Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 3.50 / 5

3.50 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der kanadische Uranexplorer Global Atomic (TSX-V GLO / WKN A2JAQL) will die Entwicklung seines hochgradigen Uranprojekts DASA beschleunigen. Das kostet Geld, das sich das Unternehmen, das zudem an einer profitablen Zinkproduktionsanlage in der Türkei beteilig ist, nun über eine Privatplatzierung beschaffen konnte.

In der ersten Phase der Finanzierung, die einen Gesamtumfang von bis zu 10 Mio. Dollar hat, wurden 33.333.333 Aktien zu 0,30 CAD je Aktie ausgegeben, sodass Global Atomic brutto 9,191 Mio. CAD zuflossen. Das Unternehmen hatte sich die Arlington Group Asset Management aus London als führenden Kapitalfinder gesucht. Bis zum 30. November soll die Platzierung endgültig abgeschlossen sein.

Laut Global Atomics President und CEO Stephen G. Roman demonstriert diese Kapitalbeschaffungsmaßnahme „signifikante Unterstützung der Global Atomic durch institutionelle Investoren im Vereinigten Königreich und in Nordamerika“. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen nicht nur die Entwicklung des DASA-Projekts beschleunigen - das Management plant, ab 2020 vererztes Material von DASA an Orano Mining (früher AREVA) liefern zu können –, sondern auch das nächste Bohrprogramm auf dem Projekt auszuweiten. Dieses Jahr durchgeführte Bohrungen hatten mehrere neue Vererzungsbereiche identifiziert, die laut Herrn Roman „eine beachtliche Auswirkung auf die Größe der Lagerstätte haben könnten.“

Nun will Global Atomic die Erlöse aus der Finanzierung zur Finanzierung technischer Studien und der Genehmigungsverfahren hinsichtlich der kommerziellen Produktion, der Exploration auf DASA sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden und damit das Projekt so schnell wie möglich voranbringen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Global Atomic halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Global Atomic steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Global Atomic entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Global Atomic profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Prospect Resources: Produktionskosten dürften erhe

Die australische Prospect Resources (ASX PSC / FRAU 5E8), die das riesige Lithiumprojekt Arcadia in Simbabwe entwickelt (87% Prospect), wartet heute mit wichtigen Neuigkeiten

Uran: Trendwende im zehnjährigen Bärenmarkt?

Damit haben vermutlich nur wenige gerechnet: Während die meisten Rohstoffe in der Corona-Krise stark an Wert verlieren, erklimmt der Uranpreis neue Höhen.

Global Atomic: In der Gewinnzone

Nicht nur in Deutschland läuft gerade die Hochsaison der Zahlen. Auch in anderen Regionen der Welt berichten Unternehmen, wie das dritte Quartal gelaufen ist. Die kanadische G