Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Goldpreis notiert zur Wochenmitte in der Nähe eines Zweiwochentiefs, da der US-Dollar vor der Rede von Fed-Chef Jerome Powell deutlich an Wert gewinnen kann. Anleger erhoffen sich von den Aussagen Powells Hinweise auf die zukünftige Geldpolitik der US-Notenbank.

Auch nach Ansicht der Analysten von ING diktiert vor allem die US-Währung derzeit die Entwicklung des Goldpreises. Die Experten erwarten deshalb bis zur Rede des Notenbankvorsitzenden keine größeren Bewegungen im Gold mehr. Weder ein Rückgang unter die Marke von 1.200 noch ein Anstieg von 1.250 USD pro Unze erscheint ING derzeit wahrscheinlich.

Der US-Dollar-Index ist zuletzt auf den höchsten Stand seit dem 13. November geklettert und ist zuletzt drei Handelssitzungen in Folge gestiegen. Der Greenback gewann an Schwung, nachdem der Vizevorsitzende der Fed, Richard Clarida, am gestrigen Dienstag weitere Zinserhöhungen befürwortete. Das belastet Gold, das ja bekanntlich keine Zinsen abwirft.

Die Anleger werden sich nun auf das Protokoll der Novembersitzung der US-Notenbanker konzentrieren, das am Donnerstag veröffentlicht wird. US-Präsident Donald Trump kritisierte die Fed am Dienstag erneut und erklärte, dass steigenden Zinsen und andere Maßnahmen der Zentralbank die US-Wirtschaft schädigen würden. Bei ING beobachtet man steigende Bedenken in Bezug auf den Dollar in Richtung 2019, da eine Wachstumsverlangsamung in den USA zu erkennen sei. Das stelle Potenzial für den Goldpreis dar, so die Analysten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Canada Silver Cobalt Works steigt in die nächste L

Der Silber- und Kobaltexplorer Canada Silver Cobalt Works (WKN A2JEX7 / TSXV CCW) hat den Aufstieg in die nächste Börsenliga geschafft. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird

Prospect Resources macht Goldprojekt Penhalonga zu

Prospect Resources (WKN A1JW80 / ASX PSC) verfügt mit dem Lithiumprojekt Arcadia in Simbabwe über das siebtgrößte Hartgestein-Lithiumvorkommen weltweit. Man ist, wie MD Sam Ho

Saracen Mineral kann Goldproduktion des dritten Qu

Goldproduzent Saracen Mineral Holdings (WKN A0MN37) konnte den Ausstoß des dritten Quartals leicht erhöhen. Insbesondere die Carosue Dame-Mine lieferte eine starke Performance