Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

"Die derzeitige Produktion von 430 BOEPD (Barrel of Oil Equivalent Per Day) steht im Vergleich zur im Dezemberquartal 2020 gemeldeten Produktion von 240 BOEPD."


Wichtige Punkte:
 

- Am 31. Januar 2021 berichtete ADX, dass im Dezemberquartal 2020 die Produktion in den Feldern Gaiselberg und Zistersdorf aufgrund von Produktionsausfällen in 5 der Ölquellen durchschnittlich 240 BOEPD betrug. Die Ausfälle beruhten hauptsächlich auf Pumpenausfällen in den Quellen. Der Grund dafür waren wetterbedingte Überflutungen, die im Oktober 2020 einen Stromausfall verursachten.
 

- ADX begann am 7. Dezember 2020 mit einem Aufwältigungsprogramm, das am 1. April 2021 abgeschlossen wurde. Die Arbeiten führten zur Wiederaufnahme der Produktion aus den 5 ausgefallenen Quellen sowie zur Perforation eines zuvor nicht produzierenden Ölhorizonts ("Behind Pipe Reserves") in einer anderen unterdurchschnittlich fördernden Bohrung.
 

- Die Sanierungsarbeiten in den Ölquellen und die Perforation des bisher nicht produzierenden Ölhorizonts haben zu einer Förderrate des gesamten Feldes von 430 BOEPD geführt, was einer signifikanten Steigerung von 80% gegenüber der zuletzt gemeldeten Produktionsrate entspricht.
 

- Die erhebliche Produktionssteigerung in Kombination mit dem Verkauf einer nicht durch Finanzgeschäfte abgesicherten Produktion ("Hedging"), basierend auf Brent-Preisen in Höhe von über 60 USD pro Barrel, wird einen wesentlichen Beitrag zum Cash Flow des Feldes leisten.

Die zusätzliche Produktion, auf die aus einem bereits vorhandenen Bohrloch zugegriffen wird, zeigt das Potenzial für zusätzliche Reserven in dem mehrere ölführende Horizonte umfassenden Feld Gaiselberg und Zistersdorf. Obwohl die neue Förderung aus dem zuvor nicht produzierenden Ölhorizonts sehr vielversprechend ist, kann die langfristige Produktionslebensdauer des neu perforierten Ölhorizonts noch nicht mit endgültiger Sicherheit vorhergesagt werden.

ADX Energy Ltd (ASX-Code: ADX) teilt mit, dass das Unternehmen ein Aufwältigungsprogramm an fünf Ölquellen (Produktionsbohrungen) auf seinen zu 100% unternehmenseigenen und betriebenen Feldern Gaiselberg und Zistersdorf im Wiener Becken abgeschlossen hat. Durch die Aufwältigungsarbeiten wurde das Produktionsniveau wieder erreicht, das vor den Produktionsausfällen im Quartal mit Ende 31. Dezember 2020 berichtet wurde. Zusätzlich zu den Sanierungsarbeiten wird nach der Perforation eines vorhandenen Bohrlochs zur Erschließung eines früher nicht produzierenden Ölhorizonts ("Behind Pipe Reserves") eine erhebliche zusätzliche Ölproduktion erhalten. Die Kombination der Sanierungsarbeiten mit dem Potenzial dieses jetzt neu produzierenden Ölhorizonts hat zu einer Steigerung der Produktionsrate um 80% gegenüber den im Dezemberquartal 2020 gemeldeten Durchschnittsraten geführt. Die aktuelle Produktionsrate des Feldes beträgt 430 BOEPD gegenüber 240 BOEPD im Dezemberquartal 2020.

Die Sanierungsarbeiten in fünf Quellen waren aufgrund eines längeren Stromausfalls Anfang Oktober 2020 erforderlich. Der Stromausfall wurde durch wetterbedingte Überflutungen verursacht. Der Großteil des Produktionsausfalls beruhte auf Sand, der sich in den Bohrlöchern absetzte und zu Pumpenausfällen führte. Diese verlängerte Abschaltung führte zu einer Stilllegung des gesamten Pumpensystems in den Bohrlöchern. In einer Reihe von Quellen, in denen die Produktionsleistung durch die Sandproduktion beeinträchtigt wurde, war die Installation von Sandkontrollmaßnahmen notwendig.

Die Perforation des neuen ölführenden Horizonts hat zu einer Reinöl-Förderung von ungefähr 150 BOEPD geführt, was ein ausgezeichnetes Ergebnis bei Verwendung eines vorhandenen Bohrlochs ist. Bis dato wurden ungefähr 10 Tage mit Förderung aus der Quelle aufgezeichnet, was noch nicht ausreicht, um die langfristige Produktion zu beurteilen. Das Aufwältigungsprogramm begann am 7. Dezember 2020 und wurde am 1. April 2021 mit einer Aufwältigungsanlage durchgeführt.

Die signifikante Produktionssteigerung wurde durch eine Kombination aus der Behebung früherer Bohrlochausfälle und dem Zugang zu einer neuen, zuvor nicht aufgeschlossenen ölführenden Zone, erreicht.


Die erste Abbildung in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt die wöchentliche Produktion des Feldes seit September 2020 bis heute. Es zeigt den Zeitpunkt der Bohrlochausfälle und das daraus resultierende Aufwältigungsprogramm zur Wiederherstellung der Produktion sowie zur Perforation des neuen Ölhorizonts.


Zwei weitere Abbildungen in der originalen englischen Pressemitteilung zeigen:

Aufwältigungsarbeiten in Gaiselberg und Zistersdorf im Wiener Becken


Produktion in Gaiselberg und Zistersdorf im Wiener Becken während des Winters
 

ADX Chairman, Ian Tchacos, sagte: "Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Produktion und die erhebliche Neuproduktion aus ölführenden Zonen in einer Bohrung, die bisher nicht erschlossen waren, sind ein hervorragendes Ergebnis für das Unternehmen. Zusätzliche Ölverkäufe in Kombination mit höheren Ölpreisen dürften den langfristigen Netto-Cashflow erheblich verbessern, wenn diese Produktionstrends beibehalten werden können. Die Ergebnisse zeigen die Fähigkeit unseres erfahrenen Betriebsteams und das Potenzial, die Produktion auf den mehrere ölführende Horizonte umfassenden Feldern Gaiselberg und Zistersdorf zu verbessern".

Von Ian Tchacos, Executive Chairman, zur Einreichung genehmigt

Personen, die Informationen über Kohlenwasserstoffe zusammenstellen. Gemäß den Anforderungen der ASX-Kotierungsregel 5 wurden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen ungeprüften Informationen zu potenziellen Ressourcen unter der Aufsicht von Paul Fink erstellt. Herr Fink ist technischer Direktor von ADX Energy Ltd, ein qualifizierter Geophysiker mit 23 Jahren technischer und kaufmännischer Erfahrung sowie Managementerfahrung in der Exploration, Bewertung und Entwicklung von Öl- und Gasressourcen. Herr Fink hat der Aufnahme dieser Informationen in der Form und dem Kontext zugestimmt, in der sie vorliegt. Herr Fink ist Mitglied der EAGE (European Association of Geoscientists & Engineers) und der FIDIC (Federation of Consulting Engineers).
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ian Tchacos
Executive Chairman
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paul Fink
Chief Executive Officer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +61-8-9381 4266
 

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.