Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Goldproduzent Endeavour Mining (TSX EDV / WKN A2ABF1) hat im ersten Quartal 2020 wieder Gewinne verbucht. Dafür war ein Umsatzanstieg von 78% verantwortlich, der sowohl auf eine höhere Produktion als auch auf den gestiegenen Goldpreis zurückzuführen war.

Endeavour, das Unternehmen hatte im März angekündigt,a Wettbewerber Semafo (WKN 898253) zu übernehmen, meldete für die ersten drei Monate des laufenden Jahres einen bereinigten Gewinn von 34 Mio. Dollar oder 30 Cent je Aktie. Im gleichen Zeitraum 2019 hatte man noch einen bereinigten Verlust von 5 Mio. Dollar oder 4 Cent verbucht.

Den Nettogewinn gab Endeavour mit 26 Mio. Dollar an, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 15 Mio. Dollar in den Büchern stand.

Der Umsatz des ersten Quartals schoss von 151 Mio. Dollar 2019 auf jetzt 270 Mio. Dollar nach oben und der durchschnittlich erzielte Goldpreis legte im gleichen Zeitraum von 1.252 USD pro Unze auf 1.546 USD je Unze zu.

Wie Endeavour zum mitteilte, sei man angesichts einer Produktion von 172.000 Unzen Gold zu all-in sustaining costs (AISC) von 899 USD je Unze nun in einer guten Ausgangslage, um die Prognose für 2020 zu erfüllen. Dass der Goldausstoß des ersten Quartals gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 42% zulegte, war dem Unternehmen zufolge vor allem auf die Inbetriebnahme des CIL-Kreislaufs auf der Ity-Mine zurückzuführen.

Sébastien de Montessus, President und CEO von Endeavour erklärte zudem, dass der Betrieb bislang von COVID19 nicht signifikant gestört worden sei. Man arbeite in dieser Hinsicht sehr eng mit den jeweiligen Behörden zusammen.

Das Unternehmen gab zudem bekannt, dass der operative Cashflow der ersten drei Monate 2020 ein Rekordniveau von 126 Mio. Dollar erreicht habe. Das stelle eine fünffache Steigerung im Vergleich zum Vorjahr dar. Darüber hinaus, so Endeavour, seien die Nettoverbindlichkeiten um 55 auf 473 Mio. Dollar gesenkt worden. Damit konnte das Unternehmen die Nettoverschuldung in den letzten drei Quartalen um insgesamt 187 Mio. Dollar reduzieren. Die liquiden Mittel gab Endeavour mit 357 Mio. Dollar zum Ende des Quartals an.

In Bezug auf den geplanten Zusammenschluss mit Semafo erklärte der Endeavour-CEO, dass die Pläne zur Integration der Betriebe von Semafo weit fortgeschritten seien. Ende Mai stimmen die Aktionäre über die Übernahme ab und man geht davon aus, dass die Akquisition bis Ende Juni abgeschlossen werden kann.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Nicola Mining und High Range erneuern Gewinnbeteil

Nicola Mining Inc. (TSXV: NIM; FRA: HLI) meldet Fortschritte auf dem Weg zur lang geplanten Wiederaufnahme der Produktion in seiner Aufbereitungsanlage in Merritt, British Col

Bis 2023: Kinross Gold rechnet mit Produktionsanst

Kinross Gold (WKN A0DM94) rechnet bis 2023 mit einem Produktionsanstieg von 20%, während parallel Betriebs- und Investitionskosten sinken sollen. Gleichzeitig gab der Goldprod

Excellon: Ressourcen-Update auf Evolución erhöht S

Eine neue Ressourcenschätzung für das Silber-Projekt Evolución in Zacatecas, Mexiko, erhöht den Metallbestand des Produzenten Excellon Resources Inc. (TSX:EXN, EXN.WT; OTC:EXL