Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Blasenkrebs ist weltweit die zehnthäufigste Krebsarbeit. Allein im Jahr 2018 wurden eine halbe Million neue Fälle diagnostiziert, etwa 200.000 Patienten starben an Blasenkrebs. Das amerikanische Medizintechnikunternehmen Imagin Medical (CSE: IME; FRA: A2AE35) entwickelt ein neues Bildgebungssystem für minimal invasive chirurgische Eingriffe.

Die Verbindung von blauem Licht und einem Kontrastmittel soll es dem operierenden Arzt erleichtern, während des Eingriffs die genaue Abgrenzung des Krebsgeschwürs zu erkennen. Imagin möchte Urologen damit einen neuen Behandlungsstandard bieten und vor allem den Behandlungserfolg für Patienten verbessern. Denn weil Blasenkrebs oft nicht vollständig entfernt wird, gehört Blasenkrebs zu den Krebsarten mit einer der höchsten Rückfallraten.

Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Markteinführung erreicht

Wie das in Auburndale im Staat Massachussetts, ansässige Unternehmen jetzt mitteilt, hat Imagin Medical am 31. Dezember 2019 die umfassende Desgin- und Funktionsprüfung für seine i / Blue ™ Imaging System wie geplant abgeschlossen. Auf der Basis dieses endgültigen Designs will das Unternehmen spätestens im 2. Quartal 2020 erste Pilotgeräte herstellen. Diese Pilotgeräte bilden die Voraussetzung für das Zulassungsverfahren der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020. Der Markteintritt für das i-Blue System wird frühestens 2021 erwartet.

Designüberprüfung erfolgreich abgeschlossen; Pilotfertigung geplant

Jim Hutchens, President und CEO von Imagin sieht das Unternehmen auf bestem Weg: "Wir starten in das neue Jahr, nachdem wir 2019 unsere ersten i / Blue-Einheiten gebaut und verifiziert haben. Entscheidende Verbesserungen bei dem innovativen Design verdanken sich dem direkten Feedback führender Urologen auf dem Treffen der American Urology Association im vergangenen Mai in Chicago.“

Imagin kündigt Privatplatzierung an

Imagin Medical gibt eine Privatplatzierung bekannt. Das nicht vermittelte Privatplatzierungsangebot soll auf 1.000.000 USD begrenzt sein, wobei bis zu 20.000.000 Anteile ausgegeben werden können. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie („Aktie“) zu einem Preis von 0,05 USD pro Aktie und einem Aktienkaufwarrant („Warrant“), wobei jeder Warrant den Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zu 0,15 USD für einen Zeitraum von 24 Monaten berechtigt. Der Nettoerlös des Angebots wird für die Weiterentwicklung des i / Blue Imaging-Systems, die Verwaltung des FDA-Genehmigungsverfahrens für i / Blue und das allgemeine Betriebskapital verwendet. Der Abschluss des Angebots wird voraussichtlich am oder um den 16. Januar 2020 erfolgen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

First Graphene: Auf dem Weg zu einer ganz neuen Ba

Batterien werden für die heutige Welt von immer größerer Bedeutung und finden immer mehr Einsatzgebiete. Ein Boom-Markt, der in den kommenden Jahren rasant an Fahrt gewinnen s

Pond Technologies nutzt Mikroalgen als Biofabriken

Pond Technologies Holdings Inc. ("Pond") (TSX.V: POND / FSE: 4O0), ein Technologieführer für die Zucht von Mikro-Algen, hat die Schaffung einer neuen Abteilung für Biotech bek

Regierung unterstützt EcoGraf bei Standortfindung

Mit Unterstützung der westaustralischen Regierungsbehörden hat sich EcoGraf (ASX: EGR; FRA: FMK) ein 6,7 Hektar großes Grundstück im Industriegebiet Kwinana, 30 Kilometer südl