Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Goldpreis kann am heutigen Freitag leichte Gewinne verbuchen und notiert derzeit bei rund 1.191 USD pro Unze. Als Grund für die heutige Aufwärtsbewegung führen Marktbeobachter an, dass Fed-Chairman Jerome Powell heute ein mit Spannung erwartetes Statement abgeben wird, von dem sich die Märkte Hinweise auf die zukünftige Ausrichtung der Geldpolitik der US-Notenbank erhoffen.

Analysten zufolge führen zudem die wachsende politische Unsicherheit in den USA – angesichts der möglichen juristischen Probleme für Präsident Trump – dazu, dass der US-Dollar wieder unter Druck gerät. Eine fallende US-Währung macht das Edelmetall für Goldbesitzer in anderen Währungen günstiger, was wiederum Nachfrage und Preis steigen lassen könnte.

Golds kleiner Rebound sei auf die Entwicklung im Dollar zurückzuführen, so Experten, doch sei der Preis für das gelbe Metall immer noch in der Spanne zwischen 1.180 und 1.200 USD pro Unze gefangen. Anleger seien deshalb immer noch unsicher, was die Rolle von Gold als Sicherem Hafen angeht. In den vergangenen Monaten hätten viele Investoren angesichts der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China US-Anleihen als Sicherheit gewählt, was auch beinhalte, den Dollar zu kaufen, hieß es.

Fed-Chairman Powell jedenfalls wird heute auf dem jährlichen Treffen der Zentralbanken in Jackson Hole, Wyoming, sprechen. Laut einer gestern von Reuters veröffentlichten Umfrage rechnen Analysten damit, dass die US-Notenbank den Leitzins bis zum Jahresende noch zwei Mal anheben wird. Das nächste Treffen des Offenmarktausschusses der Fed findet am 25. und 26. September statt. Höhere Zinsen bedeuten höher Kosten für die Goldverwahrung, da das Edelmetall keine Zinsen abwirft und Kosten für Lagerung und Versicherung anfallen.

Beobachter sehen aber die Möglichkeit, dass die niedrigeren Goldpreise zu einer wieder stärkeren Nachfrage nach dem physischen Metall führen könnten. Man rechne mit einer Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau, hieß es, wobei die Wahrscheinlichkeit einer Rallye, ausgelöst von der Notwendigkeit Shortpositionen einzudecken, erheblich gestiegen sei.

Neue Daten zu den Short-Positionen in den Gold-Futures an der COMEX werden heute von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) veröffentlicht. In der Woche bis zum 14. August waren diese Wetten auf einen fallenden Goldpreis auf einen neuen Rekordwert gestiegen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kalamazoo Resources: Aktueller Stand der Bohrungen

Die wichtigsten Punkte 4.000 Bohrmeter umfassendes Kernbohrprogramm im Prospektionsgebiet Lightning innerhalb des Goldprojekts Castlemaine (EL006679) begann am 1. Oktober 2

Prospect gewährt Option zum Kauf des Goldprojekts

Das afrikanische Lithium-Unternehmen Prospect Resources Ltd (ASX: PSC) („Prospect“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass es im Einklang mit seiner Strategie, Wert aus nic

Eldorado Gold: Freier Cashflow steigt drastisch

Eldorado Gold (WKN A2PA9H) hat im dritten Quartal die Goldproduktion um 35% auf 136.922 Unzen gesteigert. Im Septemberquartal 2019 hatte der kanadische Konzern noch 101,596 Un