Benutzerbewertung: 4.50 / 5

4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Ein spektakuläres Weihnachtsgeschenk macht der Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) seinen Aktionären am heutigen Montag! Bis zu 1.916 Gramm Gold pro Tonne erbringt nämlich die vierte Bohrung auf dem Castlemaine-Projekt des Unternehmens im australischen Bundesstaat Victoria!

Kalamazoo steht noch ganz am Anfang der Bohraktivitäten auf Castlemain, mit denen man, so das erklärte Ziel des Unternehmens hochgradige Goldvorkommen entdecken will, wie sie auch auf der nahegelegenen Fosterville-Mine von Kirkland Lake Gold zu finden sind. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, aber zumindest den Anfang hat Kalamazoo nun erfolgreich gemacht.

Erst vor Kurzem hatte das Unternehmen die Analyseergebnisse der ersten drei Bohrungen auf Castlemaine vorgelegt. Dabei war man bereits mit einem Bohrloch auf 19,4 Gramm Gold pro Tonne über 0,8 Meter gestoßen. Schon damals hatte Kalamazoo aber auch gemeldet, dass man sichtbares Gold in einem 0,17 Meter langen Abschnitt der damals noch nicht fertiggestellten vierten Bohrung entdeckt hatte.

Und diese Vererzung erwies sich jetzt als extrem hochgradig! So meldete das Unternehmen für Bohrloch MU19DD04 insgesamt 1,42 Meter mit durchschnittlich 261,3 g/t Gold – das sind mehr als 8 Unzen – ab 100,32 Meter Tiefe, darunter eben jene 0,17 Meter Freigold mit 1.916 g/t Gold sowie 0,27 Meter mit 70,6 g/t Gold (ab 100,49 Meter) und 0,49 Meter mit 4,1 g/t Gold ab 100,76 Meter!

Wie Kalamazoo erläuterte, wurde dieser hochgradige, freigoldführende Quarzgang nur teilweise durchteuft und liegt sehr schräg zur Kernachse. Daher kann die wahre Mächtigkeit und die genaue Orientierung noch nicht festgestellt werden. Die Vererzung des freigoldführenden Typs unterscheidet sich zudem von der nahe gelegenen sulfidreichen Vererzung, die von MU19DD02 in nur 85 Metern Entfernung durchteuft wurde und wobei ein bestes Analyseergebnis von 0,8 m mit 19,4 g/t Au nachgewiesen wurde. MU19DD04 wurde vorzeitig eingestellt, da die Shicer Gully Fault (Verwerfung) in einer Tiefe von 351,6 m früher als erwartet durchteuft wurde.

Was genau die Entdeckung dieser sehr hochgradigen Vererzung für die aktuellen Goldexplorationsziele und Modelle des Unternehmens bedeuten, muss Kalamazoo nun ermitteln. Auf jeden Fall wird man sich mit weiteren Untersuchungen darauf konzentrieren.

Jetzt ist dann aber erst einmal Weihnachts- bzw. Neujahrspause bei den Bohrungen. Mitte Januar 2020 soll es aber schon weitergehen. In der Zwischenzeit werden die restlichen aus MU19DD04 entnommenen Proben dem Labor zur Analyse geschickt.

Das Unternehmen wird nun die Informationen und Daten aus diesen ersten vier Bohrlöchern einer technischen Überprüfung unterziehen und voraussichtlich für eine Überarbeitung von Kalamazoos interpretiertem 3D-Strukturmodell für das Prospektionsgebiet Mustang auf Castlemaine verwenden. Daraus dürften erweiterte Bohrungsplanungen folgen, die sowohl die 3D-Struktur- als auch die Goldvererzungsmodelle überprüfen und präzisieren.

Auf jeden Fall plant Kalamazoo, abhängig von den Bohrergebnissen des aktuellen Programms, derzeit weitere sechs bis acht Kernbohrungen im derzeit untersuchten Prospektionsgebiet Mustang. Das wird, so das Unternehmen, angesichts des aktuellen Bohrfortschritts ungefähr zehn Wochen in Anspruch nehmen.

Auch wenn Kalamazoo mit seinen Aktivitäten, wie auch CEO Luke Reinehr in der heutigen Mitteilung erklärte, noch ganz am Anfang steht, so ist diese Meldung unserer Ansicht nach doch ein spektakulärer Jahresabschluss und macht gespannt auf die weiteren Bohrungen im Neuen Jahr. Wir werden auch 2020 berichten!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kalamazoo Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Kalamazoo Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Kalamazoo Resources entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Kalamazoo Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Major Precious: Drastischer Ressourcenanstieg mögl

Die kanadische Major Precious Metals (CSE SIZE / WKN A2P7L3) ist seit kurzem Eigentümer des Projekts Skaergaard im Osten von Grönland. Das Areal steht seit vielen Jahren unter

Excellon Resources gives silver mining in Freiberg

 Is Germany perhaps sitting on a huge silver treasure that so far has been overlooked? Is there perhaps even a chance that the silver occurences near Freiberg in Saxony c

Group Ten Metals kündigt die Aufstockung der Finan

Immer wieder freitags. Wie schon jüngst überrascht, Group Ten (TSX.V: PGE; FRA 5D32) auch diesmal wieder am Freitagnachmittag deutscher mit Nachrichten. Das Unternehmen hat di

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - HIGHLIGHTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
1 x pro Woche die neuesten Informationen kurz und knackig zusammengefasst.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - HIGHLIGHTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
1 x pro Woche die neuesten Informationen kurz und knackig zusammengefasst.

Mit den GOLDINVEST-ALERTS informieren wir Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellung mehr.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - ALERTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
wichtige Meldungen, sowie interessante Unternehmensvorstellungen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit den GOLDINVEST-ALERTS informieren wir Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellung mehr.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - ALERTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
wichtige Meldungen, sowie interessante Unternehmensvorstellungen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung