Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 3.00 / 5

3.00 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Taruga Minerals (WKN A1JR5G / ASX TAR) hat sehr gute Nachrichten vom Kupfer-Kobalt-Projekt Kamilombe in der Demokratischen Republik Kongo gemeldet. Jüngste Bohrarbeiten auf dem afrikanischen Projekt lassen es wahrscheinlich erscheinen, dass hier recht früh ein oberflächennaher Abbau der Rohstoffe stattfinden kann.

Zwar geht das australische Unternehmen von einem Abbau in kleinerem Maßstab aus, doch angesichts hoher Kobaltpreise kann dies enorm lukrativ sein und der Company wichtigen Cashflow sichern.

Noch werden die genaueren Einzelheiten durch Taruga Minerals evaluiert, Bodenproben sind entnommen und werden untersucht. Doch schon jetzt sieht Executive Director Mark Gasson großes Potenzial aus den oberflächennah entdeckten Kobaltmineralisierungen, die wohl früh abgebaut werden können.

Das allerdings sind nicht die einzigen guten Nachrichten, die aus dem Kongo kommen. Taruga Minerals hat die Daten der ersten Bohrung erhalten und meldet hoch signifikante Resultate. Darüber hinaus konnte man Mineralisierungen nachweisen, die in den historischen Daten zu dem Projekt, ermittelt durch KCC/Gecamines, nicht belegt waren. Die auf Kamilombe neu entdeckten Vorkommen umfassen unter anderem einen Kupfer-Treffer mit einer Mineralisierung von 1,22 Prozent über einen Bohrabschnitt von 24,5 Metern, den das Bohrloch KMDD001 ab 138,3 Meter zutage förderte.

Doch das Bohrloch hält neben dem Kupfer-Treffer noch mehr positive Überraschungen parat, wie der Blick auf die nun veröffentlichten Ergebnisse zeigt. Taruga Minerals meldet eine weitere bemerkenswerte Mineralisierung für diese Bohrung: Kobalt wurde vor allem im oberen Teil angetroffen, Kupfer etwas tiefer. Ein Kobalt-Abschnitt mit 0,52 Prozent Mineralisierungsquote wurde ab 33,1 Meter gefunden, dieser ist mehr als 31 Meter mächtig und umfasst Abschnitte mit 3,04 Metern und 1,45 Prozent sowie 5,18 Meter mit 1,05 Prozent Mineralisierungsquote. Hinzu kommt der bereits erwähnte Kupfer-Abschnitt über 24,5 Meter.

Angesichts der Ergebnisse und der Tatsache, dass bei den Bohrungen neue, bisher unbekannte Mineralisierungen entdeckt wurden, wartet man beim australischen Explorationsunternehmen natürlich gespannt auf die Ergebnisse der weiteren Bohrungen. Die Bodenproben sind im Labor in Südafrika zur Untersuchung. Mit den Resultaten rechnet Taruga Minerals in den nächsten zwei bis drei Wochen. Alle Ergebnisse sollen in den laufenden Due-Diligence-Prozess einfließen, der nun bis zum 30. September abgeschlossen sein soll. Sowohl das Mint-Master-Konsortium als auch die zuständige Provinzregierung in Lualaba haben dem zugestimmt. Auf Basis der Due Diligence wird Taruga Minerals dann entscheiden, wie man bei dem Joint Venture weitermacht.

Nach den heutigen Nachrichten darf man die nächsten Wochen gespannt erwarten. Schon jetzt ist klar: Auch die vier weiteren Kamilombe-Bohrungen haben – mit leichten Variationen – eine hohe stratigraphische Korrelation zum ersten Bohrloch gezeigt. Gasson ist sicher: Auf Kamilombe besteht großes Potenzial, eine signifikante, hochgradige Kobaltvererzung zu entdecken.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie unserer Website: https://www.goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Taruga Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen einer Dritten Partei im Lager des Emittenten (Taruga Minerals) und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Taruga Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Tariga Minerals profitieren. Das ist ebenfalls ein Interessenskonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

First Grapite – Kooperation zur Kommerzialisierung

Wohl jeder von uns hätte gerne eine Energiespeicherlösung, die nur ein Zehntel des Gewichts aktueller Batterien aufweist, keine Chemikalien enthält, nur einen Bruchteil der üb

Silber – Industrienachfrage könnte 2017 die Preise

Edelmetalle haben es derzeit schwer. Vor allem der Goldpreis ist seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA unter die Räder gekommen. Der Silberpreis hingegen hat

Erfolgreiche technische Prüfung der BEST Batterie

First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) bleibt nicht nur bei seinen Bergbauaktivitäten auf der Höhe, auch im wissenschaftlich-akademischen Bereich sind die Australier sehr aktiv

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung