Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nach dem Schlussspurt Ende vergangener Woche zieht Silber auch heute wieder an. Marktbeobachter sind der Ansicht, dass die Kombination aus steigender Investmentnachfrage und sinkendem Angebot den Silberpreis noch weiter Richtung Norden treiben wird.

Am Spotmarkt steigt der Preis einer Unze des Edelmetalls auf derzeit rund 17,30 USD, nachdem es am vergangenen Freitag bereits deutlich nach oben ging. Damit sind die Verluste aus dem Einbruch im März schon fast wieder wettgemacht.

Analysten weisen darauf hin, dass die Silberrallye am Freitag begonnen habe, nachdem die US-Notenbank die Zahlen zur US-Industrieproduktion für April veröffentlichte. Diese zeigten nicht nur einen dramatischen Rückgang der Industrieproduktion sondern auch, dass der Minenausstoß, Gold- und Silberproduktion eingeschlossen, um 11,2% fiel. Das ist der schärfste, monatliche Rückgang der Geschichte.

Diesen Daten, die offensichtlich den Edelmetallanlegern auffielen, deuten Experten zufolge auf ein sich verknappendes Silberangebot hin. Der Silberpreis steige und werde weiter steigen, da der Markt von allen verschiedenen Seiten Unterstützung erfahre. Der nächste, wichtige Widerstand auf dem Weg nach oben sei nun die Marke von 17,50 USD pro Unze, hieß es.

Angst vor einer zweiten COVID19-Welle in der zweiten Jahreshälfte und Sorgen um deren Auswirkungen auf die US- und Weltwirtschaft sowie die Möglichkeit, dass US-Präsident Trump die Beziehungen zu China auf Grund der COVID19-Ausbreitung, an der Trump China die Schuld gibt, abbrechen könnte, würden auch dazu beitragen, dass Edelmetalle als Sicherer Hafen gefragter seien – und das auch in Zukunft bleiben könnten, wurde berichtet.

Auch wenn Spekulanten zögerten, sich bei Silber zu engagieren, sei die Nachfrage nach mit Silber hinterlegten ETFs (Exchange Traded Funds) weiterhin robust, erklärten Beobachter. Abgesehen von einem kleinen Rückgang im März, hätten ETF-Anleger weiterhin Silber-ETFs gekauft, hieß es. Die Gesamtbestände der Silber-ETFs hätten mittlerweile den Rekordstand von 98 Mio. Unzen erreicht.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kalamazoo Resources: Aktueller Stand der Bohrungen

Die wichtigsten Punkte 4.000 Bohrmeter umfassendes Kernbohrprogramm im Prospektionsgebiet Lightning innerhalb des Goldprojekts Castlemaine (EL006679) begann am 1. Oktober 2

Prospect gewährt Option zum Kauf des Goldprojekts

Das afrikanische Lithium-Unternehmen Prospect Resources Ltd (ASX: PSC) („Prospect“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass es im Einklang mit seiner Strategie, Wert aus nic

Eldorado Gold: Freier Cashflow steigt drastisch

Eldorado Gold (WKN A2PA9H) hat im dritten Quartal die Goldproduktion um 35% auf 136.922 Unzen gesteigert. Im Septemberquartal 2019 hatte der kanadische Konzern noch 101,596 Un