4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Seltene Erden sind nicht wirklich selten, doch die Dominanz Chinas in diesem Bereich lässt es für westliche Endnutzer teilweise so aussehen. Zumal China immer wieder seine Handelsmacht als Waffe einsetzt und dies im Sektor der Seltenen Erden vor einigen Jahren schon einmal tat – und damit einen gigantische Preisrallye auslöste. Angesichts dessen haben verschiedene Länder begonnen, sichere Lieferketten für mehrere kritische und strategische Mineralien, Seltene Erden eingeschlossen, aufzubauen.

Diese chinesische Vorherrschaft bedroht dabei sowohl das zivile als auch das militärische Angebot. Eine Situation, die durch die zahlreichen geopolitischen Konflikte, in den China und der Westen oft auf entgegengesetzten Seiten stehen, noch verschärft wird. Das hierzulande noch quasi völlig unbekannte australische Unternehmen, das wir unseren Lesern heute vorstellen, ist bereit, von dieser historisch günstigen Ausgangslage zu profitieren!

USA setzt auf einheimische Versorgung mit Seltenen Erden

Auch und insbesondere die USA wollen eigene, sichere Quellen Seltener Erden erschließen und haben – Demokraten und Republikaner waren sich ausnahmsweise einmal einig – Gesetze verabschiedet, die sowohl die vor- als auch die nachgelagerte Produktion Seltener Erden im eigenen Land begünstigen soll. Unter anderem sind allein 800 Mio. USD für Forschung und Entwicklung vorgesehen.

Die nachgelagerte Produktion umfasst auch die separierten Produkte, ein Bereich, in dem China derzeit ca. 90% (!) des weltweiten Angebots stellt. Der einzige Produzent getrennter Seltener Erden-Produkte außerhalb Chinas – über den wir auf GOLDINVEST.de auch schon öfter berichtet haben – ist die australische Lynas mit ihrer LAMP-Anlage in Malaysia. Und Lynas erhielt erst vor Kurzem vom US-Verteidigungsministerium den Auftrag, Separationsanlagen sowohl für die schweren als auch für die leichten Seltenen Erden in den USA zu errichten.

Es kommt hinzu, dass die Notwendigkeit, eine sichere Quelle Seltener Erden zu entwickeln auch dadurch unterstrichen wird, dass Experten weltweit davon ausgehen, dass die Nachfrage erheblich steigen wird – insbesondere auf Grund der rasant wachsenden Bedeutung so genannter grüner Technologien, die auch Elektromobile und Windkraftanlagen umfassen. Hier werden Seltene Erden wie Neodym und Praseodym größtenteils eingesetzt, da sie wichtige Bestandteile der Magneten sind, die in diese Anwendungen zum Einsatz kommen. Analysten erwarten zum Beispiel, dass die Nachfrage nach Neodym und Praseodym im kommenden Jahrzehnt mit bis zu 7% pro Jahr wachsen wird!

American Rare Earths: Der Name ist Programm

Diese Gemengelage stellt unserer Ansicht nach eine ideale Gelegenheit für Rohstoffunternehmen dar, in den Seltene Erden-Sektor in den USA einzutreten – sowohl was Abbau und Verarbeitung als auch was eine Teilnahme an den Forschungs- und Entwicklungsbemühungen im Bereich der Verarbeitungstechnologien angeht. Das hat auch die australische American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) erkannt, die sich auf die Exploration nach und Entwicklung von Vorkommen strategischer Metalle wie Seltene Erden und Scandium in den USA konzentriert. Der geographische Fokus wird auch daran deutlich, dass außer dem Managing Director alle Mitarbeiter in den Vereinigten Staaten ansässig sind.

American Rare Earths verfügt mit der Seltene Erden- und Scandium-Liegenschaft La Paz im Westen des US-Bundesstaates Arizona über ein Projekt, dass bereits eine angezeigte und geschlussfolgerte Ressourcenschätzung von 128,2 Mio. Tonnen bei 0.037% Gesamt-Seltene-Erdenelementen (total rare earth elements bzw. TREE) aufweist.

ARR Resources La Paz

Die La Paz-Ressource; Quelle: American Rare Earths

Darüber hinaus besitzt man auch das Seltene Erden-Projekt Laramie in Wyoming, ein Projekt in einer frühen Entwicklungsphase, das man von Zenith Metals übernimmt. Zusätzlich hat American Rare Earth ein weiteres Projekt in Nevada aufgetan, das nur 30 Kilometer von der einzigen produzierenden Seltene Erden-Mine der USA namens Mountain Pass entfernt liegt. Dieses Gebiet erstreckt sich über 626 Hektar unter Kontrolle des Bureau of Land Management und es wurden bereits Proben zur Analyse entnommen, was als Vorbereitung für das Absteckung und die Beantragung der Claims dient.

Bohrungen auf La Paz angelaufen

Vor wenigen Tagen haben die Bohrungen auf dem La Paz-Projekt begonnen, das eine große, nahe der Oberfläche gelegene (bislang wurde nur bis in Tiefen von bis zu 31 Metern gebohrt), wenn auch niedrige Gehalte aufweisende Lagerstätte beherbergt, die aber in die Tiefe und entlang des Streichens offen bleibt. American Rare Earths will zum einen natürlich die Lagerstätte ausweiten, zum anderen aber auch – und das ist entscheidend – Proben für die Metallurgie, Konzentrierung und Extraktion eingeschlossen entnehmen.

ARR Claims La Paz

Die La Paz-Claims; Quelle: American Rare Earths

In dieser Hinsicht geht das Unternehmen Partnerschaften ein, um voranzukommen. Das ist von entscheidender Bedeutung, denn die Metallurgie ist der Schlüssel, der die Werte eines Seltene Erden-Projekts heben hilft. Die Optimierung von vorläufigen Arbeiten, die schon 2011 durchgeführt wurden, könnte dabei – nach Ansicht der Analysten von Taylor Collison, die die Aktie vor Kurzem mit „spekulativ kaufen“ bewerteten – zu einem Flussschema führen, das ein sauberes, hochgradiges Konzentrat bei hoher Gewinnungsrate produziert, das zusammen mit den anderen genannten Faktoren dazu führen könnte, die vergleichsweise niedrigen Gehalte mehr als nur auszugleichen.

Hinzu kommt, dass die Vererzung mineralogisch relativ einfach ist und – im Gegensatz zu vielen anderen Projekten – keine radioaktiven Elemente enthält, was eine erhebliche Kostenersparnis bedeutet. Bisherige Arbeiten hatten allerdings das auch vorhandene Scandium nicht berücksichtigt, dass American Rare Earths mittlerweile als Produkt von La Paz betrachtet und das den Wert des Projekts erheblich steigern könnte.

Forschungs- und Entwicklungskooperationen zur Verarbeitungstechnologie

Ein weiterer Teil der US-Strategie von American Rare Earths ist die Forschung und Entwicklung in Hinsicht auf Innovationen bei der Verarbeitung. Dabei hat sich das Unternehmen mit dem Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) und Pennsylvania State University (Penn State) bei der Forschung nach Seltene Erden-Extraktionstechnologien zusammengetan, wobei Proben sowohl von La Paz als auch Laramie verwendet wurden. Dabei wurde eine erfolgreiche Demonstration erreicht, die den Proof-of-Concept bei der Verwendung von Bisorptionstechnologie lieferte. Die Arbeiten werden fortgesetzt.

Darüber hinaus erfährt American Rare Earths Interesse von anderen Gruppen, weitere, innovative Extraktionsverfahren zu testen, darunter auch Lixivia mit dem SELEX™-Prozess. Als Teil dieser Arbeiten bemüht sich das Unternehmen zudem um bis zu 1,4 Mio. USD an Forschungsgeldern des US-Energieministeriums.

Zusätzlich zu den beschriebenen Aktivitäten und unabhängig von dem für La Paz geplanten Metallurgieprogramm hat American Rare Earths Wood plc beauftragt, diese Arbeiten zu leiten, wobei die Tests vom Saskatchewan Research Council durchgeführt werden, der bereits die ursprünglichen Arbeiten auf La Paz vornahm.

Broken Hill-Beteiligungen

American Rare Earths hält auch weiterhin Beteiligungen in der Nähe von Broken Hill im australischen Bundesstaat New South Wales, darunter eine 2%ige NSR-Royalty (Prozentsatz des Bruttogewinns aus der Rohstoffproduktion, abzüglich Transportkosten, Versicherung und Verarbeitungskosten) in Bezug auf das Kobaltprojekt Broken Hill von Cobalt Blue Holdings. Die Projekte sind vielversprechend in Bezug auf Edel- und Buntmetalle, wobei verschiedene Optionen in Betracht gezogen werden, um Werte zu schaffen.

American Rare Earths hatte Mitte Januar 5 Mio. AUD in der Bank und Beteiligungen im Wert von damals rund 2,13 Mio. AUD, sodass das Unternehmen über ausreichend volle Kassen verfügt, seine laufenden Arbeitsprogramme zu finanzieren. American Rare Earths weist übrigens mit 301,9 Mio. ausstehenden Aktien – für eine australische Explorationsgesellschaft ist das geradezu sparsam – aktuell eine Marktkapitalisierung von nur ~29,59 Mio. AUD auf.

Fazit:

American Rare Earths hat unserer Ansicht nach für den Einstieg in den US-amerikanische Markt für Seltene Erden derzeit nahe zu die perfekte Ausgangslage und ist erst einmal ausreichend finanziert, um seine Aktivitäten sowohl bei der Erweiterung und Bestimmung der La Paz-Ressource – man hofft auch auf höhere Gehalte in der Tiefe – als auch in Hinsicht auf Metallurgie uns Verarbeitungstechnologien wichtige Schritte voranzubringen. Angesichts der verschiedenen Initiativen, die zudem noch 2021 in eine erste Studie zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (PEA, Preliminary Economic Assessment) münden sollen, ist ein starker Newsflow in den kommenden Wochen und Monaten sehr wahrscheinlich. Und damit, so glauben, sollte auch die Sichtbarkeit des Unternehmens und infolgedessen das Interesse der Investoren steigen.

Die heutige Vorstellung von American Rare Earths ist ein erster Einstieg in die Untersuchung des Unternehmens, die unserer Ansicht nach aber bereits das erhebliche Potenzial des Unternehmens aufweist. Wir werden auf jeden Fall weiter berichten. Natürlich bestehen auch große Risiken, das darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Aber das ist der Preis, den spekulative Anleger für Chancen dieser Art zahlen müssen.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der American Rare Earths halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (American Rare Earths) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu American Rare Earths entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von American Rare Earths profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Weitere Nachrichten

American Rare Earths: Fidelity wird neue...
American Rare Earths: Fidelity wird neue... Den erfolgreichen Abschluss einer strategischen Kapitalerhöhung kann American Rare Earths Ltd. (ASX: ARR, FSE: 1BHA) zu Begin... 169 views Mon, 06 Dec 2021, 08:36:14
American Rare Earths: Erfolgreiche neue ...
American Rare Earths: Erfolgreiche neue ... In den Vereinigten Staaten liegen die wichtigsten Projekte von American Rare Earths (ASX: ARR, FSE: 1BHA). Doch ein Börsenlis... 375 views Tue, 23 Nov 2021, 08:36:30
American Rare Earths: Erste Kernbohrunge...
American Rare Earths: Erste Kernbohrunge... Im Juni 2021 hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) mit dem Halleck-Creek-Projekt im US-Bundesstaat Wyoming e... 481 views Sat, 06 Nov 2021, 09:04:32
American Rare Earths: Rohstofflieferunge...
American Rare Earths: Rohstofflieferunge... Western Rare Earths, die 100%ige Tochterfirma von American Rare Earths Ltd. (ASX: ARR, FSE: 1BHA) hat damit begonnen, Rohstof... 287 views Tue, 12 Oct 2021, 08:28:52
American Rare Earths: Chris Gibbs überni...
American Rare Earths: Chris Gibbs überni... von axinocapital Mit Wirkung zum 1. November 2021 übernimmt Chris Gibbs als neuer CEO von Keith Middleton die operative Leit... 268 views Tue, 05 Oct 2021, 11:03:46
Amercian Rare Earths: Drastisches Wachst...
Amercian Rare Earths: Drastisches Wachst... Erst Mitte August hatte die australische American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) eine potenzielle Neuentdeckung auf ihrem... 672 views Wed, 29 Sep 2021, 09:23:37
American Rare Earths: Zur rechten Zeit a...
American Rare Earths: Zur rechten Zeit a... Die Vereinigten Staaten sind entschlossen, sich von ihrer Abhängigkeit von China im Bereich der Seltenen Erden zu befreien. S... 730 views Thu, 16 Sep 2021, 13:16:29
American Rare Earths: Die Kursparty geht...
American Rare Earths: Die Kursparty geht... American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) legt einmal mehr den Turbo ein: Um rund 12% geht es heute bei starkem Handelsvolu... 963 views Thu, 26 Aug 2021, 07:54:07
American Rare Earths: Seltene Erden-Geha...
American Rare Earths: Seltene Erden-Geha... American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) landet im Moment einen Treffer nach dem anderen, wenn es darum geht, das Potenzia... 1348 views Tue, 17 Aug 2021, 08:40:24
American Rare Earths: Direkte Förderung ...
American Rare Earths: Direkte Förderung ... Erst vor wenigen Tagen haben die USA ein gigantisches Infrastrukturprogramm verabschiedet, das in den kommenden Jahren Invest... 634 views Fri, 13 Aug 2021, 12:03:05