Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Altura Mining (WKN A0YFNJ / ASX AJM) hat die Ressourcenschätzung für das Lithiumprojekt Pilgangoora leicht angehoben. Anfang kommenden Jahres soll bereits die Kommissionierung der Anlage starten.

Das Unternehmen teilte heute mit, dass die Ressource der neuesten Kalkulation zufolge nun bei 44 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 1% Lithiumoxid liegt. Das entspricht 441.000 Tonnen an enthaltenem Lithiumoxid. Die letzte Schätzung lag bei 40,3 Mio. Tonnen mit 1,04% Lithiumoxid.

Wie Altura zudem erklärte, beinhaltet die aktualisierte Ressource nun 8,5 Mio. Tonnen Li2O in der Kategorie gemessen und 35,5 Mio. Tonnen Li2O in der Kategorie angezeigt. Die Reservenschätzung, Teil der Ressource, stieg um 3,7 auf 34,2 Mio. Tonnen mit 1,04% Li2O und damit 357.000 Tonnen enthaltenes Li2O. Davon liegen 8,1 Mio. Tonnen in der Kategorie nachgewiesen und 26,1 Mio. Tonnen in der Kategorie wahrscheinlich.

Alturas Managing Director James Brown gestand ein, dass der Anstieg der Ressource nur gering ausgefallen sei, doch betonte er auch, dass die Einbeziehung von nachgewiesenen und gemessenen Reserven und Ressourcen extrem wichtig sei – insbesondere für die ersten fünf Jahre des Minenbetriebs. Im Vorfeld der Anlagenkommissionierung sei so das Risiko in Bezug auf die Kontrolle der Gehalte erheblich gesunken.

Die Anleger in Australien begrüßten die Neuigkeiten mit einem moderaten Kursplus von knapp 2%

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Nova Minerals: Lithiumbeteiligung Snow Lake vor IP

Das Timing könnte eigentlich besser kaum sein: Die australische Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA), den deutschen Anlegern wohl vor allem auf Grund der großen Erfolge mit de

Prospect Resources: Auf dem Weg zum beschleunigten

Erst vor wenigen Wochen hatte die australische Lithiumgesellschaft Prospect Resources (WKN A1JW80 / ASX PSC) angekündigt, ihr riesiges Arcadia-Projekt schneller in Produktion

Parallelaktion: Portofino beginnt Bohrungen auf Go

Während Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR; FRA: POTA) noch auf die Analysen von seinem Lithiumsalar Yergo im so genannten „Lithiumdreieck“ in Argentinien wartet, laufen ber