Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Explorationsgesellschaft Classic Minerals (WKN A0NA2L / ASX CLZ) schreitet auf dem Weg zum Goldproduzenten voran. Wie das Unternehmen jetzt nämlich meldete, werden in Kürze weitere Teile einer mobilen Verarbeitungsanlage auf das Kat Gap-Projekt des Unternehmens in Western Australia geliefert.

Classic bestellte das Gekko Python-Equipment für die Erzverarbeitung auf Kat Gap und zugehöriges Material für den geplanten Gravitätskreislauf bei Gold Processing Equipment und wird dafür insgesamt 4 Mio. Dollar bezahlen. Bislang hat das Unternehmen rund 1,3 Mio. Dollar für die verschiedenen, bereits gelieferten Teile überwiesen. Der restliche Betrag soll über Kapitalerhöhungen zusammenkommen und die noch fehlende Teile dann voraussichtlich in der ersten Novemberwoche folgen.

Damit geht Classic einen gänzlich anderen Weg als der Großteil der Goldexplorer – nicht nur Australiens – und könnte, wenn alles erfolgreich verläuft, vermutlich deutlich schnelle in Produktion gehen als sonst im Bergbaugeschäft üblich!

Erfolgreiche Bohrprogramme

Das Unternehmen hatte erst vor einiger Zeit extrem hohe Goldgehalte von Kat Gap gemeldet, darunter 4 Meter mit 76,72 g/t Gold inklusive eines Abschnitts von einem Meter Länge mit sensationellen 304 g/t Gold!

Weitere bemerkenswerte Ergebnisse des Bohrprogramms waren unter anderem 9 Meter mit 8,69 g/t Gold ab 14 Meter, inklusive 1 Meter mit 21,8 g/tGold, 3 Meter mit 10,97 g/t Gold, inklusive 1 Meter mit 30 g/t Gold sowie 3 Meter mit 7,48 g/t Gold. Kat Gap weist bereits eine Ressource von 92.856 Unzen im Boden bei durchschnittlich 2,96 g/t Gold auf, worin aber diese letzten Ergebnisse nicht enthalten sind.

Zuletzt war Classic mit so genannten Schneckenbohrern auf Kat Gap aktiv (310 Bohrlöcher), die eine hochgradige Goldanomalie von rund 900 mal 500 Metern im Granit westlich der Hauptkontaktzone nachwies.

Während Classic also daran arbeitet, seine Explorationserfolge fortzusetzen und damit die Ressource auf Kat Gap auszuweiten, nehmen die Produktionspläne des Unternehmens im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr Gestalt an. Wir sind gespannt auf die nächsten Entwicklungsschritte!

Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Classic Minerals halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Classic Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Classic Minerals entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Classic Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Brigadier durchschneidet in seiner allerersten Dia

Probenahmen aus Grabungen im Bereich des Erzgangs San Agustin liefern 15,5 Gramm Gold pro Tonne auf 1,6 Meter Vancouver, British Columbia – 24. November 2020 - Brigadier Gold

Sonoro Gold: 100% Trefferquote, Goldgehalte steige

Die sensationelle Trefferserie hält: Sonoro Gold (WKN A2QCST / TSXV SGO) hat mit jeder der 20 neuesten Rückspülbohrungen auf dem Cerro Caliche-Projekt Goldvererzung nachgewies

Barrick Gold-Joint Venture trägt Früchte für Lonco

Goldexplorer Loncor Resources (WKN A2PSPG / TSX LN) arbeitet in der Demokratischen Republik Kongo eng mit dem Branchengiganten Barrick Gold (WKN 870450) zusammen. Barrick erku