Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Erst vor Kurzem hatte die kanadische Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) ihre Gold-Mine Sugar Zone offiziell eröffnet. Aktuell arbeitet man daran, die Mühle zur kommerziellen Produktion zu bringen. Dabei ist man schon ein gutes Stück vorangekommen!

Wie Harte nämlich heute bekannt gab, wird im Mühlenkomplex bereits eine konstante Durchsatzleistung von 575 Tonnen pro Tag erreicht. (Das ist die bislang genehmigte Kapazität.) Das Unternehmen von CEO Stephen G. Roman hat damit 2018 bereits mehr als 24.000 Tonnen Material in der Mühle aufbereitet und ist auf dem besten Weg, wie angestrebt, bis Ende des Jahres die kommerzielle Produktion zu erreichen!

Aktuell wird die Mühle noch mit hochgradigem Untertageerz sowie mit Haldenmaterial von der Oberfläche beschickt. Bis Anfang 2019 aber soll dann nur noch Material aus dem Abbau untertage verarbeitet werden.

Parallel dazu stellt Harte auf dem Minengelände ein Flotationskonzentrat her. Das wies zuletzt sogar höhere Goldgehalte auf als erwartet. Es wird zur weiteren Verarbeitung an das Hüttenwerk Horne geliefert. Darüber hinaus wird auf der Sugar Zone Mine Gold mit Hilfe eines Gravitationskreislaufes gewonnen und in Form von Goldbarren abtransportiert.

Doch Harte treibt nicht nur die Produktionsaktivitäten voran, sondern erkundet das Sugar Zone-Projekt fortwährend mit weiteren Bohrungen. Dabei konnte das Unternehmen zum Beispiel die hochgradige Vererzung in der Middle Zone in die Nähe der Oberflächen ausdehnen. Unter anderem erbrachte eine Bohrung nämlich 16,44 g/t Gold über 2,52 Meter ab nur 100 Meter Tiefe.

Gleichzeitig konnte Harte die Vererzung der Middle Zone 750 Meter unter der Oberfläche um 250 Meter im Streichen ausweiten, sodass sie nun mit der Wolf Zone zusammenläuft. Hierbei erbohrte man unter anderem 6,80 g/t Gold über 2,00 Meter, 7,39 g/t Gold über 2,06 Meter und 5,14 g/t Gold über 2,08 Meter. Harte bringt in diesem Gebiet aktuell zusätzliche Bohrungen nieder, um die geschlussfolgerten Mineralressourcen zu erweitern, die in die nächste Ressourcenschätzung einfließen werden.

Harte Gold Darstellung der Ressourcen
Darstellung der bisher nachgewiesenen Ressourcen (ohne Wolf Zone); Quelle: Harte Gold

Die Infill-Bohrungen (Bestimmungsbohrungen) in der Sugar und der Middle Zone wurden hingegen jetzt abgeschlossen und man arbeitet bereits an einer neuen Ressourcenschätzung basierend auf allen im Jahr 2018 niedergebrachten Bohrungen. Ausgehend von den bislang vorliegenden Bohrergebnissen rechnet Harte damit, dass die Tonnage und der Gehalt der Ressourcen in der Kategorie angezeigt signifikant steigen werden. Zumal man an der Nordflanke der Middle Zone, in einem Gebiet, das bisher nicht in der Ressource oder im Minenplan eingeschlossen war, auf hochgradige Vererzung stieß. Die neue Ressourcenschätzung soll schon im ersten Quartal 2019 vorgelegt werden.

Darüber hinaus wird Harte alle 2018 auf der Wolf Zone durchgeführten Bohrungen in das nächste Ressourcen-Update aufnehmen, wobei es sich um ganz neues Material handelt. Es war dem Unternehmen im vergangenen Jahr gelungen, die Goldvererzung in der Wolf Zone um ungefähr 300 Meter im Streichen und um 700 Meter in Fallrichtung zu erweitern.

Insgesamt liest sich also das Update zu den Aktivitäten auf dem Sugar Zone-Projekt unserer Ansicht nach in allen Belangen sehr positiv. Es wird sich zeigen, ob die Verkündung des Erreichens der kommerziellen Goldproduktion und später die neue Ressourcenschätzung dem Harte-Kurs neuen Schwung verleihen können. Wir werden für unsere Leser auf jeden Fall dranbleiben.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Harte Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Harte Gold profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Goldproduzent Newcrest Mining verdoppelt Halbjahre

Der größte Goldproduzent Australiens Newcrest Mining (WKN 873365) hat den Gewinn des ersten Geschäftshalbjahres mehr als verdoppelt. Dazu trug vor allem die Rekordproduktion a

Pasinex sieht 2019 als Übergangsjahr

Pasinex Resources Limited (CSE: PSE; FSE: PNX) wird im laufenden Jahr 2019 deutlich weniger Tonnage produzieren als 2018. Die heute veröffentlichte Produktionsvorschau für das

Agnico Eagle erwartet 2019 Rekordgoldproduktion

Gestern nach Börsenschluss in Kanada legte auch Agnico Eagle Mines (NYSE/TSX AEM / WKN 860325) die Zahlen zum vierten Quartal und Gesamtjahr 2018 vor. Das in Toronto ansässige

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung