253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der US-amerikanische Goldproduzent Newmont Mining (WKN 853823) hat am heutigen Donnerstag einen besser als erwartet ausgefallenen Quartalsbericht vorgelegt. Der Konzern hielt zudem an einer Produktionsprognose fest, die bedeuten würde, dass man den Konkurrenten Barrick Gold (870450) als weltweit größten Goldproduzenten ablöst!

Newmont teilte mit, dass die Goldproduktion des vierten Quartals 2017 um 1,4% auf 1,34 Mio. Unzen stieg, womit man mit Barricks Performance gleichzog. In den kommenden zwei Jahre will das Unternehmen zwischen 4,9 und 5,4 Mio. Unzen des gelben Metalls produzieren und dann zwischen 4,6 und 5,1 Mio. Unzen pro Jahr bis Ende 2022.

Im Gegensatz dazu hat die kanadische Barrick ihre Produktionsprognose für 2018 auf 4,5 bis 5 Mo. Unzen Gold gesenkt und rechnet 2019 bis 2022 mit 4,2 bis 4,6 Mio. Unzen pro Jahr.

Newmont teilte heute zudem mit, dass die kostengünstigere Produktion von seinen neueren Minen zusammen mit einem Anstieg der Produktivität 2017 einen 88%igen Anstieg des freien Cash-Flows auf 1,48 Mrd. Dollar begünstigt habe. Das wiederum habe es erlaubt, in fünf neue Projekte zu investieren und die Dividende um 87% anzuheben. Auch die Investitionen in die Exploration habe man anheben können, erklärte CEO Gary Goldberg, sodass es zum ersten Mal seit fünf Jahren gelungen sei, die Ausbeutung der Reserven auszugleichen.

Der Konzern, der zum Ende des Quartals über 3,3 Mrd. Dollar Cash verfügte, meldete einen bereinigten Gewinn von 40 Cent pro Aktie, während Analysten im Vorfeld von 38 Cent je Aktie ausgegangen waren. Die so genannten „all-in sustaining costs“ (AISC) stiegen allerdings um 5,4% auf 968 USD pro Unze.

Newmont hob zudem sein Investitionsbudget für das laufende Jahr auf 1,2 bis 13, Mrd. Dollar an, nachdem man im Dezember noch von 900 Mio. bis 1 Mrd. Dollar ausgegangen war. Bereits am Mittwoch hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass man 2017 über Goldreserven von 68,5 Mio. Unzen verfügte. Dieser Wert war gegenüber 2016 unverändert, da man die ausgebeuteten Reserven durch Exploration, Projekte und Akquisitionen ersetzen konnte. Die Goldressourcen stiegen um 1% auf 48,2 Mio. Unzen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Mawson Resources: Hervorragende Bohrergebnisse aus

Die kanadische Mawson Resources (TSX MAW / FRA MXR) meldet „äußerst ermutigende“ Bohrergebnisse von ihrem Gold- und Kobaltprojekt Rajapalot in Finnland. 14 Diamantkernbohrunge

Metallic Minerals: 2019 wird ein sehr spannendes J

An der Börse ist man gute Nachrichten aus dem kanadischen Silberbezirk Keno Hill gewohnt. Mehr als 300 Millionen Unzen des Edelmetalls haben Rohstoffkonzerne hier schon dem Bo

Nevada-Joint Venture von Barrick und Newmont nimmt

Das Joint Venture der Goldminengiganten Barrick Gold (WKN 870450) und Newmont Mining (WKN 853823) hat alle behördlichen Anforderungen erfüllt. Das teilten die Konzerne am Mont

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung