Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Konsolidierung im Goldsektor schreitet weiter voran. Wie heute über den Ticker kam, wird Endeavour Mining (WKN A2ABF1 / TSX EDV) sich mit Konkurrent SEMAFO (TSX SMF / WKN 898253) zusammenschließen. Die fusionierte Gesellschaft würde zu den 15 größten Goldproduzenten der Welt gehören und mehr als 1 Mio. Unzen Gold pro Jahr fördern!

Beide Management-Teams haben sich bereits für den Deal ausgesprochen, bei dem laut Aussage der Unternehmen der größte Goldproduzent Westafrikas entstehen würde. Die Vereinbarung sieht vor, dass Endeavour alle ausstehenden Aktien von SEMAFO erwirbt und 0,1422 eigene Aktien pro SEMAFO-Aktie zahlt. Das stelle einen Aufschlag von 27,2% auf den 20tägigen, volumengewichteten Durchschnittskurs beider Unternehmen dar sowie einen Aufschlag von 54,7% zum Schlusskurs von Endeavour und SEMAFO am 20. März.

Die neue Gesellschaft, die übrigens auch die Unterstützung des Ankerinvestors La Mancha haben wird, verfügt nach Abschluss der Transaktion über sechs Minen und eine „attraktive Wachstumspipeline“, wie es in der heutigen Mitteilung hieß. Weitere Vorteile der Fusion seien eine verbesserte strategische Positionierung und verbesserte Möglichkeiten, Risiken zu verwalten. Zudem erhoffen sich die Gesellschaften signifikante Synergien auf allen Ebenen. Auch glaubt man, so über bessere Möglichkeiten zu verfügen, zukünftiges Wachstum zu finanzieren.

Die neue Gesellschaft würde auf Basis der derzeitigen Unternehmensprognosen 2020 mehr als 1 Mio. Unzen Gold produzieren sowie so genannte all-in sustaining costs (AISC) von unter 900 USD pro Unze aufweisen und damit zu den 15 größten Goldproduzenten der Welt gehören. Die gemeinsamen Goldreserven lägen bei 10,5 Mio. Unzen und die gemessenen und angezeigten Ressourcen bei 20,7 Mio. Unzen Gold. Hinzu kommen noch einmal 6,3 Mio. Unzen Gold an geschlussfolgerten Ressourcen.

Der fusionierte Konzern hätte der Mitteilung zurfolge Zugang zu Liquiditätsquellen in Höhe von 508 Mio. Dollar, 100 Mio. Dollar von La Mancha eingeschlossen, die diese zur Unterstützung der Transaktion investieren will.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

A.I.S. Resources starts drilling on first Australi

The name Yalgogrin is derived from the local Aboriginal word for "dead boxwood tree". Today, Yalgogrin is farmland about a seven-hour drive from Melbourne. There, Canadian A.I

A.I.S. Resources erbohrt ihr erstes australisches

Der Name Yalgogrin ist abgeleitet von dem lokalen Aborigine-Wort für "toter Buchsbaum". Heute ist Yalgogrin Farmland und es existieren ein paar mittelgroße Goldminen in der Ge

First Graphene: Langwierige PureGraph-Tests mit ex

Was lange währt, wird endlich – ausgezeichnet! Die Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) legt heute die Ergebnisse von Feldtests an durch ihr PureGRAPH-Pro