Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Goldproduzent Kinross (WKN A0DM94 / TSX K) hat den Gewinn des zweiten Quartals gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Das, so der Konzern gestern nach Börsenschluss, sei auf den hohen Goldpreis bei gleichzeitig gesunkenen Kosten zurückzuführen.

Kinross gab den Nettogewinn des Juniquartals mit 195,7 Mio. Dollar oder 0,16 Dollar pro Aktie an, während der bereinigte Nettogewinn 194 Mio. Dollar oder 0,15 Dollar pro Aktie betrug. Damit erreichte das Unternehmen das obere Ende der Analystenprognosen.

Darüber hinaus stieg laut Kinross der operative Cashflow des zweiten Quartals im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30% auf 432,8 Mio. Dollar. Der bereinigte, operative Cashflow lag bei 416,9 Mio. Dollar und damit um 45% über dem Vorjahresniveau.

Kinross habe ein starkes zweites Quartal vorgelegt, so CEO J. Paul Rollison. Die Margen seien im Vergleich zum Vorjahr um 53% gestiegen – und damit deutlich stärker als der durchschnittlich erzielte Goldpreis (+31%). Das habe auch an der guten Performance der Minen im Portfolio des Konzerns gelegen und daran, dass die drei größten Minen – Paracatu, Kupol und Tasiast – die niedrigsten Kosten auswiesen.

Allerdings fiel die Produktion des Quartals im Gegensatz zu Gewinn und Cashflow. Laut Kinross förderte man 575.846 Unzen Goldäquivalent, was einen Rückgang von 11% gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet. Vor allem auf den Minen Paracatu, Round Mountain und Chirano sei die Produktion zurückgegangen, während Bald Mountain und Kupol einen Produktionsanstieg vorweisen konnten, hieß es.

Kinross meldete zudem Umsatzkosten pro produzierter Unze Goldäquivalent von 725 USD und so genannte „all-in sustaining cost“ (AISC) von 984 USD pro verkaufter Unze Goldäquivalent. Beides liegt innerhalb der ursprünglichen, allerdings auf Grund von COVID19 zurückgezogenen Prognose für 2020, so der Konzern. Überhaupt glaubt Kinross, dass man trotz aller Unsicherheiten im Plan sei, um die ursprünglichen Prognosen für Produktion, Umsatzkosten, AISC und Investitionsaufwendungen für das Gesamtjahr zu erreichen.

Zum Ende des zweiten Quartals verfügte Kinross so über Cash und Cash-Äquivalente von rund 1,53 Mrd. Dollar. Die Gesamtliquidität gab man mit 2,3 Mrd. Dollar an.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Saracen Mineral kann Goldproduktion des dritten Qu

Goldproduzent Saracen Mineral Holdings (WKN A0MN37) konnte den Ausstoß des dritten Quartals leicht erhöhen. Insbesondere die Carosue Dame-Mine lieferte eine starke Performance

Loncor Resources beginnt mit Bohrprogramm beim 2,5

Toronto (Kanada), 21. Oktober 2020 - Loncor Resources Inc. („Loncor“ oder das „Unternehmen“) (TSX: LN; OTCQX: LONCF; FWB: LO51) freut sich, bekannt zu geben, dass die Bohrunge

Nova Minerals: Aktie setzt Höhenflug nach dreistel

Der Höhenflug geht weiter: Bei gewaltigem Handelsvolumen erreicht die Aktie des australischen Goldexplorers Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) neue Höchststände, nachdem Ges