Benutzerbewertung: 2.00 / 5

2.00 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nach einem Gerichtsstreit, der sich über fast ein Jahrzehnt erstreckte, hat der Tax Court of Canada, ein Bundesgericht für Steuerfragen, zugunsten des Uranproduzenten Cameco (TSX CCO / WKN 882017) entschieden. Bei dem Streit ging es um die Neubewertung der Steuererstattungen des Konzerns aus den Jahren 2003, 2005 und 2006.

Das Verfahren wurde 2008 von der Canada Revenue Agency (CRA) eröffnet. Diese störte sich an der Preisfindungsmethode und der Konzernstruktur und hinterfragte die Praxis Camecos, Uran zu einem fixen, niedrigeren Preis an seine europäische Tochtergesellschaft zu verkaufen. Diese verkaufte das Produkt dann zu einem höheren Preis, sodass die Gewinne in Europa höher ausfielen als in Kanada.

Cameco hatte die in der Schweiz ansässige Cameco Europe 1999 gegründet, um damit die Steuervorteile in dem Alpenland zu nutzen. Das Steuergericht urteilte nun allerdings, dass Cameco mit seiner Praxis und Struktur für die drei strittigen Jahren im vollen Umfang der kanadischen Rechtsprechung entsprochen habe. Was Cameco-CEO Tim Gitzel natürlich hoch erfreut zur Kenntnis nahm. Mit dieser Entscheidung sei eine lange Zeit der Unsicherheit für die Aktionäre zu Ende gegangen, erklärte er.

Die Cameco-Aktie schoss nach Bekanntgabe des Gerichtsentscheids am Donnerstag um 15,72% nach oben und schloss bei 14,80 CAD.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Pasinex sieht 2019 als Übergangsjahr

Pasinex Resources Limited (CSE: PSE; FSE: PNX) wird im laufenden Jahr 2019 deutlich weniger Tonnage produzieren als 2018. Die heute veröffentlichte Produktionsvorschau für das

Goldcorp: Heftige Abschreibungen wegen Newmont-Dea

Spät am gestrigen Mittwoch legte die kanadische Goldcorp (WKN 890493) die Zahlen für das vierte Quartal 2018 vor. Der Konzern, der kurz vor der Übernahme durch US-Konkurrent N

Nova Minerals: Es wird alles – nur nicht langweili

Bei Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) geht es voran. 2018 schon konnte die Gesellschaft deutliche Fortschritte bei den Gold- und Lithiumaktivitäten melden. 2019 dürfte, wie

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung