4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Neuesten Schätzungen zufolge wird allein die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr Schäden von 220 Milliarden EUR durch Attacken von Cyberkriminellen erleiden. Ein Ende der Angriffe ist nicht in Sicht, wohl aber gibt es vielversprechende neue Technologien, die es den Hackern künftig schwerer machen werden. Quantum eMotion (TSXV: QNC; FRA: 34Q0) aus Montréal arbeitet derzeit an der Miniaturisierung einer Hardware, die sich die quantenmechanische Zufallsverteilung von Elektronen für die Verschlüsselung zunutze macht.

Demnächst soll ein erster USB-Stick mit Quantenzufallszahlengenerierung marktreif sein. Marktkenner schätzen, dass der Markt für quantenbasierte Sicherheitssysteme in den kommenden 10 Jahren auf 14 Mrd. USD steigen wird.

Goldinvest.de hat mit Francis Bellido, dem CEO von Quantum eMotion gesprochen
Zielmärkte sind 5G- und IOT-Anwendungen

zum profil buttonIn einer Welt, in der die kritische Software von Autos und Kraftwerken aus der Ferne aktualisiert wird und 5G-Netzwerke neue Standards für die Kommunikation setzen, wird der Bedarf an sicheren Verbindungen immer dringender. Das Herzstück moderner Verschlüsselungstechnologie sind Zufallsgeneratoren, die möglichst schwer zu knackende Zufallszahlen erzeugen. Doch genau hier scheint ein Wettrüsten im Gange zu sein, dass die aktuellen Methoden der Zufallszahlengenerierung angreifbar zu machen droht. Mit dem Aufkommen von Quantencomputern und schier unendlicher Rechenleistung stellt sich heraus, dass jede aktuelle Methode der Zufallszahlengenerierung im Wesentlichen auf einer Pseudozufallszahlengenerierung beruht, die angegriffen werden kann.

Die Quantenzufallszahlengenerierung (Quantum Random Number Generation, QRNG) ist die Antwort und stellt die nächste Stufe der Cybersicherheit dar, sobald das Quantencomputing Einzug hält. Das in Montréal ansässige Unternehmen Quantum eMotion (TSXV: QNC; FRA: 34Q0) ist einer der wenigen Akteure in diesem Bereich und - was noch seltener ist - auch an der Börse notiert. Die Zielmärkte von QeM sind 5G- und IOT-Anwendungen. Analysten sagen dem Sektor ein steiles Wachstum voraus. Bis 2030 soll das Geschäft rund um QRNG-Verschlüsselung ein Volumen von 14 Mrd. USD haben.

Wir sprachen mit dem CEO von QNC, Francis Bellido. Dr. Bellido hat einen Doktortitel in Naturwissenschaften von der Universität Genf und einen MBA mit Schwerpunkt Finanzen von der University of Québec in Montreal. Er verfügt über fundierte Kenntnisse im Finanzmanagement, umfassende Betriebs- und Führungserfahrung sowie eine globale Geschäftsperspektive, die er in über 30 Jahren internationaler Geschäftstätigkeit in den Bereichen Biowissenschaften, Gesundheitswesen und Finanzwesen erworben hat.

1.   Francis, Sie sind Anfang dieses Jahres als CEO zu Quantum eMotion gekommen. Obwohl Sie einen wissenschaftlichen Hintergrund haben, scheint QRNG weit von der Biowissenschaft entfernt zu sein. Was hat Sie dazu bewogen, dem Unternehmen beizutreten, und was sind Ihre Ziele?

Ich bin im Januar 2021 zu QeM gekommen, zeitgleich mit dem Abschluss der letzten Finanzierung. Meine Ziele sind, QeM auf den richtigen Weg zu bringen, indem ich die gesamte Strategie überarbeite, insbesondere durch die Verkürzung der Markteinführungszeit, die Stärkung des geistigen Eigentums, die Entwicklung von Allianzen mit Strategen, die Gewinnung von Talenten im Unternehmen, die Erneuerung des Verwaltungsrats und die Verbesserung der finanziellen Lage. 

2.   Können Sie uns ein wenig über die Geschichte des Unternehmens erzählen? Wo wurde die Technologie entwickelt?

Erfunden wurde die Technologie von Pro. Bertrand Reulet von der Universität Sherbrooke erfunden und in Zusammenarbeit mit der ETS, École des Technologies Supérieures in Kanada, weiterentwickelt.

qng2 screen

Abbildung: QNG2 ist der erste Quantenzufallszahlengenerator auf dem Markt, der die Größe eines integrierten Schaltkreises hat. Er ist klein genug, um in der Unterhaltungselektronik eingesetzt zu werden, und ist dennoch leistungsfähiger als jedes andere Produkt auf dem Markt. (Foto: Quantum eMotion)

3.   Es gibt bereits eine Handvoll Akteure im Bereich QRNG, die meisten von ihnen befinden sich noch im akademischen Stadium. Wie unterscheidet sich QNC von anderen? Was ist der USP der Technologie?

Unsere kryptografische Lösung basiert auf Elektronen-Quanten-Tunneling. Die meisten Mitbewerber konzentrieren sich auf photonenbasierte Lösungen (vgl. ID Quantique). Was uns auszeichnet, ist die Fähigkeit zur Schätzung der Entropie des echten Zufalls (Selbsttest) und zur Erzeugung eines solchen Zufalls mit hohen Raten. QeM besitzt starkes IP und verfügt bereits über vier in den USA erteilte Patente.

Für QeM sprechen die hohe Leistung und Vielseitigkeit der Anwendungen. Die Technologie zeichnet sich durch sehr geringen Platzbedarf und sehr geringen Energieverbrauch aus. Wir erreichen eine extrem hohe Geschwindigkeit von (>1 Gb/s). Zudem ist unsere Lösung leicht mit anderen mikroelektronischen Komponenten kombinierbar.

Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Skalierbarkeit und die Robustheit in der Produktion. Die Zuverlässigkeit unter allen Bedingungen, wie z. B. schwankende Temperatur, Rauschen und Mikrowellenstörungen ist unerreicht.

Der wirtschaftliche Wettbewerbsvorteil liegt in der kostengünstigen Produktion, die unsere Lösung erschwinglich macht.

4.   Über das Quantencomputing wird derzeit viel gesprochen, aber es scheint nicht unmittelbar bevorzustehen. Wie wird sich der Markt Ihrer Meinung nach entwickeln und in welchem Zeitraum?

Laut dem IQT-Forschungsbericht "Quantum Random Number Generators a Ten year Market Assessment" wird sich der Markt bis 2030 zu einem 14-Milliarden-Dollar-Markt entwickeln.

5.   QNC ist über das Prototypenstadium hinaus und arbeitet derzeit an einem kommerziellen Gerät. Was können Sie uns darüber sagen?

Wir entwickeln einen tragbaren QRNG USB-Typ, der einen leicht anzuwendenden, aber starken Hardwareschutz für eine beliebige Anzahl von IT-Systemen und Online-Diensten bietet und ein tragbares Hardware-Sicherheitsmodul darstellt.

6.   Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptanwendungsbereiche für die QNC-Technologie? Was könnte der erste Punkt für den Markteintritt sein?

Ich sehe momentan drei Hauptfelder: USB-Schlüssel, Kommunikation über das Internet sowie PCI-Express-Karten für Rechenzentren und Blockchain-Anwendung

7.   QNC ist eines der ganz wenigen Unternehmen, die an der Börse notiert sind. Welche Vorteile oder Nachteile hat dies für das Unternehmen in der gegenwärtigen Phase? Wie ist das Unternehmen derzeit finanziert? Und ist Kanada überhaupt der richtige Ort für eine Börsennotierung oder sollten es nicht eher die USA sein?

Die Vorteile für uns sind offenkundig: Die Börse ermöglicht uns Zugang zum Kapitalmarkt und könnte künftig auch M&A-Transaktionen erleichtern. Aber natürlich hat die Börsennotiz auch ihren Preis. Wir haben es mit der Ungeduld des öffentlichen Marktes zu tun und unterstehen einer strengen Aufsicht hinsichtlich unserer Veröffentlichungen.

8.   Wie jede neue Technologie kann sie zum Guten und zum Schlechten genutzt werden. Es würde mich nicht überraschen, wenn der Geheimdienst dies auf dem Radar hätte, denn es besteht die Gefahr, dass die Staaten die Kontrolle verlieren. Gibt es bereits eine Debatte über die Regulierung?

Tatsächlich wird derzeit im amerikanischen Kongress über dieses Thema debattiert. Das Ergebnis ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

9.   Das Internet der Dinge steht kurz vor dem Durchbruch. Welche Rolle könnte QRNG hier spielen und wo sehen Sie die technischen Herausforderungen?

Wir glauben, dass QRNGs eine entscheidende Rolle bei der Sicherung von IoT-Geräten spielen werden, und wir können sehen, dass dies für viele Hersteller bereits höchste Priorität hat. Sicher ist, dass der Markt eine Miniaturisierung der Technologie verlangt.

Unser zweites Produkt, ein CMOS, erfüllt genau diese Spezifikationen: Ein in QRNG eingebetteter CMOS-Chip (oder andere Halbleiter wie Southbridge- oder Super-I/O-Chips) kann die erforderliche Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit bieten. Unsere Technologie zeichnet sich genau durch ihre Miniaturisierbarkeit aus sowie durch den sehr geringen Energieverbrauch. Hinzu kommen wie gesagt die einfache Integration mit anderen OEM-Komponenten und eine kostengünstige Großserienproduktion. Wir sind überzeugt, dass Quantum eMotion mit dieser Entwicklung etwas schafft, das exakt für die Bedürfnisse mobiler 5G- und IOT-Anwendungen maßgeschneidert ist.

10.   Wenn Sie einen Ausblick für das Unternehmen bis zum Ende des Jahres auf die nächsten ein bis zwei Jahre geben würden. Wo sehen Sie QNC?

Da kann ich mich kurzfassen. Im besten Fall sehen wir eine M&A Transaktion und einen Exit für unsere Aktionäre.


Fazit:
QNC ist das einzige börsennotierte QRNG-Unternehmen in Nordamerika, möglicherweise sogar weltweit. Alle anderen bekannten Wettbewerber sind privat. Der Aktienkurs von QNC hat sich seit der Ernennung von Francis Bellido zum CEO Anfang dieses Jahres bereits in etwa verfünffacht. Dennoch ist die Bewertung mit rund 23 Mio. CAD noch nicht astronomisch. Es könnte damit zusammenhängen, dass wenige Investoren eine solche Innovation bei einem börsennotierten Unternehmen aus Kanada vermuten. Im Vergleich zu amerikanischen Aktien im Bereich Cybersicherheit ist QeM geradezu ein Zwerg.

Hier seien einige Aktien aus dem Bereich Cybersecurity genannt, auch wenn es sich um softwarebasierte Sicherheitslösungen handelt: Fortinet (FTNT) hat einen Börsenwert 44 Mrd. USD, CrowdStrike Holdings (CRWD) bringt es auf 50 Mrd. USD Bewertung; Proofpoint (PFPT) ist bei 10 Mrd. USD, Mimecast (MIME) bei rund 3,5 Mrd. USD, Zscaler (ZS) bei 31 Mrd. USD und Palo Alto Networks (PANW) bei 38 Mrd. USD Börsenwert. Es würde uns wundern, wenn eines dieser Unternehmen eine Hardwarelösung für QRNG besitzt, schon deshalb, weil der QRNG-Ansatz aus der Physik kommt und nicht softwarebasiert ist. Wird sich eines dieser Unternehmen in der Zukunft für QRNG interessieren? Wir wissen es nicht. Sicher aber werden die Hersteller von Smartphones sich mit dem Thema auseinandersetzen müssen.

Wenn der amerikanische Markt das Thema entdeckt, könnte richtig Phantasie in die Aktie kommen, und erst recht, wenn ein großer Name ins Spiel käme. Wir werden die nächsten Schritte von QeM aufmerksam verfolgen und an dieser Stelle weiter berichten.

Newsletter


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG weisen wir darauf hin, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Mineral Mountain halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Mineral Mountain) steht, direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Mineral Mountain entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Mineral Mountain profitieren.

Weitere Nachrichten

Chip, Chip, hurra: Quantum eMotion kann ...
Chip, Chip, hurra: Quantum eMotion kann ... Laut den Analysten von ResearchAndMarkets.com soll der globale Markt für Cybersecurity schon 2027 ein Volumen von mehr als 33... 580 views Wed, 10 Nov 2021, 14:07:42
Quantum e-Motion meldet Patent für Mini-...
Quantum e-Motion meldet Patent für Mini-... Quantum Emotion Inc. (TSXV: QNC; FRA: 34Q0) hat sein weltweites Patentportfolio um ein miniaturisiertes Plug & Play Modul... 458 views Thu, 07 Oct 2021, 09:58:21
Quantum eMotion deutet erste Blockchain-...
Quantum eMotion deutet erste Blockchain-... Quanten-Computer könnten schneller Wirklichkeit werden als viele denken. Weltweit arbeiten die unterschiedlichsten Teams an i... 539 views Wed, 06 Oct 2021, 05:39:55
Quantum eMotion tritt internationalem Ko...
Quantum eMotion tritt internationalem Ko... Quantum eMotion Corp. (TSXV: QNC; FRA: 34Q0) ist der Einladung der internationalen Quantum Alliance Initiative (QAI) des Huds... 512 views Tue, 24 Aug 2021, 14:04:55
Forbes Magazin adelt Quantum eMotion mit...
Forbes Magazin adelt Quantum eMotion mit... Cybersicherheit ganz oben auf der Tagesordnung der Regierung Biden. Einige der Angriffe betrafen die Kraftstoff- und Lebensmi... 1026 views Mon, 23 Aug 2021, 16:47:03

Banner, 468 x 60, mit Claim