Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die australische Lucapa Diamond Company (WKN A0M6U8 / ASX LOM) betreibt bereits zwei Diamantminen, die Kimberlitmine Mothae in Lesotho sowie die alluviale Lulo-Mine in Angola. Doch das Unternehmen hält auch 80% an einem spannenden Explorationsprojet namens Brooking in West Australien. Von dort gab es jetzt vielversprechende Neuigkeiten.

Wie Lucapa und Partner Leopold Diamond nämlich meldeten, fiel die jüngste Beprobung von aussichtsreichen Zielen auf Brooking, das Projekt liegt in der Lamproit-Provinz West Kimberley, positiv aus und erbrachte unter anderem sieben Diamanten, davon zwei Makrodiamanten (>0,5 mm Durchmesser). Darüber hinaus konnten insgesamt 72 Chromite aus Lehm und Flussbetten gewonnen werden, die bei erster Betrachtung einer Art ähneln, die in Zusammenhang mit Lamproit steht.

Lucapa hatte, wie Ende Oktober angekündigt, ein weiteres Explorationsprogramm angestoßen, das neben den genannten Beprobungen auch die Entnahme geochemischer Proben in sechs auf Brooking identifizierten Zielen beinhaltete.

LOM Location of the Brooking Diamond Exploration Project
Lage des Brooking-Projekts; Quelle: Lucapa Diamond

Hohe Wahrscheinlichkeit für Lamproit-Schlote

Laut Lucapa deuten die Ergebnisse der Proben auf das Vorkommen drei neuer Lamproite hin, wobei zwei Ziele eine ähnliche Bodengeochemie aufweisen wie zuvor auf Brooking entdecktes Lamproit. Schon 2018 hatten Lucapa und deren Partner auf Brooking diamanthaltigen Lamproit nachgewiesen – und mit einem Bohrprogramm auf der Lamproit-Entdeckung Little Spring Creek mehr als 1.300 Mikro- und Makrodiamanten gefördert.

Lamproit – wie Kimberlit – kann Diamanten und andere damit in Verbindung stehende Minerale und Elemente enthalten. Die geochemische Analyse zeigte, dass eine Reihe von Bodenproben aus die Zielgebieten A und B reich an Seltene Erden Elementen waren, die allgemein mit Lamproit in Verbindung gebracht werden. Und diese Ziele liegen auch in der Nähe von Proben aus Flüssen, die ebenfalls Diamanten und Chromite erbrachten. Es besteht nach Ansicht von Lucapa also eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass auf jedem der Ziele A und B Lamproit-Schlote vorhanden sind. Das soll nun in der nächsten Explorationsphase bestätigt werden!

Die im Gebiet C entnommenen Proben erbrachten Diamanten und Chromite über einer von Nordnordwest nach Südsüdost verlaufenden Struktur, die auf Satellitenbildern zu erkennen ist. Das deutet laut dem Unternehmen auf das mögliche Vorkommen eines Lamproitdamms hin.

The six Brooking target areas and associated sample locations
Zielgebiete auf Brooking; Quelle: Lucapa Diamond

Lucapa und Partner Leopold Diamonds wollen jetzt bestätigen, dass Lamproitschlote in den Zielgebieten A und B vorkommen könnten. Dazu wird man anhand der gewonnenen Informationen nun zukünftige Bohrstandorte oder die Standorte für Grabenziehungen planen.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, wurden auch in den Zielgebieten D and E in zwei Proben Diamanten und Chromite entdeckt. Hier seien weitere Explorationsaktivitäten erforderlich, um mögliche Ziele zu definieren, hieß es.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Lucapa Diamond Company entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Früher Vogel: Metallis Resources sichert Verträge

Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS, OTCQB: MTLFF, FWB: 0CVM) trifft frühzeitig umfassende Vorbereitungen für das bevorstehende Bohrprogramm 2021 auf seinem unternehmenseigene

Portofino Resources erweitert seinen Lithium-Fokus

Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR; FRA: POTA) geht mit dem Trend und erweitert sein Portfolio an Projekten rund um Red Lake in Ontario um ein weiteres Lithium-Projekt, das

Interview Euro Sun Mining: Auf dem Weg zu europäis

Auch die Kollegen von Crux Investor haben vor Kurzem ein sehr interessantes Interview mit Scott Moore, dem CEO von Euro Sun Mining (WKN A2ARP6 / TSX ESM) geführt. Das Unterneh