Deutsche Rohstoff: Tin International unterzeichnet Joint Venture Vertrag mit Lithium Australia
Lithium Australia kann bis zu 50% Anteile durch Investitionen von EUR 2,0 Mio. erwerben

Mannheim/Leipzig. Die Tin International AG, an der die Deutsche Rohstoff zu 61,5% beteiligt ist, hat mit Lithium Australia NL einen Joint Venture Vertrag unterzeichnet. Lithium Australia ist ein an der australischen Börse gelistetes Unternehmen (ASX: LIT), das über ein Aufbereitungsverfahren zur Gewinnung von Lithium aus lithiumglimmerhaltigen Erzen (sogenannte Sileach(TM) Technologie) sowie über ein Portfolio von Lithiumvorkommen verfügt.

Mannheim. Der Deutsche Rohstoff Konzern konnte das Geschäftsjahr 2016 mit einem Konzernjahresüberschuss in Höhe von 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: 0,5 Mio. EUR) abschließen (alle Zahlen nach HGB und geprüft). Die Deutsche Rohstoff AG als Muttergesellschaft erzielte einen Jahresüberschuss in Höhe von 14,0 Mio. EUR. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung, die am 7. Juli 2017 in Mannheim stattfindet, die Ausschüttung einer erneut erhöhten Dividende in Höhe von 0,60 EUR pro Aktie vor (Vorjahr: 0,55 EUR).

Mannheim/Leipzig. Die Tin International AG, an der die Deutsche Rohstoff zu 61,5% beteiligt ist, hat mit Lithium Australia NL (ASX: LIT) eine bindende Absichtserklärung zur Gründung eines Joint Ventures getroffen. Lithium Australia ist ein an der australischen Börse gelistetes Unternehmen, das über ein Aufbereitungsverfahren zur Gewinnung von Lithium, z.B. aus Lithiumglimmern (sogenannte Sileach(TM)-Technologie) sowie über ein Portfolio von Lithium-Lagerstätten verfügt.

Mannheim/Denver, 16. Februar 2017. Cub Creek Energy (CCE) und Elster Oil & Gas (EOG) haben den Wert der sicheren und wahrscheinlichen Öl- und Gasreserven seit der letzten Neuberechnung im Mai 2016 mehr als verdoppelt. Der Barwert der Reserven, (künftiger Cash-Flow abgezinst mit 10%, sogenannter PV10), beläuft sich in Summe für CCE und EOG jetzt auf USD 162 Mio. für die sicheren Reserven und auf USD 94,1 Mio. für die wahrscheinlichen Reserven.

Mannheim, 15. Februar 2017. Der Vorstand der Deutsche Rohstoff AG hat nach Vorliegen der ersten Entwürfe der Jahresabschlüsse der Deutsche Rohstoff AG und der US- Tochtergesellschaften seine Erwartung für den Konzernjahresüberschuss 2016 bzw. den Jahresüberschuss der Muttergesellschaft Deutsche Rohstoff AG überarbeitet. Die Prognose basiert auf ungeprüften und vorläufigen Zahlen.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter