Besuchen Sie auch unser Cannabis-Stocks Portal:
CS Logo

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Lithiumproduzent Orocobre (WKN A0M61S / TSX ORL) geht davon aus, dass der Preis des Batteriemetalls auch im zweiten Halbjahr 2018 – trotz des jüngsten Rückgangs der Spot-Preise in China – standhalten wird. Es gebe schließlich keine Veränderungen an den langfristigen Aussichten zu Angebot und Nachfrage, so Orocobre.

Das Unternehmen hatte gestern einen bereinigten Gewinn von 25,7 Mio. USD für sein Geschäftsjahr gemeldet, was einen neuen Rekord darstellt. Im Vorjahr hatte der bereinigte Gewinn noch bei 13,8 Mio. USD gelegen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem bereinigten Gewinn von 24 Mio. USD gerechnet. Vor allem ein 29%iger Anstieg der Lithiumpreise hatte den Umsatz auf dem Lithiumsoleprojekt Olaroz in Argentinien beflügelt, hieß es.

Der Nettogewinn für das Fiskaljahr, das am 30. Juni endete, lag bei 1,9 Mio. USD nach 4,6 Mio. USD im Vorjahr. Das war vor allem auf eine Abschreibung in Höhe von 8 Mio. USD auf die Borax-Sparte sowie Änderungen an den Steuergesetzen zurückzuführen.

Orocobre verkauft seine Lithiumprodukte über Lieferpreise, die alle sechs Monate neu festgesetzt werden. Was bedeutet, dass man dem 40%igen Rückgang der Preise in China seit Ende vergangenen Jahres nicht direkt ausgesetzt ist.

Längerfristig zeigt man sich bei Orocobre unverändert positiv. Die langfristigen Faktoren seien nach wie vor intakt, die Unterstützung von Regierungen und Behörden bleibe bestehen oder nehme sogar zu und auch von Seiten der Verbraucher werde der Übergang zur Elektrifizierung im Transportwesen und bei der Installation elektrischer Speichersysteme weiterhin unterstützt.

Entsprechend rechnet man bei Orocobre damit, dass die Preise im laufenden Halbjahr mit denen in der zweiten Hälfte des vergangenen Fiskaljahres übereinstimmen werden. Damit ist der Ausblick des Unternehmens deutlich positiver als jener der chilenischen SQM (WKN 895007), die erwartet, dass die Lithiumpreise im zweiten Halbjahr 2018 auf Grund neuen Angebots aus Australien fallen werden.

Die starken Zahlen und der positive Ausblick führten dazu, dass der Kurs der Orocobre-Aktie an der Börse in Toronto um rund 4% auf 4,23 CAD stieg. Die Aktionäre des Unternehmens dürften hoffen, dass sich dieser Trend fortsetzt, nachdem die Aktie dieses Jahr rund 38% an Wert verloren hat, was vor allem auf die sinkenden Lithiumpreise und eine schwächer als erwartete Produktion auf Olaroz zurückzuführen war.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

AVZ Minerals holt strategischen Investor ins Boot

Interessante Neuigkeiten von AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ). Das australische Unternehmen, das im Kongo das Lithiumprojekt Manono entwickelt, holt einen strategischen Inv

FYI mit Punktlandung: Pilottests liefern auf Anhie

Unabhängige Analysen eines amerikanischen Speziallabors haben bestätigt, dass FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) bereits beim ersten kontinuierlichen Testlauf in Phase 1 seine

AVZ Minerals geht die nächsten Aufgaben an

Bei AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) laufen die Arbeiten rund um das Lithium- und Zinnprojekt Manono in der Demokratischen Republik Kongo auf Hochtouren weiter. Mitte Oktob

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung