Vancouver (British Columbia), 18. Mai 2017. Broadway Gold Mining Ltd. (TSX-V: BRD, OTCQB: BDWYF, Frankfurt: BGH.F) („Broadway“ oder das „Unternehmen“) freut sich, weitere Analyseergebnisse der Bohrlöcher C17-08, C17-09 und C17-13 des Phase-2-Oberflächenbohrprogramms 2017 beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Projekt Madison im historischen Bergbaugebiet Butte-Anaconda (Montana) bekannt zu geben.

Die Höhepunkte der Ergebnisse beinhalten:

-                 1,466 % Cu und 0,253 g/t Au auf 20,1 m in Bohrloch C17-13

 

  • Einschließlich 6,048 % Cu und 0,357 g/t Au auf 4,6 m
  • Einschließlich 11,45 % Cu und 0,020 g/t Au auf 1,8 m

 

-                 1,882 % Cu und 4,249 g/t Au auf 3,7 m in Bohrloch C17-09

-                 0,760 g/t Au auf 33,8 m in Bohrloch C17-09

-                 1,152 g/t Au auf 2,7 m in Bohrloch C17-08

„Ein neuer, dritter Lagerstättentyp – niedriggradiges Gold auf längeren Mächtigkeiten in der Skarnzone – wurde nun in Bohrloch C17-09, westlich der hochgradigen Goldmassivsulfide entdeckt, das untertage gebohrt wurde“, sagte Duane Parnham, President und CEO von Broadway Gold Mining. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, die Streichlänge der Kupferzone erweitern zu können, um weitere hochgradige Entdeckungen zu machen. Nach einer kurzen Pause zur Analyse der Bohrdaten, der geophysikalischen Ergebnisse und der Oberflächenprobennahmen wird Broadway mit einem umfassenden Phase-3-Bohrprogramm fortfahren“, fügte Herr Parnham hinzu.

Zusammenfassung der Analyseergebnisse

Bohrloch

 

Von

Bis

Abschnitt

Kupfer (%)

Gold

(Fuß)

(m)

(Fuß)

(m)

(Fuß)

(m)

(g/t)       (oz/t)

C17-13

 

387

118,0

453

138,1

66

20,1

1,466

0,253

0,007

 

einschließlich

405

123,4

420

128,0

15

4,6

6,048

0,357

0,010

 

einschließlich

408

124,4

414

126,2

6

1,8

11,450

0,020

0,001

                     

C17-09

 

246,5

75,1

357,5

109,0

111

33,8

0,001

0,760

0,022

   

480,5

146,5

492,5

150,1

12

3,7

1,882

4,249

0,124

   

492,5

150,1

528,5

161,1

36

11,0

0,124

0,375

0,011

 

einschließlich

516,5

157,4

528,5

161,1

12

3,7

0,331

0,389

0,011

                     

C17-08

 

810

246,9

819

249,6

9

2,7

101

1,152

0,034

Die wahre Mächtigkeit der Kupfer- und Goldzonen wurde noch nicht ermittelt.

Die vollständigen Analyseergebnisse der Abschnitte und einen Bohrplan finden Sie unter den aktuellen Explorationen auf der Website des Unternehmens.

Die Oberflächenbohrungen werden fortgesetzt, um die kupferhaltige Jasperoidzone in Richtung Nordwesten zu erweitern, wobei diese Zone nun über 75 Meter nachverfolgt wurde und an beiden Enden weiterhin offen ist. Die historischen Bohrungen, die in diesem Gebiet und in beide Richtungen entlang des Streichs durchgeführt wurden, lieferten nur spärliche geologische Daten, wobei die langen Abschnitte zuvor nicht auf Kupfer untersucht worden waren. Broadway hat bereits eine beträchtliche neue Kupfermineralisierung entdeckt, die in der Tiefe weiterhin offen ist, wodurch die Möglichkeit einer weiteren Mineralisierung gestiegen ist.

Im Rahmen der Analyse wurde auch ein neuer Mineralisierungstyp bei Madison identifiziert: niedriggradiges Gold in einer Epidot-Diopsid-Granat-Skarnzone, die in Bohrloch C17-09 eindeutig nachgewiesen wurde. Die einzige bekannte Mineralisierung im goldhaltigen Horizont ist Pyrit, der von geringen Spuren bis hin zu lokal 20 Prozent variiert. Angesichts dieser neuen Mineralisierung wird das Unternehmen die historische Datenbank prüfen und nach ähnlichen mineralisierten Zonen suchen.

Die Kupferabschnitte in Bohrloch C17-13 sind in zwei Jasperoidzonen enthalten, die 2,9 bzw. 3,0 Meter groß sind und durch einen Marmorabschnitt von 7,2 Metern voneinander getrennt werden. Dieser Abschnitt beinhaltet 7,0 Meter mit einer darüberliegenden polylithischen Brekzie, die beträchtliche Mengen Kupfer enthält. Die stärkste Kupfermineralisierung wurde in der oberen Jasperoidzone vorgefunden und enthielt reichlich Kupferoxide.

Das Zentrum des Kupferabschnitts in Bohrloch C17-09 befindet sich in einem 1,9-Meter-Jasperoid mit einem bis zwei Prozent nativen Kupfers. Natives Kupfer wurde auch in den oberen 1,6 Metern des darunterliegenden Hedenbergit-Jaspis-Skarns aufgezeichnet. Die oberen 0,15 Meter des Abschnitts beinhalten Epidot-Skarn.

Ein längerer Abschnitt von 33,8 Metern und ein kürzerer Abschnitt von 11,0 Metern eines Epidot-Diopsid-Granat-Skarns mit interessanten Goldwerten wurden in Bohrloch C17-09 ebenfalls durchschnitten. Die beiden Zonen scheinen Pyrit in Konzentrationen von geringen Spuren bis hin zu 20 Prozent aufzuweisen – größtenteils als Klumpen und Bläschen. Interessanterweise scheint es keinen Zusammenhang zwischen den goldhaltigeren Abschnitten und dem Prozentsatz an Sulfiden zu geben. Diese Mineralisierungsart war bei Madison zuvor unbekannt.

Der Goldabschnitt in Bohrloch C17-08 ist größtenteils innerhalb einer Epidot-Brekzie mit einem bis sieben Prozent Pyrit enthalten.

Alle Analysen wurden im Labor von ALS Minerals in North Vancouver (British Columbia), einer gemäß ISO/IEC 17025:2005 zertifizierten Einrichtung, durchgeführt. Broadway wendet ein Programm mit unabhängigen Standard- und Leerproben an, die dem Probensatz im Rahmen seines QA/QC-Programms in regelmäßigen Abständen hinzugefügt werden. AK Drilling Inc. aus Butte (Montana) ist der Vertragspartner, der die Oberflächenbohrprogramme durchführt.

Probenaufbereitung und Qualitätskontrolle

Das Personal des Unternehmens war für die Beaufsichtigung, Organisation und Halbierung des Bohrkerns zuständig. Die Proben werden in Intervallen von drei Fuß von halben Kernproben entnommen. Sie wurden von den Geologen von Broadway katalogisiert und an einem sicheren Ort verwahrt. Zertifiziertes Referenz-Standardmaterial wurden dem Probensatz eines jeden Bohrlochs in unregelmäßigen Abständen hinzugefügt. Auch Leerproben wurden in unregelmäßigen Abständen hinzugefügt. Die Proben wurden in Reissäcken verpackt, die verschnürt und bis zur Übergabe an ein lokales Fuhrunternehmen für den Transport zu ALS Minerals Laboratory in North Vancouver (BC) sicher verwahrt wurden.

Laborinterne Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

Das Labor fügt dem Probensatz zum Zwecke der Qualitätskontrolle zahlreiche Leer-, Doppel- und Standardproben hinzu. Zu dem verwendeten Referenz-Standardmaterial gehören OREAS-904, OREAS-45b, OGGeo08 und PGMS25. Hinsichtlich der analytischen Genauigkeit oder Präzision konnten keine Probleme festgestellt werden.

Analyseverfahren

ALS Minerals verwendete auf Grundlage der Präsenz von Kupfersulfiden oder -oxiden plus nativem Kupfer drei unterschiedliche Analyseverfahren für die Proben. Der Großteil der Proben wurden dem Standardverfahren, Au-ICP21 und Cu-ICP61, unterzogen. Au-ICP21 beschreibt eine Brandprobe (30 Gramm Einwaage) und abschließendem ICP-AES-Verfahren. ICP-61 ist ein Aufschluss aus vier Säuren einer Probe (Ein Gramm Einwaage) und abschließender ICP-Analyse. Die Proben mit sichtbarer Kupfermineralisierung wurden anhand des Cu-OG62-Verfahrens analysiert: ein Aufschluss aus vier Säuren an einer Probe (0,5 Gramm Einwaage) und ein abschließendes ICP-AES-Verfahren. OG62 hat einen Detektionsbereich von 0,001 bis 40 % Kupfer, während ICP61 nur bis zu 10.000 pm Kupfer erfassen kann. Proben mit sichtbarem nativem Kupfer wurden einer Cu-OG62-Duplikatanalyse unterzogen, einschließlich eines WSH-22-Verfahrens, bei dem die Pulverisatoren nach jeder Probe mit unproduktivem Material gereinigt werden. Kupferwerte der ICP61-Analyse, die über dem Grenzwert lagen, wurden einem OG62-Verfahren unterzogen, um den endgültigen Kupfergehalt zu ermitteln.

Qualifizierter Sachverständiger

R. Tim Henneberry, P.Geo., ein Director von Broadway, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen geprüft und freigegeben.

Über Broadway Gold Mining Ltd.

Broadway Gold Mining Ltd. ist ein Ressourcenunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Projekte in der Erschließungsphase gerichtet ist, die erweitertes Explorationspotenzial aufweisen. Das Unternehmen besitzt sämtliche Rechte am Kupfer-Gold-Projekt Madison in der Bergbauregion Butte-Anaconda im US-Bundesstaat Montana. Das Projekt Madison wurde für Explorationen genehmigt und enthält eine vormals produzierende Untertagemine, die Broadway aufgerüstet hat. Während der aktiven Erweiterung derjenigen Teile der bekannten Kupfer- und Goldzonen im Randbereich der Mine, die noch nicht erschlossen wurden, hat das Unternehmen im Rahmen seines Explorationsprogramm auf seiner weitläufigen Liegenschaft neue Anomalien abgrenzt, die aussichtsreiche Bohrziele darstellen. Es wird angenommen, dass diese Ziele mit weiträumiger porphyrischer Mineralisierung in Zusammenhang stehen.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Duane Parnham

President und CEO, Broadway Gold Mining

1-800-680-0661

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.broadwaymining.com

Medienkontakt:

Adam Bello

Primoris Group Inc.

+1 416.489.0092

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Broadway Gold Mining Ltd.

Suite 507 - 595 Howe Street

Vancouver, B.C. V6C 2T5

Die TSX Venture Exchange Inc. und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter