Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die in London gelistet Gemfields (WKN A0HMWZ) hat in der vergangenen Woche auf einer Auktion in Singapur den bislang höchsten Erlös überhaupt erzielt. Das Unternehmen verkaufte dabei Rubine und Amaryl im Gegenwert von 54,8 Mio. Dollar.

Dabei erzielte Gemfields im Durchschnitt 61 Dollar pro Karat für 895.848 Karat aus den knapp über 1 Millionen Karat, die zum Verkauf standen. Auf der Auktion veräußerte das Unternehmen 85% angebotenen Volumens und 98% nach Wert.

Das ist ein Anstieg von 24% gegenüber dem letzten Auktionsrekord aus dem Juni 2016 als Gemfields 44,3 Mio. Dollar aus dem Verkauf von Rubinen erlöste.

Die Quelle der Edelsteine von Gemfields ist die Montepuez-Mine in Mozambique. Das Unternehmen betreibt zudem die Smaragd-Mine in Sambia und hält eine Beteiligung von 50% an der ebenfalls in dem afrikanischen Land gelegenen Amethyst-Mine Kariba.

Gemfields-CEO Ian Harebottle betrachtet die Nachfrage der Kunden als sehr ermutigend und sieht zukünftig großes Potenzial für die Rubinbranche.

Sein Unternehmen ist zurzeit Ziel eines Bieterstreits zwischen Großaktionär Pallinghurst Resources und der chinesischen Fosun, die jeweils Übernahmegebote für Gemfields abgegeben haben.

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Lucapa Diamond profitiert von Erholung am Diamantm

Diamantproduzent Lucapa Diamond Company (WKN A0M6U8 / ASX LOM) scheint von der sich verbessernden Lage am Diamantmarkt profitieren zu können. Mit den jüngsten Verkäufen von Ro

Kupferpreis steigt rasant

Der Kupferpreis geht durch die Decke. Er stieg am 22. Februar auf zwischenzeitlich 8 806 USD pro Tonne, das sind 400 Euro mehr als am Montag vor einer Woche. Damit erreicht de

Barrick stößt peruanische Goldmine ab

Der kanadische Minengigant Barrick Gold (NYSE GOLD / WKN 870450) stößt die Lagunas Norte-Mine in Peru ab. Der Käufer, Boroo Pte Ltd aus Singapur, legt dafür rund 81 Mio. Dolla