Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 3.67 / 5

3.67 von 5 - 3 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

War zuletzt die Lulo-Mine in Angola bei Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM) für gute Nachrichten verantwortlich, so ist in diesen Wochen die Mothae Diamantenmine in Lesotho in den Schlagzeilen. Denn dort laufen derzeit verschiedene Arbeiten, um den Wert der Mine weiter zu erhöhen.

Noch längst sind nicht alle Regionen der Mine wirklich exploriert, eine Reihe von Arealen ist bisher kaum oder gar nicht untersucht worden. Das ändert sich gerade. Die Nord-Zone, die Neck-Zone und die Süd-Ost-Zone stehen dabei im Fokus. Auf diesen Gebieten werden Massenproben entnommen, die schon mehrere interessante Entdeckungen hervorgebracht haben. Noch bis in den Herbst soll die Probenentnahme andauern.

In den vergangenen Wochen hat Lucapa in der Süd-Ost-Zone einen fast 90 Karat schweren Diamanten entdeckt. In der Neck-Zone sorgte der Fund eines 25 Karat schweren Diamanten für Aufsehen. Ende Juli war es dann auch in der Nord-Zone so weit. Dort wurde ein 11,88 Karat schwerer Diamant bei Massenproben entdeckt. Damit zählt auch er zur Kategorie der Spezialdiamanten, die es auf mindestens 10,8 Karat bringen müssen. Diamanten mit einer solchen Größe werden eher selten entdeckt, das steigert den Wert.

Jetzt meldet Lucapa die nächste Entdeckung auf der Nord-Zone. Das untermauert die Theorie, dass es auch dort interessante Fundstellen gibt und kann dazu beitragen, die Ressourcenschätzung anzuheben. Dazu dienen die derzeitigen Massenproben. Im März hatte Lucapa angegeben, dass es die Mine auf mehr als 1 Million Karat nach JORC bringen kann. Setzen sich die derzeitigen Funde fort, könnte die Schätzung nach oben gehen. Doch noch ist es nicht so weit, die einzelnen Funde müssen analysiert werden, die Gesamtheit der Massenproben muss in das System eingearbeitet werden. Erst dann sind seriöse Aussagen möglich.

Aber die jüngste Entdeckung eines 28 Karat schweren Steins in der Nordzone weckt einiges an Phantasie. Ist es doch zugleich der zweite Spezialdiamant in wenigen Tagen, der dort entdeckt wird. Das „Sahnehäubchen“ bilden zudem zwei pinke Diamanten, die ebenfalls auf diesem Areal gefunden wurden. Schon am Jahresanfang meldete Lucapa, dass man in einer alten Abraumhalde einen 3 Karat schweren pinken Diamanten entdeckt hat. Die aktuellen Diamantenfunde machen deutlich, dass es in dem Gebiet auch pinke Diamanten geben muss. Das erweitert das Spektrum.

Neben der fortdauernden Entnahme von Massenproben arbeiten die Mitarbeiter von Lucapa an der Erstellung der neuen Förderanlage. Diese soll pro Stunde 150 Tonnen Gestein verarbeiten können, so dass die Mine von Mothae in neue Dimensionen vorstoßen kann. Im zweiten Halbjahr soll die Anlage fertig sein und ihren Betrieb aufnehmen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Lucapa Diamond - Das werden sehr interessante Diam

Auf der Lulo-Diamantenmine macht ein neues Abbaugebiet Schlagzeilen. Auf dem „Mining Block 25“, den Lucapa Diamond (WKN: A0M6U8 / ASX: LOM) und seine lokalen Partner in Betrie

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Lucapa Diamond – Der Zauber von Lesotho

Bisher war Lucapa Diamond Company (WKN A0M6U8 / ASX LOM) in seinem operativen Wirken auf Angola fokussiert. Dort betreibt die australische Gesellschaft die Lulo-Mine, die viel

Silber Gewinnspiel

SilberFlyer

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung