Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; Frankfurt WKN: A1C8BX) hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,1 Mio. AUD mit institutionellen Investoren abgeschlossen und will jetzt Kleinaktionären per Bezugsrechtsemission die Chance geben, zu den gleichen Konditionen zu zeichnen. Wie das Unternehmen bestätigt, haben die Hauptaktionäre, darunter insbesondere erneut der australische Fonds Colonial First State, einen großen Teil der Finanzierung übernommen.

Die Bezugsrechtsemission findet zum selben Ausgabepreis von 0,10 AUD pro Stammaktie statt wie die Platzierung bei institutionellen Investoren. Das Unternehmen beabsichtigt mit dieser Bezugsrechtsemission bis zu 1 Million AUD weiteres Kapital aufzunehmen. Jeder teilnahmeberechtigte Aktionär kann über seine Bezugsrechte Aktien bis zum Wert von 15.000 AUD erwerben.

Das Unternehmen bestätigt, dass der Stichtag für die Teilnahme am Bezugsrechtsprogramm der 26. Februar 2019 ist. Die Einzelheiten der Bezugsrechteemission werden den teilnahmeberechtigten Aktionären bis 8. März 2019 angekündigt und durch die Hausbank versendet. Die Direktoren von Kibaran beabsichtigen, ihre eigenen Kaufrechte selbst in Anspruch zu nehmen.

Die Erlöse aus der Platzierung und der Bezugsrechteemission dienen erstens der Sicherung einer Darlehensfinanzierung für den weiteren Ausbau des Epanko-Graphit-Projekts in Tansania und zweitens für den Abschluss der Entwicklung für den Bau der ersten EcoGraf-Batteriegraphit-Produktionsanlage in Asien.

Neueste Nachrichten zeigen, dass Barrick Gold Corporation und die Regierung von Tansania eine Einigung in ihrem seit längerem andauernden Streit (bezüglich der Acacia-Aktionärszustimmung) erzielt haben. Dies ist ein positives Signal für den Rohstoffsektor in Tansania und positiv für Projektentwickler wie Kibaran.

Nach den positiven Gesprächen mit der Bank von Tansania, der Bergbaukommission und dem Rohstoffministerium verfolgt das Unternehmen aktiv eine Lösung für die regulatorischen Angelegenheiten, damit die vorgeschlagene Darlehensfinanzierung für Epanko und der Baubeginn abschließend festgelegt werden können.

Die Nachfrage und das Interesse an Batteriegraphit sind in jüngster Zeit sprunghaft angestiegen, die Graphitpreise sind erheblich nach oben gegangen. Weitere Preisanstiege werden erwartet, da die Nachfrage nach Batteriegraphit ohne China bis 2020 voraussichtlich um das Fünffache steigen wird, aufgrund der zunehmenden Durchsetzung der Elektromobilität und des Baus von Batteriezellfabriken in Europa für Autohersteller wie Volkswagen, BMW und Mercedes-Benz.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag werden, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Portofino: Planungen für Lithiumprojekt Hombre Mue

Portofino Resources (WKN A2PBJT / TSX-V POR) hatte vergangenes Jahr mit ersten Proben auf seinem Projekt Hombre Muerto West, das Teil des berühmten Hombre Muerto-Salars ist, s

Group Ten Metals: Das Stillwater West-Projekt nimm

Group Ten Metals (TSXV PGE / WKN A2AN4B) und deren Palladium-, Platin-, Nickel-, Kupfer- und Kobaltprojekt Stillwater West haben zuletzt für große Aufmerksamkeit am Markt geso

De Grey: Jüngste Bohrergebnisse stützen Ziel von 2

Der australische Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende dieses Jahres die Goldressourcen auf seinem Pilbara-Projekt von derzeit

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung