Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Preis eines der wichtigsten Materialien zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien – Kobaltsulfat – hat seinen Anstieg auch im August fortgesetzt und legte um bislang mehr als 14% zu. Der von den Experten von Benchmark Mineral Intelligence dargestellte Kobaltsulfatpreis, ist auf Grund der steigenden Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien bereits das ganze laufende Jahr über gestiegen.

Obwohl der Markt saisonal bedingt derzeit eher ruhiger ist, zeigten Transaktionen in China demzufolge einen Anstieg des Kobaltsulfatpreises von durchschnittlich 80.000 Renminbi (ca. 12.005 USD) pro Tonne im Juli auf bislang 91.500 RMB (ca. 13.731 USD) pro Tonne im August. Dafür gibt es laut Benchmark gleich mehrere Gründe.

Die Experten schätzen den gesamten Kobaltmarkt weltweit für 2016 auf 93.000 Tonnen. Davon macht den Experten zufolge die Nachfrage aus dem Markt für Lithium-Ionen-Batterien 48.000 Tonnen aus. Schon 2021 aber gehen die Experten von einem Anstieg der Batterienachfrage auf 83.000 Tonnen aus!

Hinzu kommt, dass die Verarbeitungskapazitäten aufgrund von Umweltschutzanforderungen begrenzt sind. Viele Affinerien in China stehen unter verstärkter Beobachtung und Überprüfung durch die Behörden der Volksrepublik. Und in vielen Fällen wurden Nachbesserungen verordnet, die die Kosten in die Höhe trieben und damit auch die Preise für die Käufer steigen ließen.

Darüber hinaus gehen viele Marktteilnehmer davon aus, dass nach der ruhigeren Sommerzeit weiter steigende Kobaltpreise zu erwarten sind, da Kobaltverbraucher und Händler wieder zum normalen Geschäft zurückkehren.

Ein weiterer Grund für den laut Benchmark anhaltenden Preisdruck bei Kobaltsulfat ist, dass auch das Ausgangsmaterial immer teurer wird. Im Januar dieses Jahres wurde Kobaltmetall noch für rund 32.000 USD pro Tonne gehandelt. Zum 22. August lag der Cash-Preis an der LME hingegen bereits bei 59.500 USD pro Tonne...

Lassen Sie sich die Berichte von GOLDINVEST.de kostenlos direkt in ihr Postfach liefern, melden Sie sich HIER für unseren Newsletter an!

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Canada Silver Cobalt erprobt neues Verfahren zum B

Trotz der schwerwiegenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Automobilwirtschaft stieg 2020 der Absatz von Elektromobilen rasant. Und die meisten Analysten glauben, dass

Lithiumproduzent Livent meldet Liefervereinbarung

Der Produzent von Lithium und Lithiumverbindungen Livent (NYSE LTHM / WKN A2N464) hat im vierten Quartal 2020 einen Umsatz von 82,2 Mio. Dollar erzielt. Das bedeutet einen Ans

Portofino macht nächsten Explorationsschritt auf L

Die kanadische Portofino Resources (WKN A2PBJT / TSXV POR) hat ein Team auf das Lithiumprojekt Yergo in Argentinien geschickt, das dort geophysikalische Untersuchungen durchfü