Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Zum Ende des Jahres kann die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) noch einmal mit positiven Neuigkeiten aufwarten. Denn wie das Mannheimer Unternehmen mitteilt, fällt die Ölproduktion der von der US-Tochter Cub Creek Energy niedergebrachten Bohrungen erheblich höher aus als erwartet!

Im Detail wurden auf den vom Bohrplatz Vail aus abgeteuften Horizontalbohrungen in den letzten vierzehn Tagen im Schnitt 4.501 Barrel Öläquivalent pro Tag (boepd) gefördert, davon 3.875 Barrel Öl. Dies übertraf die ursprünglichen Erwartungen der Deutsche Rohstoff somit um ca. 49% und die Mitte Dezember gemeldeten Werte um immerhin 26%.

Als Grund für den Anstieg der Produktion nennt das Unternehmen den Abfall des Leitungsdrucks in der Pipeline, in die Cub Creek seine Produktion einspeist. Dies machte es möglich, nun größtenteils mit voller Kapazität zu fördern. In vergangenen 30 Tagen erzielte man so eine durchschnittliche Produktion von 4.009 boepd, davon 3.448 bopd.

Hinzu kommt, dass Cub Creek jetzt auch die Förderung von einem zweiten, Markham genannten Bohrplatz aufnehmen kann, wo in den nächsten Tagen noch einmal 12 Bohrungen an die Produktion angeschlossen werden sollen. Im Februar wird sich dann zeigen, wie dort der erste Produktionsmonat verlaufen ist.

Auch zur Finanzierungslage des Unternehmens gibt es erfreuliches zu berichten, da die Deutsche Rohstoff AG noch einmal 10,1 Mio. Euro ihrer im Juli begebenen Anleihe 2016/21 (WKN A2AA05 / DE000A2AA055) platzieren konnte. Insgesamt liegt das ausstehende Volumen der Anleihe nun bei 50,7 Mio. Euro und die Deutsche Rohstoff plant nicht mit einer weiteren Aufstockung.

Damit schließt die Deutsche Rohstoff ein trotz der schwächeren Ölpreise erfolgreiches Jahr 2016 mit einmal mehr positiven Neuigkeiten ab. Angesichts dessen, dass die Produktion bei Cub Creek und Elster Oil & Gas nun läuft – und wächst – und dass die dritte US-Tochter Salt Creek Energy bereits produzierende Flächen – 60 produzierende Quellen, bis zu 90 weitere sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren hinzukommen – übernommen hat, ist unserer Ansicht nach die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch das Jahr 2017 erfolgreich gestaltet werden kann.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kibaran Resources: Ein weiterer Meilenstein für da

Moderne Energiespeicherlösungen sind für die zukünftige Technologiewelt unverzichtbar. Weltweit wird an Verfahren geforscht, die später in Bereichen wie der Elektromobilität o

MYM Neutraceuticals sichert sich künftige Marihuan

MYM Neutraceuticals Inc. (CSE:MYM; FRA: 0MY) aus Vancouver sichert sich mit der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung von 51% an dem angehenden Cannabisproduzenten Sublime Cult

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung