Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Plötzlich taucht auf dem Kurszettel ein neuer Unternehmensname auf und Investoren fragen sich: Wer ist das denn? Nicht immer handelt es sich dann um einen Börsengang. Bisweilen ändern Gesellschaften auch ihren Namen. Eine solche Umfirmierung kann unterschiedliche Gründe haben

Mal steckt eine Übernahme dahinter, mal sind es Marketing-Gründe, dann wiederum hat sich der Unternehmenszweck geändert. In Deutschland muss eine solche Änderung von der Hauptversammlung bestätigt werden, dann muss sie ins Handelsregister eingetragen werden.

In Kanada sind die Regeln hingegen etwas anders. Gesellschaften, die an der TSX-V notiert sind, haben keinen so komplizierten Weg vor sich. Das Bord of Directors muss eine Namensänderung vorschlagen und der Börse mitteilen. Eine Zustimmung der Aktionäre ist nicht erforderlich.

Insofern sollten sich Investoren von ML Gold (WKN A2PEU0 / TSX-V MLG) nicht wundern, wenn sie diesen Namen bald nicht mehr wiederfinden. Bei der Gesellschaft steht eine Umfirmierung an. Künftig soll die Gesellschaft M3 Metals Corp. heißen. Die Genehmigung der TSX-V will man zeitnah einholen.

In diesem Fall soll der neue Name auf das diversifizierte Portfolio der bisher als ML Gold bekannten Gesellschaft hindeuten. Denn Gold ist längst nicht mehr der einzige Rohstoff, nach dem die Company sucht.

Kosta Tsoutsis, Vorstandschef des Unternehmens, zu den Hintergründen: „Wir freuen uns sehr, unser massives, sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliches Eisenerzprojekt im Osten Kanadas voranzutreiben, dessen Risiko wir erheblich reduziert haben und in das über 35 Millionen Dollar investiert wurden.“ Damit wird klar, dass Gold nicht mehr der alleinige Fokus bei ML Gold ist. CEO Tsoutsis fährt fort: „Wir glauben, dass der Name M3 Metals unsere Fokussierung auf dieses wertvolle Asset besser widerspiegeln wird und es uns dennoch ermöglicht, die anderen Projekte in unserem Portfolio weiter voranzutreiben.“

Das für die Namensänderung verantwortliche Objekt Block 103 umfasst 7.275 Hektar und liegt 30 Kilometer nordwestlich von Schefferville (Quebec / Kanada). Dort soll es nach einer NI 43-101 konformen Studie eine abgeleitete Eisenerz-Ressource von 7,2 Milliarden Tonnen Gestein mit 29,2 Prozent Erz geben.

Neben Block 103 gehören Start Property, Pinnacle Reef und Aspen Gold zum Portfolio von ML Gold. Dort soll es Gold und Kupfer im Erdreich geben.

Wann die Namensänderung vollzogen wird, ist noch unklar. Die Gesellschaft will die Öffentlichkeit jedoch rechtzeitig über den Vollzug informieren.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter:  https://twitter.com/GOLDINVEST_de 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ML Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (ML Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von ML Gold profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu ML Gold entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Nicola Mining und High Range erneuern Gewinnbeteil

Nicola Mining Inc. (TSXV: NIM; FRA: HLI) meldet Fortschritte auf dem Weg zur lang geplanten Wiederaufnahme der Produktion in seiner Aufbereitungsanlage in Merritt, British Col

Bis 2023: Kinross Gold rechnet mit Produktionsanst

Kinross Gold (WKN A0DM94) rechnet bis 2023 mit einem Produktionsanstieg von 20%, während parallel Betriebs- und Investitionskosten sinken sollen. Gleichzeitig gab der Goldprod

Genius Metals meldet brandneue Gold-Discovery mit

Sakami, Quebec! Diesen Namen sollten sich Goldinvestoren nach der gestern gemeldeten Entdeckung von Genius Metals (CSE: GENI, deutsche Börsennotiz fehlt noch) gut einprägen, d