Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Wir hatten bereits berichtet, dass die per Helikopter durchgeführte Magnetikuntersuchung auf dem riesigen Kobaltprojekt Kilembe von M2 Cobalt (WKN A2H8WQ / TSX-V MC) ein Erfolg war. Lagen zunächst nur die Ergebnisse für den südlichen Teil der vielversprechenden Liegenschaft vor, so liefert das Unternehmen nun auch die Resultate für das nördliche Lizenzgebiet nach.

Ziel der Untersuchung war es, Lagerstätten unter der Oberfläche zu identifizieren, die jenen der historischen Kobaltmine Kilembe ähneln, die von den Ländereien des Unternehmens umgeben ist. Dabei konzentrierte man sich auf die Entdeckung von Lagerstätten mit ähnlichen „Signaturen“ wie jene Vorkommen sie aufweisen, die erhebliche Mengen hochgradigen Kupfers und Kobalts produzierten, als die Kilembe-Mine noch in Betrieb war.

Und zusätzlich zu den zwei „bohrfertigen“, vorrangigen Zielen, die M2 schon Anfang Juni meldete, hat die so genannte VTEM-Untersuchung nun sage und schreibe 719 (!) weitere Ziele auf der Kilembe-Liegenschaft identifiziert, von denen 80 als signifikant betrachtet werden und weitere Erkundung durch die Boden-Crews des Unternehmens rechtfertigen.

Damit hat M2 jetzt bereits begonnen, wobei man sich auf die Entnahme geochemischer Bodenproben innerhalb und im Umkreis der vorrangigen Ziele konzentriert, die mit der VTEM-Untersuchung identifiziert wurden. Damit wird das Unternehmen zudem in der Lage sein, spezifische Bohrstandorte vorzubereiten, sodass das erste Bohrprogramm auf Kilembe noch in diesem Sommer angestoßen werden kann.

Kein Wunder, dass sich M2-CEO Simon Clarke höchst erfreut über die Ergebnisse der VTEM-Erkundung zeigt. Er wies zudem darauf hin, dass die Grabenprobenprogramme auf den Zielen Waragi und Bombo (Teil der Bujagali-Liegenschaft) nun abgeschlossen und die Ergebnisse in Kürze zu erwarten seien. Man könne dann bald beginnen, die ersten Bohrprogramme sowohl auf Kilembe als auch auf Bujagali in Angriff zu nehmen.

Wie es aussieht, stehen M2 also ein heißer (Spät-) Sommer und Herbst bevor. Denn wenn sich die Bohrer erst einmal drehen und die ersten – hoffentlich positiven – Ergebnisse eintrudeln, dürfte auch das Interesse des Marktes an diesem Kobalt-Play wieder deutlich steigen. Die Chancen sind unserer Ansicht nach angesichts der zahlreichen, vielversprechenden Ziele jedenfalls groß, dass M2 Cobalt wieder den Weg nach oben einschlagen könnte.

Wir weisen aber explizit darauf hin, dass es sich hier um eine riskante Spekulation handelt. Anleger sollten sich dessen immer bewusst sein und eventuelle Positionen entsprechend absichern.

Warum wir glauben, dass insbesondere der Kobaltmarkt so große Chancen bietet, fasst übrigens Jack Bedder von Roskill im folgenden Interview sehr gut zusammen:

Stocktube Cobalt

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der M2 Cobalt halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen M2 Cobalt im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der M2 Cobalt steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting entgeltlich für die Berichterstattung zu M2 Cobalt entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von M2 Cobalt profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

FYI Resources minimiert Risiken auf dem Weg zur Ma

Sinn und Zweck einer banktauglichen Machbarkeitsstudie ist es, die Risiken eines Projekts auf ein Minimum zu reduzieren. Genau daran arbeitet FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL

Kibaran Resources: Neue Studie stützt Batteriegrap

Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat einen neuartigen Prozess zur Herstellung von Kugelgraphit, wie es in Lithium-Ionen-Batterien

Advantage Lithium: Jetzt kann es losgehen!

Angesichts der kürzlich gemeldeten Verdopplung der Ressourcen – laut dem jüngsten Update gibt es auf Cauchari-Projekt von Advantage Lithium (TSXV AAL / WKN A2AQ6C) 1,8 Milliar

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung