Benutzerbewertung: 4.75 / 5

4.75 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Noch diesen Monat will Advantage Lithium (TSX-V AAL / WKN A2AQ6C) eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Flaggschiff-Projekt Cauchari-Projekt in Argentinien vorlegen. Allerdings denkt man beim Unternehmen schon weiter und hat bereits eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) des Lithiumprojekts in Auftrag gegeben. Darin wird auch die Errichtung einer eigenen Produktionsanlage mit einer Kapazität von 15.000 bis 20.000 Tonnen geprüft!

Die PEA (Preliminary Economic Assessment), die Advantage bereits im Juli vorlegen will, wird auf der erweiterten Ressourcenschätzung beruhen und ist nach Ansicht von CEO David Sidoo ein großer Schritt für das junge Unternehmen. Entsprechend hat man sich mit WorleyParsons unabhängige Experten für die Durchführung der Studie gesucht, die über große, langjährige Erfahrung mit Lithiumsolen verfügen. WorleyParsons war im Lithiumsektor unter anderem bereits für SQM, Rockwood Lithium, Lithium Power und Lithium One tätig.

Damit aber nicht genug, Advantage Lithium betrachtet die anstehende, neue Ressourcenschätzung als „solide Basis“, die man mit einer dritten Bohrphase auf Cauchari „aggressiv“ erweitern will. Dabei handelt es sich um 2.000 Meter an Tiefenbohrungen, die Lithiumsolevorkommen in eine Tiefe von bis zu 600 Metern unter der Oberfläche nachweisen sollen. Gleichzeitig will man dabei Erkenntnisse gewinnen, die es erlauben, die Durchführung einer endgültigen Machbarkeitsstudie voranzubringen. Um die Tiefenbohrungen vornehmen zu können, hat Advantage einen neuen Bohrunternehmer engagiert, der über die nötigen Geräte verfügt.

Wir begrüßen es sehr, dass Advantage bei der Entwicklung und Erkundung von Cauchari auf das Tempo drückt. Insbesondere derzeit, da es der gesamte Lithiumsektor schwerer hat, ist es gut zu sehen, dass das Unternehmen in der Lage ist seine Planungen voranzubringen. Sollten Ressourcenschätzung, PEA und später auch die Machbarkeitsstudie positiv ausfallen – was natürlich keinesfalls garantiert ist – dürfte sich auch der Kurs unserer Ansicht nach wieder deutlich erholen. Ganz schweigen davon, was passieren dürfte, sollte das Unternehmen in Zukunft tatsächlich zum Lithiumproduzenten mit einer Produktionskapazität von 20.000 Tonnen aufsteigen.

Bis dahin ist allerdings noch ein langer Weg voller Risiken. Wir werden Advantage auf jeden Fall weiter begleiten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Advantage Lithium steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal die dritte Partei die GOLDINVEST Consulting für die Berichterstattung zu Advantage Lithium entgeltlich entlohnt. Diese Dritte Partei kann Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Advantage Lithium profitieren oder den Kurs beeinflussen. Dies ist/wäre ebenfalls ein eindeutiger Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Nickelverwendung in China steigt rasant – Nickelpr

Die Experten von Adamas Intelligence gehen davon aus, dass die chinesischen Elektromobilhersteller im Januar 253% mehr Nickel in ihren Batterien verwendeten als im gleichen Ze

Kibaran: Kundentests mit EcoGraf bringen außergewö

Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat ein proprietäres, umweltfreundliches Verfahren zur Herstellung von batteriefähigem Graphit (K

2019 könnte ein entscheidendes Jahr für Pacific Ri

Wie wir damals berichteten, konnte die kanadische Pacific Rim Cobalt (CSE:BOLT / WKN:A2JSSL) vor Kurzem exzellente Ergebnisse von Großproben und Bohrungen vorlegen, die man au

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung