Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Sehr interessante Neuigkeiten heute von Trigon Metals (WKN A2DJTS / TSX-V TM)! Das Unternehmen, das die Kupfermine Kombat 2018 zurück in die Produktion bringen will, meldet, dass der strategische Investor Forbes & Manhattan – und einige andere Investoren – nachlegen und weitere bis zu 2 Mio. Dollar in Trigon investieren werden.

Dazu gibt Trigon in einer Privatplatzierung bis zu 5.714.285 Einheiten zu 0,35 CAD pro Einheit aus, die jeweils aus einer Stammaktie und einem Warrant bestehen. Der Warrant kann innerhalb von 24 Monaten zu einem Preis von 0,50 CAD in eine Aktie des Unternehmens umgewandelt werden.

Abgeschlossen wird die Finanzierung dabei in zwei Tranchen. Die erste Tranche soll bis zum 22. Dezember abgeschlossen werden und dem Unternehmen erst einmal 500.000 Dollar in die Kassen spülen. Die zweite Tranche über 1,5 Mio. Dollar soll dann bis zum 30. Januar 2018 folgen. Sie ist allerdings an klare Bedingungen gebunden.

So muss Trigon bis dahin eine aktualisierte Ressourcenschätzung zu den von der Oberfläche aus erreichbaren Teilen der Kombat-Mine – den Bereichen, in denen man einen Tagebau plant – vorlegen sowie das Finanzmodell, das in der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) des Unternehmens zur Anwendung kommt, aktualisieren.

Mit dem Kapital von Forbes & Manhattan will Trigon zum einen die erwähnte Ressourcenschätzung auf den neuesten Stand bringen, sowie eine bankfähige Machbarkeitsstudie zu den geplanten Tagebaubereichen der Kombat-Mine vorbereiten. Darüber hinaus sollen Exploration und Entwicklung der Kombat-Mine vorangebracht werden und Equipment für die Instandsetzung der bereits vorhandenen Mühle und des Konzentrators geordert werden.

Wie Trigons CEO Stephan Theron erklärte, wird diese Finanzierung das Anfangskapital für die Aktivitäten zur Inbetriebnahme von Kombat liefern und dem Unternehmen eine „starke Ausgangsposition“ verschaffen, um das Ziel des Produktionsbeginns 2018 zu erreichen. Forbes & Manhattan hat übrigens bekundet, dass man interessiert sei, weitere 1 Mio. Dollar zu investieren, sollte Trigon bis einschließlich 30. April 2018 eine weitere Finanzierungsrunde starten!

Trigon zielt weiter darauf ab, Kombat bis zum dritten Quartal 2018 wieder in Produktion zu bringen und sieht sich auf einem guten Weg zu diesem Ziel. Dazu gehört, dass man bis Ende Dezember die abschließenden Ergebnisse der Bohrprogramme aus dem Oktober dieses Jahres erwartet, die sich auf die Bereiche Kombat Central und East konzentrierten. Diese Resultate sollen dann genutzt werden, um die aktuelle Ressourcenschätzung gemäß den Bedingungen der Finanzierung zu aktualisieren. Die neue Schätzung soll dann Basis der Machbarkeitsstudie zu den geplanten Tagebaubereichen werden. Im Zusammenhang mit der aktualisierten Ressource will das Unternehmen dann auch das Finanzmodell der PEA überarbeiten, womit die zweite Bedingung für die weiteren Finanzmittel erfüllt wäre.

Auch in Hinsicht auf die nötigen Genehmigungen zur Umweltverträglichkeit befindet sich Trigon eigener Aussage zufolge auf einem guten Weg. Man liege im Plan, um sich das nötige Zertifikat für den Tagebau und die damit zusammenhängende Aktivitäten zu besorgen, hieß es. Die nötigen Studien stünden kurz vor dem Abschluss, sodass die Beantragung der nötigen Genehmigungen noch Anfang 2018 erfolgen könne.

Trigon macht der heutigen Mitteilung des Unternehmens zufolge auch in anderen Bereichen Fortschritte und sei unter anderem in einer guten Ausgangsposition, um mit dem Abschluss der Abnahme- und Projektfinanzierungsvereinbarungen mit einem großen, internationalen Handelshaus voranzuschreiten. Diese sieht vor, dass das Handelshaus 100% der geplanten Jahresproduktion der Kombat-Mine – bis zu 20.000 Tonne enthaltenen Kupfers erwirbt –, was der erwarteten Gesamtproduktion aus den Tagebaubereichen Kombat Central und East entspräche.

In Zusammenhang mit dieser Abnahmevereinbarung will das Handelshaus eine Finanzierung in Höhe von 7,7 Mio. USD zur Verfügung stellen, um die Mine wieder instand zu setzen, die Infrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen und das nötige Kapital bereitzustellen, um die Mine in Produktion zu bringen.

Wir betrachten die heuten Neuigkeiten als wichtigen Fortschritt für Trigon Metals, der es dem Unternehmen erlaubt, seine Aktivitäten auf der Kombat-Mine zügig voranzutreiben. Kommt hinzu, dass Forbes & Manhattan nicht irgendein unbekannter Investor, sondern eine in Kanada und darüber hinaus äußerst renommierte Adresse ist. Und, nicht zu vernachlässigen: Die Einheiten der Platzierung liegen mit 0,35 CAD je Einheit auf dem aktuellen Kursniveau der Aktie!

Wir sind nach wie vor überzeugt, dass Trigon, so es denn gelingt, die Pläne mit der Kombat-Mine umzusetzen, auch angesichts der Prognosen für eine steigende Kupfernachfrage über erhebliches Kurspotenzial verfügt. Allerdings weisen wir darauf hin, dass es sich hier um eine sehr spekulative Chance handelt, mit der dieses hohe Potenzial „bezahlt“ werden muss. Das Risiko ist unter anderem darin begründet, dass Trigon – noch – nicht über eine aktuelle Machbarkeitsstudie verfügt und die Entscheidung zur Produktionsaufnahme auf Kombat weder auf einer Reservenschätzung – im Gegensatz zur bestehenden Ressourcenschätzung – noch einer solchen Machbarkeitsstudie erfolgte.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Trigon Metals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Trigon Metals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Trigon Metals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Broadway Gold beginnt mit Untertagebohrungen

Broadway Gold Mining Ltd. (TSX-V: BRD) (OTCQB: BDWYF) (Frankfurt: BGH.F) legt nochmals nach und gibt bekannt, dass das Unternehmen zusätzlich zu den Bohrungen von über Tage je

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Millennial Lithium sichert sich spannendes Projekt

Jüngst waren es zwei Kaufempfehlungen für die Aktie von Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML), die im Fokus standen. Nun kommen wieder hoch interessante Neuigkeiten vom U

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung