Benutzerbewertung: 3.50 / 5

3.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

In der jüngeren Vergangenheit hat die australische Lithiumgesellschaft AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) immer wieder herausragende Bohrergebnisse von ihrem Manono-Projekt veröffentlicht und auch bereits erste, positive Resultate metallurgischer Tests vorgelegt. Nun macht man den nächsten Schritt und hat die Erstellung einer so genannten Scoping-Studie in Auftrag gegeben.

Das Unternehmen die unabhängigen Experten von CPC Engineering beauftragt, die diese erste Schätzung der möglichen Investitions- und Betriebskosten vornehmen werden.

Unter anderem hat man dabei das Ziel ausgegeben, die Transportkosten zu minimieren. Wie AVZs Managing Director Nigel Ferguson erklärte, gibt es diesbezüglich mehrere Optionen und man erhoffe sich von der Studie unter anderem, die langfristig günstigste Möglichkeit zu identifizieren.

Da AVZ auf Manono neben Lithium auch regelmäßig hohe Zinngehalte erbohrt, lässt man darüber hinaus auch die potenzielle Produktion eines Kassiteritkonzentrats (SnO2) untersuchen.

Die erste, unabhängige Bestätigung der Wirtschaftlichkeit von Manono dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen, da AVZ wie bereits angekündigt weiter davon ausgeht, noch im Juli die erste Ressourcenschätzung für das vielversprechende Lithiumprojekt vorlegen zu können. Damit hätte das Unternehmen diesen in der Entwicklung eines Rohstoffunternehmens so wichtigen Meilenstein nur 18 Monate nach Aufnahme der Exploration und nur sechs Monate nach Beginn des Ressourcenbohrprogramms erreicht!

Und man darf nicht vergessen, dass sich diese Schätzung nur auf einen kleinen Teil der möglichen Vorkommen bezieht. Genauer gesagt auf rund 800 Meter der auf dem Pegmatit Roche Dure identifizierten Streichlänge von zwei Kilometern.

Manono aber erstreckt sich insgesamt über mehr als 13 Kilometer, sodass AVZ schon jetzt davon ausgeht, die erste Ressourcenschätzung noch mehrmals aktualisieren und damit auch ausweiten zu können.

Insgesamt sieht Herr Ferguson AVZ „in der stärksten Position unseres Lebenszyklus“. Das Unternehmen verfüge über rund 17 Mio. Dollar Cash, sei schuldenfrei und zudem sei die News-Pipeline für die kommenden sechs bis neun Monate gut gefüllt.

Nicht mitmachen wird die nächste Entwicklungsphase des Unternehmens allerdings Executive Chairman Klaus Eckhof, der heute von seinem Amt zurücktrat. Gegenüber australischen Medien erklärte Herr Eckhof, dass er mit AVZ alles erreicht habe, was er erreichen wollte. Ein Unternehmen in Produktion zu bringen, worauf es bei AVZ Minerals ja nun immer mehr zulaufe, sei nicht der Teil der Unternehmensentwicklung, den er normalerweise begleite, so Herr Eckhof.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von AVZ Minerals profitieren.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Canada Silver Cobalt Works steigt in die nächste L

Der Silber- und Kobaltexplorer Canada Silver Cobalt Works (WKN A2JEX7 / TSXV CCW) hat den Aufstieg in die nächste Börsenliga geschafft. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird

Prospect Resources macht Goldprojekt Penhalonga zu

Prospect Resources (WKN A1JW80 / ASX PSC) verfügt mit dem Lithiumprojekt Arcadia in Simbabwe über das siebtgrößte Hartgestein-Lithiumvorkommen weltweit. Man ist, wie MD Sam Ho

Alcoa-Investoren fordern grüne Agenda für Aluminiu

Analysten und Investoren drängen Alcoa Corp. (NYSE: AA). das Versprechen einer grüneren Zukunft einzulösen. Fragen zu grünem Aluminium standen deshalb im Mittelpunkt der jüngs