253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Experten von Adamas Intelligence gehen davon aus, dass die chinesischen Elektromobilhersteller im Januar 253% mehr Nickel in ihren Batterien verwendeten als im gleichen Zeitraum 2018.

Die Research-Firma, die Registrierungen von Elektromobilen und die chemische Zusammensetzung von Batterien in 80 Ländern verfolgt, führt diesen drastischen Anstieg darauf zurück, dass statt Lithium-Ionen-Phosphat – (LFP) mittlerweile verstärkt Nickel-Kobalt-Mangan-Kathoden (NCM) eingesetzt werden.

Die erste Generation von NCM-Batterien enthielt rund ein Drittel Kobalt bei einer chemischen Zusammensetzung von 111 – 1 Teil Nickel, 1 Teil Kobalt und 1 teil Mangan –, doch NCM-Batterien mit einem höheren Nickelanteil (Zusammensetzungen von 622 und 523) sind mittlerweile in China Standard geworden, so Adamas.

Den Experten zufolge ist China mittlerweile der größte Markt für Nickel zur Verwendung in Passagierelektromobilbatterien – vor Japan und den USA, den zwei größten Märkten im Januar vergangenen Jahres. In Deutschland stieg die Verwendung von Nickel in Automobilbatterien im Jahresvergleich um 88% und in den USA um 54%.

Wie es aussieht zeigt zudem das Wachstum des chinesischen Marktes für Elektromobile keine Anzeichen nachzulassen, im Gegenteil. Laut Adamas war zwar Januar ein saisonal bedingt langsamerer Monat, dennoch erreichte die im Bereich Passagierelektromobile verbaute Batteriekapazität den Experten zufolge 3,27 GWh. Das ist ein Anstieg von 439% im Vergleich zum Niveau von 2018. Hinzu kam, dass das durchschnittliche, im Januar 2019 in China registrierte Elektromobil fast die doppelte Masse an Batteriemetallen / Materialien enthielt als im Vorjahr!

Auch der Nickelpreis ist dieses Jahr bereits deutlich gestiegen und spiegelt damit diese Entwicklung wider. 2019 steht bei Nickel mittlerweile ein Preisplus von rund 20% zu Buche; auch weil die Bestände in den Lagerhäusern der London Metal Exchange auf den tiefsten Stand seit mehreren Jahren gefallen sind.

Das sind natürlich gute Nachrichten für Nickelproduzenten und solche, die es werden möchten / könnten. Dazu zählen unter den von GOLDINVEST.de beobachteten Unternehmen zum Beispiel die kanadische Group Ten Metals (WKN A2AN4B / TSX-V PGE) mit ihrem polymetallischen Stillwater West-Projekt, das neben Nickel auch das derzeit extrem „heiße“ Edelmetall Palladium enthält, und der in Indonesien aktive Nickel- und Kobaltexplorer Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL / CSE:BOLT).

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Graphitfirma Kibaran Resources im Interview mit Ba

Andrew Spinks, Managing Director der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) und Christoph Frey, technischer Graphitspezialist und Direktor

BMW wird Kobalt direkt von Minen in Australien und

Der deutsche Autobauer BMW (WKN 519000) wird einem Reuters-Bericht zufolge Kobalt, eine entscheidende Komponente gebräuchlicher Batterien, wie sie in Elektromobilen zum Einsat

Mawson Resources: Hervorragende Bohrergebnisse aus

Die kanadische Mawson Resources (TSX MAW / FRA MXR) meldet „äußerst ermutigende“ Bohrergebnisse von ihrem Gold- und Kobaltprojekt Rajapalot in Finnland. 14 Diamantkernbohrunge

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung