASX: LOM) gefunden wurden. Diese Entdeckungen ziehen natürlich besonders die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit an. Das Brot-und-Butter-Geschäft von Lucapa ist jedoch die Förderung der normalen, kleineren Diamanten. Von Zeit zu Zeit werden diese dann, gemeinsam mit den großen Fundstücken, auf den Markt gebracht.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres sinkt der Umsatz bei Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) deutlich. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Verlust, dieser verringert sich klar. Auch ansonsten kann der Goldproduzent einiges über die Entwicklung in den vergangenen Monaten berichten.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Erneut stehen bei Almonty Industries (WKN A1JSSD / TSX-V AII) die Zahlen im Blickpunkt. Ende Januar hatte das kanadische Unternehmen seine Bilanz für das abgeschlossene Geschäftsjahr vorgelegt und zudem vom Großaktionär Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) ein Darlehen im Volumen von einer Million Dollar erhalten (Link: http://www.goldinvest.de/?p=35363). Nun kommen von der Gesellschaft Zahlen zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres per Ende Dezember 2016.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Von der kanadischen Aurvista Gold Corporation (WKN A1JL1Z / TSX.V AVA) kommen sehr wichtige Nachrichten. Das Unternehmen hat für das Goldprojekt Douay, beheimatet in Quebec, eine neue Ressourcenschätzung vorgelegt, die auf den Ergebnissen der jüngsten Explorationsarbeiten aufsetzt. Mit den neuen Zahlen ist der gesamte Erzkörper aber noch nicht erfasst, dieser ist in alle Richtungen offen und damit wohl noch größer als bisher bekannt. Aurvistas neue Zahlen beziehen sich auf eine Streichlänge von 7.000 Metern und eine Tiefe von durchschnittlich 250 Metern.