Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Geologie, Geochemie und nun auch die heute veröffentlichte Geophysik deuten darauf hin, dass Group Ten Metals (TSXV: PGE / FRA: 5D32) im Stillwater-Komplex in Montana am Beginn einer gewaltigen Entdeckung stehen könnte!

Könnte Ivanhoe’s Platreef Entdeckung als Blaupause für Stillwater dienen? Auf dem 44 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet in direkter Nachbarschaft zum Sibanye-Stillwater Projekt mit Platin- und Palladiumvorräten von 80 Mio. Unzen haben jüngste elektromagnetische Untersuchungen insgesamt 12 schwergewichtige Ziele identifiziert. Die Befunde sind deshalb besonders aussagekräftig, weil sie sowohl mit der zugrundeliegenden geologischen Struktur korrespondieren wie mit den vorausgegangen geochemischen Bodenanalysen. Anleger sollten sich fragen: Könnte Group Ten vielleicht die Fortsetzung der Stillwater-Vorkommen besitzen? Das Upside für Group Ten wäre gigantisch!

Group Ten Metals Zusammenfallende geophysikalische geochemische und geologische Ziele
Quelle: Group Ten Metals

Noch ist diese Frage kaum mehr als eine Vermutung, aber die Kreise werden immer enger. Insbesondere die Analogie zwischen dem Stillwater-Komplex und dem ebenfalls weltberühmten südafrikanischen Bushfeld Komplex scheinen die Geologen von Group Ten zu leiten. Die beiden Komplexe weisen große Parallelen auf und beherbergen beide Weltklasse PGE-Minen.

Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass sich der Abbau im Stillwater Komplex noch auf eine einzige Struktur beschränkt, das so genannte J-M Reef. Es handelt sich hierbei um eine an manchen Stellen gerade einmal zwei Meter breite, 20 Kilometer lange Riffstruktur mit extrem hohen Platin- und Palladiumgehalten, die den gesamten Bergbau auf Stillwater ausmacht. Der Bushfeld Komplex kennt diese Riffstruktur ebenso, allerdings ist der Bushfeld Komplex schon viel großräumiger erschlossen. Im Bushfeld Komplex wurden neben den Riffstrukturen (insbesondere dem UG2 Reef) schon andere Lagerstättentypen entwickelt.

An erster Stelle ist hier das Platreef Projekt von Ivanhoe Mines zu nennen (die Machbarkeitsstudie für das Projekt ergab im Juli 2017 einen Net Present Value (NPV) nach Steuern von US$916 Millionen). Andere Minen außerhalb der Riffstruktur sind die Waterberg Mine und die Mogalakwena Mine. Charakteristisch für diese Projekte ist, dass sie nicht nur reich an Platin und Palladium sind, sondern auch hohe Gehalte an Nickel und Kupfer aufweisen (was bei Sibanye Stillwater nicht der Fall ist). Alle drei genannten Projekte liegen nicht in der Riffstruktur des Bushfeld Komplexes, sondern am nördlichen Rand des Bushfeld Komplexes. Und genau hier sieht Group Ten die Parallele.

Das Unternehmen möchte mit seiner Arbeit beweisen, dass die Mineralisierung auf dem Stillwater-Komplex ähnlich aufgebaut ist wie im Bushfeld-Komplex. Die Hypothese hat es in sich: Im Erfolgsfall könnte der südliche Teil des Stillwater Komplexes, der sich vollständig im Besitz von Group Ten befindet, ein zweites Platreef enthalten!

Für diese Vermutung könnte nicht zuletzt die geologische Entstehungsgeschichte sprechen. Nickel, Palladium, Platin gehören im Periodensystem zur gleichen Gruppe von Elementen, genauer gesagt stehen diese Elemente untereinander in der zehnten Gruppe – daher ja auch der Unternehmensname „Group Ten“! Die Geologen gehen davon aus, dass sich der Stillwater Komplex in erdgeschichtlich früher Zeit aus einer unterirdischen vulkanische Blase gebildet hat, die besonders reich an Gruppe-10 Metallen war. Gerade die hochkonzentrierten Riffstrukturen auf Stillwater lassen sich als „Niederschlag“ von Platin und Palladium interpretieren. Bei späteren Ereignissen hätten sich die anderen Elemente abgelagert. Im Zuge der Plattentektonik wurde das Ganze dann hochkant gestellt und gefaltet.

Wenn diese Hypothese stimmt, sollte es im Stillwater Komplex Zonen geben, die reicher an Platin sind (die Reefstrukturen) und andere Lagerstättentypen, die zwar auch noch Platin enthalten, aber reicher an Kupfer, Nickel und Kobalt sind. Genau darauf hat es Group Ten abgesehen. Denn eben diese Unterscheidung trifft Group Ten, wenn es fünf Ziele vom „PGE-Reef-Typ“ und sieben Ziele mit „Magmatic PGE-Ni-Cu conductors“ ausweist. Group Ten könnte demnach sowohl hochgradige Platin-Riffe haben wie auch großflächiger verteilte Lagerstätten mit höheren Anteilen von Kupfer, Nickel und Kobalt.

Wir auf Goldinvest.de haben Group Ten von Anfang an begleitet und den Weg von 0,06 CAD auf inzwischen 0,25 CAD verfolgt. Gemessen an dem unserer Ansicht nach gewaltigen Potenzial des Unternehmens steht man aber noch ganz am Anfang. Group Ten könnte eine große Zukunft vor sich haben. Jetzt wird es darauf ankommen, schlagkräftige Investoren wie Resource Capital, Sumitomo oder andere an Bord zu holen. Das Format dazu hat das Stillwater Projekt allemal. Offen ist, wann die Großen kommen, aber daran, dass sie eines Tages kommen werden, zweifeln wir jedenfalls nicht.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de/
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Group Ten Metals nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Broadway Gold beginnt mit Untertagebohrungen

Broadway Gold Mining Ltd. (TSX-V: BRD) (OTCQB: BDWYF) (Frankfurt: BGH.F) legt nochmals nach und gibt bekannt, dass das Unternehmen zusätzlich zu den Bohrungen von über Tage je

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Millennial Lithium sichert sich spannendes Projekt

Jüngst waren es zwei Kaufempfehlungen für die Aktie von Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML), die im Fokus standen. Nun kommen wieder hoch interessante Neuigkeiten vom U

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung