5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

VanadiumCorp Resource (TSXV: VRB; FRA: NWN) hat seinen Aktionären zuletzt einigen Kummer bereitet, weil die Aktie nun schon seit Wochen vom Handel ausgesetzt ist. Der Hintergrund ist die verspätete Vorlage des geprüften Jahresabschlusses, was oft ein Indiz für tiefer liegende Probleme ist. CEO Adriaan Bakker gibt jedoch Entwarnung. Er hofft, dass der Abschluss in Kürze fertig ist und der Handel bei VanadiumCorp. wieder beginnen kann. In der Zwischenzeit überrascht das Unternehmen aber schon mal mit Nachrichten, die für den Wiederbeginn des Handels hoffen lassen.

Gestern haben VanadiumCorp. und Strategic Resources (TSXV: SR) bekannt gegeben, dass sie das hydrometallurgische Gewinnungsverfahren von VanadiumCorp. auf dem finnischen Mustavaara-Projekt gemeinsam testen wollen. Strategic Resources gehört zur kapitalstarken Lumina Gruppe, die in den frühen 2000er Jahren von dem bekannten Bergbauunternehmer Ross Beaty gegründet wurde. Seit ihrer Gründung hat die Gruppe sieben Unternehmen im Wert von über 1,6 Milliarden US-Dollar verkauft. Über Strategic Resources deckt Lumina das Zukunftsthema Vanadium und Vanadium-Batterien ab. Die Tatsache, dass Strategic Resources der Technologie von VanadiumCorp. eine Chance gibt, darf man als großen Vertrauensbeweis werten. Mit Sicherheit hat das Lumina Team vorher eine ausführliche Due Diligence gemacht.

Strategic Resources ist Teil der erfolgreichen Lumina Gruppe

Abbildung 1: Strategic Resources ist Teil der erfolgreichen Lumina Gruppe, die Anfang der 2000er Jahre von dem bekannten Bergbauunternehmer Ross Beaty gegründet worden ist. Im Portfolio von Lumina deckt Strategic die Chancen rund um das Thema Vanadium und Vanadium Batterien ab.

Die ehemals produzierende finnische Mustavaara-Mine dient als Testfall

Die finnische Mustavaara-Mine war in der Vergangenheit schon einmal in Betrieb und lieferte einst immerhin 10 % des weltweiten Vanadiumbedarfs. Strategic Resources sieht die Technologie von VanadiumCorp. als attraktive Alternative zu veralteten umweltschädlichen Methoden der Vanadiumgewinnung. Als Basis für die Tests dient ein Titanmagnetit-Konzentrat, das Strategic Resources zur Verfügung stellt. Wieviel sich Strategic die Tests kosten lässt, geht leider nicht aus der heutigen Meldung hervor. Adriaan Bakker bestätigte aber auf Nachfrage, dass Strategic Resources finanzielle Zusagen für die Tests gemacht hat, mit denen man das Potenzial des hydrometallurgischen Prozesses für eine grünere Produktion von VRFBs evaluieren möchte.

Die laufende Testkampagne wird von Electrochem Technologies & Materials Inc. in ihren Einrichtungen in Boucherville, Québec, Kanada, durchgeführt. Dort wird insbesondere getestet, ob die Clean-Energy-Technologie von VanadiumCorp mit dem Material von Mustavaara realisierbar ist. Im besten Fall könnte sich die Technologie als umweltfreundliche Alternative zu den konventionellen Schmelzmethoden herausstellen, bei denen Vanadium und Eisen (Ferrovanadium) für die Stahlindustrie gewonnen wird. Die mit dem VEPT-Prozess produzierten Vanadium-Endprodukte würden dagegen perfekt zur der sich rasch entwickelnden Vanadium-Redox-Flow-Batterie-Industrie passen. Darüber hinaus bietet der Prozess das Potenzial für die Produktion von Titan in kommerzieller Qualität als dritte Einnahmequelle.

Scott Hicks, CEO und Director of Strategic Resources, kommentierte: "Unser Projekt Mustavaara könnte von der Hinzufügung einer dritten Einnahmequelle und einer potenziell kapitalsparenden, weniger kohlenstoffintensiven Methode zur Gewinnung von Vanadium und Eisen erheblich profitieren. Unser Team glaubt an Redox-Flow-Batterien und würde sich freuen, unser Projekt auf diesen wachsenden Markt auszurichten."

Adriaan Bakker, der CEO von VanadiumCorp, kommentierte: „VanadiumCorp ist begeistert, mit Strategic zusammenzuarbeiten, die das Potenzial unserer patentierten grünen Prozesstechnologie erkannt haben. Da das Mustavaara-Projekt eine ehemals produzierende Vanadium-Eisen-Mine umfasst, stellt es einen potenziellen Paradigmenwechsel hin zu grünen metallurgischen Gewinnungsmethoden dar. In Finnland gelegen, würde die nachhaltige Rückgewinnung von Vanadium und anderen kritischen Metallen bei Mustavaara eine spannende Entwicklung in der Region und der EU darstellen.“

VEPT ist eine patentierte und urheberrechtlich geschützte chemische Prozesstechnologie, die sich vollständig im Besitz von VanadiumCorp befindet. Das VEPT-Verfahren wurde in den vergangenen vier Jahren gemeinsam von Electrochem und VanadiumCorp als wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Methoden entwickelt, die auf kohlenstoff- und energieintensiver Pyrometallurgie basieren. Das VEPT-Verfahren gewinnt direkt Ausgangsmaterialien für die Vanadium-Redox-Flow-Batterie-Industrie, wie z.B. Vanadiumpentoxid und Vanadylsulfat, beides Vorprodukte für die Herstellung von Vanadium-Elektrolyt. Die Ausbeute schließt ein hochreines Titan-Nebenprodukt mit ein. VEPT ist in den USA patentgeschützt und in den wichtigsten globalen Gerichtsbarkeiten wie Kanada, der EU, Südafrika, Australien und Indien zum Patent angemeldet. Die Erprobung des VEPT-Prozesses an einer Vielzahl von vanadiumhaltigen Rohstoffen wird derzeit im Labormaßstab durchgeführt.

Fazit: Ein Deal mit Strategic Resources bedeutet im Klartext, dass VanadiumCorp. das Vertrauen der dahinterstehenden Lumina Gruppe errungen hat. Strategic Resources erkennt die Chancen des hydrometallurgischen Verfahrens von VanadiumCorp. und sieht die Zukunft von Vanadium vorrangig beim Einsatz in Batterien und nicht mehr in der Stahlindustrie. Genau dieser Paradigmenwechsel wird durch die Technologie von VanadiumCorp. perfekt abgebildet, weil die Endprodukte bei diesem neuen Verfahren gleichzeitig Vorprodukte für die Herstellung von Vanadium-Elektrolyt sind. Sollten die Tests mit dem Material der finnischen Mustavaara-Mine positiv verlaufen, wäre das für VanadiumCorp. eine erstklassige Bestätigung seiner Technologie. Lumina könnte sicher auch das erforderliche Kapital für eine Aufbereitungsanlage auftreiben. Im besten Fall könnten weitere gestrandete Vanadiumprojekte ebenfalls mit der Technologie von VanadiumCorp. flott gemacht werden. Man kann VanadiumCorp nur wünschen, dass die Tests erfolgreich verlaufen.

Newsletter


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Vanadiumcorp Resource halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Vanadiumcorp Resource nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.