De Grey Mining Limited ((WKN: 633879; ASX: DEG, „De Grey“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass eine geologische Überprüfung des Goldprojekts Pilbara auf ein in Konglomeraten beherbergtes Goldpotenzial („Witswatersrand-Typ‘) durchgeführt wurde. Diese Überprüfung ist ein Ergebnis der jüngsten und aufregenden Entdeckungen durch Novo Resources Limited (TSX-V: NVO) und Artemis Resources Limited (ASX: ARV) in der Region Karratha.

„Entwicklung des Goldprojekts Pilbara mit über 1 Mio. Unzen“

12km langes „Witwatersrand“-Konglomeratziel identifiziert

Die wichtigsten Punkte

Innerhalb des Goldprojekts Pilbara wurde eine 12km lange Zielzone aussichtsreicher Gesteine der Fortescue-Gruppe einschließlich des basalen Mt Roe Basalts identifiziert.

Stratigrafie ist die gleiche wie bei jüngsten Entdeckungen von Novo Resources und Artemis Resources in Karratha, die als „Witwatersrand ähnlich“ beschrieben werden.

Keine bekannte Beprobung auf Gold entlang des 12km langen Zielgebietes.

Kartierungen und Probennahmen beginnen zur Bewertung des Gebiets auf eine in Konglomeraten beherbergte Goldvererzung.

Als Ergebnis der jüngsten übertägigen Goldentdeckungen, die von Novo Resources und Artemis Resources nahe Karratha zusammen mit einer signifikanten „Landnahme“ in der Region gemacht wurden, hat De Grey eine projektumfassende Prüfung durchgeführt. Diese Prüfung hat ein großes Zielgebiet mit aussichtsreichen Gesteinen der Fortescue-Gruppe in der gleichen stratigrafischen Position identifiziert, die die Entdeckungen von Novo/Artemis beherbergt.

Explorationsmanager, Herr Phil Tornatora, sagte:

„Das Potenzial für Goldlagerstätten des Witswatersrand-Typs in Pilbara ist sehr aufregend. Die Witswatersrand-Goldlagerstätten in Südafrika sind die größten der Welt.

Die Entdeckungen zahlreicher Goldnuggets an der Oberfläche wie in Karratha sind selten. Novo und Artemis haben jetzt hochgradige Goldvorkommen in dem unterlagernden Wirtsgestein, den Mt Roe Basalt-Konglomeraten, bestätigt.

Wir sind vom unmittelbaren Beginn der Bewertung dieses ermutigenden neuen Ziels begeistert.“

De Grey Mining Limited ((WKN: 633879; ASX: DEG, „De Grey“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass eine geologische Überprüfung des Goldprojekts Pilbara auf ein in Konglomeraten beherbergtes Goldpotenzial („Witswatersrand-Typ‘) durchgeführt wurde. Diese Überprüfung ist ein Ergebnis der jüngsten und aufregenden Entdeckungen durch Novo Resources Limited (TSX-V: NVO) und Artemis Resources Limited (ASX: ARV) in der Region Karratha.

Die neuen Goldentdeckungen von Novo/Artemis erfolgten vor dem Hintergrund des Fundes einer beachtlichen Menge von Goldnuggets an der Oberfläche. Nachfolgende Tests des Grundgebirges haben bestätigt, dass hochgradiges Gold in den unterlagernden Konglomeraten an der Basis des Mt Roe Basalts innerhalb der Fortescue-Gruppe beherbergt ist.

De Greys Prüfung der zur Verfügung stehenden geologischen Information hat eine 12km lange Zielzone aussichtsreicher Gesteine der Fortescue-Gruppe hervorgehoben, die entlang der Basis des innerhalb des Goldprojekts Pilbara zutage tretenden Mt Roe Basalts vorkommen (Abbildung 1). Das Unternehmen besitzt keine Aufzeichnungen, dass dieses Ziel beprobt wurde. Abbildung 2 hebt De Greys Goldprojekt Pilbara hinsichtlich der Liegenschaften von Novo/Artemis hervor.

Eine frühere übertägige Bodenprobennahme hat die Scherzone Mallina (Abbildung 1) anvisiert, die den Großteil der Goldressourcen im Projektgebiet beherbergt. Signifikante Bereiche der Scherzone Mallina sind durch Bohrungen noch ungeprüft und bieten ein ausgezeichnetes Potenzial für weitere Goldentdeckungen in geringer Tiefe entlang dieser reichhaltigen Goldstruktur.

Signifikanterweise kreuzt die Scherzone Mallina am Südrand des Zielgebiets einen Teil des Konglomeratgoldziels. Frühere Bodenprobennahmen in diesem allgemeinen Gebiet haben eine große, wenn auch „diffuse“, Gold- und Multielementanomalie abgegrenzt. Die weitere Prüfung dieses Gebiets wird Vorrang haben.

Geplante Programme

De Grey beginnt mit Kartierungs- und Probennahmeaktivitäten in dem Bereich dieser Anomalie und wird diese Arbeiten erweitern, um die weitere Stratigrafie der Fortescue-Gruppe einzuschließen. Das Ziel ist die Abgrenzung der Konglomerate an der Basis der Mt Roe Basalteinheit.

Für weitere Informationen:

Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Betriebsleiter)
De Grey Mining Ltd
Tel. +61 8 9381 4108
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.