Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 5 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kein deutscher Mittelständler würde wohl auf die Idee kommen, per Pressemitteilung darüber zu informieren, dass das Unternehmen soeben eine Software für das Customer Relationship Management installiert habe. Wenn das kanadische Food-Start-Up LeanLife Health Inc. (CSE: LLP; FRA: LL1) in seiner heutigen Meldung genau über solche Interna informiert, will es in Wahrheit eine andere Botschaft senden: „Wir sind bereit für erste Produktverkäufe.“

Das ist nicht so trivial wie es klingt, im Gegenteil. LeanLife scheint nach fast fünf Jahren einer schwierigen Entwicklung an einem Wendepunkt angekommen zu sein. Zur Erinnerung: Die Technologie zur Isolierung von Omega-3-Fettsäuren aus Leinsamen hatte sich LeanLife erstmals im Juli 2015 gesichert, als das Unternehmen 90 Prozent an einer privaten polnischen Gesellschaft mit entsprechendem Know-how erwarb. Die Kooperation zwischen Polen und Kanada erwies sich als schwieriger als gedacht. Erstens waren die produzierten Mengen in einem kleinen Reaktor der Universität Breslau zu gering, zweitens stimmte die Qualität nicht, drittens war das Verfahren zu teuer und viertens wurde bei den Verkäufen an die Nahrungsergänzungsindustrie nicht genug verdient.

Ende 2017 beschloss man deshalb, dass die Produktion nach Kanada verlagert werden sollte. Zu diesem Zweck schaffte LeanLife eigens einen Bio-Reaktor an, der zuvor zur Produktion von Bio-Diesel verwendet worden war, den so genannten Bio-Cube. Der Bio-Cube sollte umgerüstet werden, doch da dieser Reaktor nicht für die Lebensmittelindustrie konzipiert war, lieferte der Bio-Cube zu keinem Zeitpunkt verkäufliche Produkte. Die Situation änderte sich erst als im Frühjahr 2019 der Ingenieur Glenn Nichols zu LeanLife stieß. Der Bio-Cube wurde verkauft und Nichols löste die großtechnische Produktion von haltbarem Omega-3-Öl in einer für Lebensmittel ausgelegten Fabrik, die sich den umfangreichen Vorinvestitionen eines anderen privaten Food-Start-Ups, Ecovatec, verdankt. In den gemieteten Räumen von Ecovatec läuft der Prozess mittlerweile erfolgreich. Die Qualität stimmt, die Mengen sind skalierbar, die Investitionen für weitere Produktionssteigerungen sind überschaubar.

Erst vergangene Woche berichtete LeanLife, dass die Kapazität von 300.000 Liter pro Jahr auf 1 Mio. Liter gesteigert werden kann. Erstmals ist LeanLife damit in der Lage, Aufträge auch tatsächlich zu erfüllen. Das CRM-System ist nur das letzte Mosaiksteinchen auf dem Weg zu echten Verkäufen.

LeanLife beabsichtigt, das CRM-System zu nutzen, um Marketing zu betreiben, potenzielle Kunden zu gewinnen, Kunden zu binden, Lagerbestände zu verfolgen, das Rechnungswesen zu optimieren, Aufträge zu erfüllen und den Umsatz zu steigern, heißt es in der heutigen Meldung.

Wir sind gespannt auf die ersten Verträge. Das Marktpotenzial ist riesig.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

LeanLife sichert Exklusivvertrieb für Mike Tyson I

Das nennt man einen Coup: Rechtzeitig zum Comeback von Boxlegende Mike Tyson im November dieses Jahres hat sich LeanLife Health Inc. (CSE: LLP; FSE: LL1) die exklusiven US-ame

EcoGraf: Materialtests in Deutschland deuten auf g

EcoGraf (ASX: EGR; FRA: FMK) hat die elektrochemischen Eigenschaften seines bevorzugten Batterie-Ausgangsmaterials erfolgreich getestet. Die Analyse war Teil eines Benchmarkin

FYI Resources: Potenzielle Kunden fragen nach mehr

Wenn Anleger Herdentiere sind, dann lässt sich mit Sicherheit sagen: die Herde beschäftigt sich gerade nicht mit dem Thema High Purity Alumina (HPA). Das Interesse für hochrei