Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Jetzt ist es also soweit: Die US-Notenbank hat tatsächlich den Leitzins angehoben. Wie erwartet stieg dieser um 25 Basispunkte. Die Aktienmärkte und auch der Euro legten zu – genau wie der Goldpreis, der auf mittlerweile rund 1.226 USD pro Unze anstieg.

Die Fed erklärte ihren Schritt damit, dass die US-Wirtschaft mit „moderater Geschwindigkeit“ wachse, was allerdings der gleiche Ausblick ist, den man auch im Januar gab. Und die Notenbanker hielten auch daran fest, bis Ende des Jahres drei weitere Zinserhöhungen durchzuführen, was man bereits im vergangenen Dezember erklärt hatte.

Die Experten von American Precious Metals Advisors jedenfalls sind der Ansicht, dass nun, nach der Zinserhöhung, andere, fundamentale Goldpreistreiber wieder in den Vordergrund treten werden. Zumal die Realzinsen – angepasst an die Inflation – immer noch im negativen Bereich liegen würden. Was weiterhin positiv für den Goldpreis sei.

Und, so die Experten weiter, Gold sollte auch von jeder potenziellen Korrektur an den ihrer Ansicht nach überbewerteten Aktienmärkten profitieren können.

 

Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Almonty Industries – Das Umfeld bessert sich

Die kanadische Almonty Industries (WKN A1JSSD / TSX-V AII), an der die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) beteiligt ist, hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/2016 vorgeleg

West Red Lake Gold Mines – Interessanter Newsflow

Einen sehr interessanten Bericht zu der kanadischen Goldgesellschaft West Red Lake Gold Mines (WKN A1J0MZ / CSE RLG) veröffentlichte vor einiger Zeit die kanadische Publikatio

Gold und Kupfer bieten die größten Chancen unter P

Die Präsidentschaft Donald Trumps, die offiziell am vergangenen Freitag begann, wird einen neuen Rohstoffzyklus antreiben und diversifizierte Rohstoffgesellschaften, werden da

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung