Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Hervorragende Neuigkeiten veröffentlicht heute der australische Diamantproduzent Lucapa Diamond Company (WKN A0M6U8 / ASX LOM). Wie das Unternehmen nämlich bekannt gab, konnte man die Diamantressource der alluvialen Mine Lulo (Angola) deutlich steigern!

Lucapa hatte die unabhängigen Experten von Z Star Mineral Resource Consultants aus Kapstadt mit der Aktualisierung beauftragt, bei der folgende Faktoren berücksichtigt wurden:

- die laufende Ausbeutung der Vorkommen bis zum 31. Dezember 2020. In diesem Zeitraum wurden Diamanten mit einem Gesamtgewicht von rund 23.600 Karat aus ca. 271.700 Kubikmetern Geröll gewonnen;
- die Abgrenzung neuer oder zusätzlicher Ressourcen sowie das verbesserte Verständnis der bestehenden Ressourcengebiete durch ein ausgedehntes, 4.000 Handbohrungen umfassendes Bohr- sowie ein 770 Löcher umfassendes Testgrubenprogramm und
- der Verkauf der 2020 produzierten Diamanten.

Diamantressource Lulo zum 31. Dezember 2020

Quelle: Lucapa Diamond Company

Und selbst nachdem man die 2020 abgebauten 23.600 Karat sowie eine Absenkung des Gehalts auf 6,86 Karat pro 100 Kubikmeter vornahm (vor allem auf Grund der Anpassung des Verwässerungsfaktors) stieg in der neuen Ressource die Zahl der Karat in situ um 35% auf 135.900 Karat! Wie der Bericht der Experten zudem aufzeigte, konnte durch den Nachweis zusätzlicher Ressourcen das Volumen des für den Abbau geeigneten Gerölls auf 2 Mio. Kubikmeter erhöht werden. Das entspricht bei den aktuellen Raten einem für fünf Jahre ausreichende Durchsatz.

Natürlich wirkte sich auch hier die Corona-Pandemie aus, die dazu führte, dass der angenommene, durchschnittliche Wert pro Karat auf 1.440 USD gesenkt wurde. Bislang wurden auf Lulo Diamanten mit einem Gesamtgewicht von 112,000 Karat gewonnen und von Lucapa und seinen Partnern für insgesamt 200 Mio. USD verkauft. Dabei lag der Durchschnittspreis bei 1.790 USD pro Karat. Und – wie verschiedentlich erwähnt – mittlerweile haben sich Diamantnachfrage und Preise erholt und liegen in etwa wieder auf dem Niveau von vor der Pandemie...

Fazit:

Die Investitionen in die Exploration auf Lulo haben sich offensichtlich ausgezahlt. Denn der Anstieg der Ressource um 35% auf ca. 136.000 Karat ist ein neuer Rekord – und dies trotz mittlerweile sechs Jahren Ausbeutung! Auch der Wert der neu abgegrenzten Gebiete zeigt sich wieder, wie Lucapas Managing Director Stephen Wetherall erklärte, da diese einen wahren Strom hochwertiger Edelsteine geliefert hätten. Zusammen mit der Steigerung der Kapazität der Mothae-Mine in Lesotho (wir berichteten) scheint uns Lucapa 2021 auf einem guten Weg zu sein.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Lucapa Diamond Company entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenskonflikt.