Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nachdem der Goldpreis zu Jahresbeginn neue Hochs verzeichnet, meldet sich die Bank of China International zu Wort und erklärt, dass Rohstoffe wie Gold 2018 noch mehr Raum nach oben hätten.

Zum vierten Quartal des laufenden Jahres könnte Gold einen Durchschnittspreis von 1.400 USD pro Unze erreichen und Kupfer auf 7.500 USD pro Tonne steigen, so die Experten. In einem Umfeld mit positiver Wirtschaftsentwicklung, einem schwachen US-Dollar, fallenden Anleihepreisen und hohen Aktienbewertungen, sollte sich die Erholung des Rohstoffsektors voll entfalten, hieß es weiter.

Der Goldpreis liegt aktuell bei mehr als 1,327 USD pro Unze und setzt damit seinen Anstieg fort, während Kupfer leicht niedriger bei 7.123 USD pro Tonne steht.

Marktbeobachtern zufolge profitierte der Goldpreis diese Woche vor allem von der Verwirrung darum, ob China nun tatsächlich aufhört US-Anleihen zu kaufen oder nicht. Die Analysten von TD Securities erklärten, dass China Berichte, dass man plane, die Käufe von US-Anleihen zurückzufahren, zwar zurückgewiesen habe, die Märkte diese Möglichkeit aber noch nicht ganz verworfen hätten.

Zudem sehen Experten die Schwäche des US-Dollars sowie den Anstieg der Rohölpreise als Gründe für den jüngsten Anstieg des Goldpreises an. Der sei beeindruckend, insbesondere da gleichzeitig die US-Märkte neue Rekordhochs verzeichneten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Loncor Resources: Neue, große Goldstruktur auf Imb

Erst vor wenigen Tagen hatten wir den Lesern von GOLDINVEST.de die Aktie des Goldexplorers Loncor Resources (WKN A2PSPG / TSX LN) vorgestellt und darauf hingewiesen, dass man

Major Precious: Neue Ressourcenschätzung rückt näh

Es geht voran: Die kanadische Major Precious Metals (WKN A2P7L3 / CSE SIZE) hat vor Kurzem ein unabhängiges Experten-Team nach Grönland geschickt, um eine neue Ressourcenschät

Nicola Mining und High Range erneuern Gewinnbeteil

Nicola Mining Inc. (TSXV: NIM; FRA: HLI) meldet Fortschritte auf dem Weg zur lang geplanten Wiederaufnahme der Produktion in seiner Aufbereitungsanlage in Merritt, British Col