Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Meldungen zur Metallurgie sind das Schwarzbrot für Explorationsunternehmen: wenig geliebt, weil eher eine Kost für technische Experten, aber nahrhaft. Aus Anlegersicht gilt die Regel: Je früher metallurgisch getestet wird, desto besser. Denn im Extremfall kann eine schlechte Metallurgie ein Projekt beenden. Man kann daher verstehen, warum Unternehmen dazu tendieren, diese Tests möglichst spät anzusetzen. Der Lithiumexplorer 92 Resources Corp. (TSX-V: NTY, FRA: R9G2) ist dieser Versuchung nicht erlegen.

Im Gegenteil, 92 Resources legt schon zu einem frühen Zeitpunkt erste metallurgische Testergebnisse zu seiner Lithiumprojekt Hidden Lake in den North West Territories vor – die Ergebnisse bestätigen, dass „übliche und herkömmliche Prozess-Fließschemata, die bei solchen Mineralisierungsarten angewendet werden, anwendbar sind.“ Und Normalität ist hier mal etwas Gutes!

Die Tests haben ergeben, dass die Freisetzung des lithiumhaltigen Spodumenminerals „sehr gut“ ist (etwa 90 Prozent bei einem P80 von -425 Mikrometern). Dies wiederum deutet darauf hin, dass für die Gewinnung eines marktfähigen Konzentrats bewährte Schwimm-/Sink-Verfahrens- und Flotationstechniken eingesetzt werden können.

Ein Detail der Tests ist bemerkenswert und wird deshalb auch eigens in der Meldung hervorgehoben: Der Eisengehalt des lithiumhaltigen Spodumens ist mit durchschnittlich 0,22 Prozent Eisenoxid besonders niedrig. Das könnte bei der späteren Vermarktung eines Konzentrats ein wichtiger Wettbewerbsfaktor sein, denn chinesische Aufkäufer achten besonders auf Verunreinigungen durch Eisen.

Das Hidden Lake Projekt besitzt, wie viele Pegmatitlagerstätten, auch einen Anteil an Tantal. Auch dessen Eigenschaften wurden untersucht. Das Tantal kommt als Oxid vor und ist möglicherweise abbaubar. Endgültiges kann dazu erst im Rahmen der zweiten Testphase gesagt werden. Für diese Tests ist das intakte Gestein erforderlich, während für die bisher durchgeführten Untersuchungen Gesteinsreste aus Bohrkernen ausreichend waren. In der zweiten Testreihe werden insbesondere die Eigenschaften bei der Schwerflüssigkeitsseparation untersucht, die ebenfalls als übliches Verfahren bei Pegmatitlagerstätten eingesetzt wird.

92 Resources geht systematisch vor und unternimmt alles, was ein seriöses Explorationsunternehmen tun kann. Wir werden die Story weiterverfolgen.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien des erwähnten Unternehmens halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Millennial Lithium entdeckt gewaltiges Lithiumziel

Der Strom der positiven Nachrichten von den Lithiumprojekten der kanadischen Millennial Lithium Corp. (WKN A2AMUE / TSX-V ML) reißt nicht ab. Hatte das Unternehmen zuletzt mit

Millennial Lithium: Ist das Potenzial in Argentini

Die Chancen, dass Pastos Grandes zu einer großen und erfolgreichen Lithium-Mine wird, werden immer größer. Vieles ist noch Phantasie, manches ist Hoffnung, doch die Indizien u

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung