Enter the stock details in correct format

Wie vermutet konnte sich der Goldpreis dynamisch erholen und hat mittlerweile auch die sechsjährige Abwärtstrendlinie endlich überwunden. Damit ist der erste Schritt in Richtung meines bullischen Szenarios mit Goldpreisen um 1.500 USD bis zum nächsten Frühjahr getan. Angesichts der bullisch eingebetteten Stochastik dürfte die Rally auch kurzfristig noch weiterlaufen. Im Bereich um 1.295 – 1.310 USD muss dann aber mit einem Rücksetzer gerechnet werden, welcher in den kommenden Wochen nochmals eine gute Kaufgelegenheit im Bereich um 1.250 USD oder etwas tiefer ergeben könnte.

pro aurum 20170802 Zusammenfassung Goldedition

Nur der extrem schwache US-Dollar bzw. der starke Euro lassen einige Fragezeichen an meinem mittelfristig sehr bullischen Ausblick aufkommen, denn die kommerziellen Händler halten am Terminmarkt mittlerweile die größte Euro-Shortposition seit dem Frühling 2011. Kommt es hier zu einer Reaktion/Erholung des US-Dollars, dürfte sich das ungünstig auf den Edelmetallsektor auswirken. Noch läuft die Rally beim Euro mit Hilfe der eingebetteten Stochastik aber sowohl auf dem Wochen- als auch auf dem Tageschart wie auf Schienen. Im Bereich 1,19 – 1,21 USD könnte es aber zu ersten Gewinnmitnahmen und einem vorübergehenden Wiederauftauchen der Euro-Bären kommen.

Insgesamt sehe ich mich aber in meinem Fahrplan voll bestätigt und lasse die Gewinne jetzt laufen.

Lesen Sie hier die komplette Analyse und PDF zum Download

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter