Benutzerbewertung: 4.50 / 5

4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Einmal mehr können die Bohrungen des australischen Lithiumexplorers AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) vom Manono-Projekt in der Demokratischen Republik Congo (DRC) überzeugen. Das Unternehmen legte abermals mehrere Hundert Meter lange Bohrabschnitte vor, die mit bis zu 1,76% Lithiumoxid (Li2O) vererzt waren!

AVZ konzentriert sich mit den bisherigen Bohrungen auf den gewaltigen Roch Dure-Pegmatit, der allerdings nur einen Teil der bekannten Vererzung auf Manono darstellt. Anfang August hatte das Unternehmen eine erste Ressourcenschätzung präsentiert, die in den Kategorien „Measured“, „Indicated“ und „Inferred“ knapp 260 Millionen Tonnen Erz mit einem Lithiumoxidgehalt von durchschnittlich 1,63 Prozent aufwies. Das entspricht 4,25 Millionen Tonnen Lithiumoxid und ist damit eines der größten Vorkommen weltweit! Von der Gesamtressource entfallen zudem 43 Millionen Tonnen mit 1,71 Prozent Lithiumoxid auf die  höhere „Measured“-Kategorie.

Doch diese bereits enorme Ressource deckt nur die Hälfte der Streichlänge von Roche Dure ab, sodass AVZ Anschlussbohrungen folgen ließ, die immer wieder großartige Ergebnisse erbrachten – so auch heute! Insgesamt erhielt AVZ die Resultate aus acht Bohrlöchern aus denen zwei besonders herausragten.

Denn mit Bohrung MO18DD044 durchteufte das Unternehmen 273,45 Meter mit 1,73 % Li2O und 953 ppm Zinn (Sn) ab nur 50,55 Meter Bohrtiefe, während Bohrloch MO18DD043 1,76% Li2O und 1.015 ppm Sn über 259,3 Meter ab lediglich 41 Meter Bohrtiefe nachwies. Das sind nicht nur Weltklassemächtigkeiten sondern auch Weltklassegehalte, die jene vieler produzierender Minen übertreffen!

Es deutet sich also an, dass die Ressourcenschätzung für Manono / Roche Dure weiter steigen wird – und zwar nicht zu knapp! Und laut AVZs Managing Director Nigel Ferguson will das Unternehmen diese neue Ressourcenkalkulation noch vor Ende des Jahres vorlegen.

In der Zwischenzeit arbeitet AVZ mit Hochdruck an einer so genannten Scoping-Studie, einer vorläufigen Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (auf Basis der bestehenden Ressourcenschätzung). Wie AVZ mitteilte, gab es eine leichte Verzögerung, da man den ursprünglichen Umfang der Studie erweitert hat. Diese schreite aber dennoch gut voran, hieß es. Teil dieses Berichts wird ein Finanzmodell einer dritten Partei sein und AVZ wird zudem über den Abbau, die Aufbereitung und die wirtschaftlichen Transportoptionen nach Norden, Süden und Osten von Manono und die damit verbundenen Kosten berichten.

Vor allem Letzteres ist ein wichtiger Punkt und eine Information, auf die viele Aktionäre und Anleger mit Spannung warten, denn die Transportkosten könnten möglicherweise ein entscheidender Faktor dafür sein, wie wirtschaftlich das Projekt betrieben werden kann. Wir werden weiter berichten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu AVZ entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von AVZ Minerals profitieren.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Nickelverwendung in China steigt rasant – Nickelpr

Die Experten von Adamas Intelligence gehen davon aus, dass die chinesischen Elektromobilhersteller im Januar 253% mehr Nickel in ihren Batterien verwendeten als im gleichen Ze

Calima Energy: Erste Tests zeigen Förderrate von 1

Das sieht doch schwer nach einem Volltreffer aus! Die australische Calima Energy (ASX:CE1 / WKN A2DWL4) meldet Erfolg: Bohrloch Calima-2, die erste Horizontalbohrung auf dem G

Kibaran: Kundentests mit EcoGraf bringen außergewö

Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat ein proprietäres, umweltfreundliches Verfahren zur Herstellung von batteriefähigem Graphit (K

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung