Das kanadische Lithium-Unternehmen Southern Lithium (TSX-V: SNL, WKN:A2DF61; ISIN: CA8433031082) hat binnen weniger Tage die Genehmigung zum Bohrprogramm auf seiner Cruz-Liegenschaft erhalten und sogleich erste Arbeiten gestartet. Nachdem der Umweltverträglichkeitsbericht durch das Umweltministerium der argentinischen Region Salta positiv bewertet wurde, startete die erste Phase des Bohrprogramms.

Um über USD 20,- je Unze korrigierte der Kurs alleine vergangene Woche, nachdem zwei Ereignisse die sommerliche Ruhe durchbrachen. Am Mittwoch wurden um USD 1,5 Mrd. Papiergoldkontrakte auf den Markt geschmissen und gegen Wochenende verlautbarte die FED-Chefin Yellen, dass sie Argumente für eine Zinserhöhung sehe. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes und der Ausblick auf die ökonomische Entwicklung und Inflation würden dies rechtfertigen. Die Folgen haben wir gesehen: Börsen rauf, Edelmetalle runter.

Wie unsere Leser bereits seit längerem wissen, entwickelt Gold Standard Ventures (TSX-V: GSV, ISIN:CA3807381049) in Nevada, im bekannten Carlin-Trend, seine rd. 115 km² große „Railroad“-Liegenschaft. Dies brachte bislang bereits bedeutende Goldfunde hervor. Im Zuge der Erschließung des Gesamtareals, landete das Unternehmen auf dem überwiegend oxidischen Gebietsteil Darkstar am Mittwoch einen Volltreffer: 126,2 Meter mit 3,95 g Gold.

Betrachtet man die heutigen internationalen Krisenherde, nationalen politischen und wirtschaftlichen Probleme, die weltweiten Schuldenstände, die vor allem im Westen überhitzten Börsen, so ist es kein Wunder wenn viele Anleger Richtung Gold als Krisensicherung tendieren. Doch welche Investments sind tatsächlich geeignet, wenn es zu den von vielen befürchteten stürmischen Zeiten auf den Weltmärkten kommt? Soll man zu physischen Gold greifen, in Goldminenaktien investieren oder doch z.B. in den weltgrößten ETF namens GLD, der die beste Sicherheit verspricht? Fragen, die zunehmend wichtiger werden wenn man seine Schäfchen ins Trockene bringen möchte. Und vor allem, da die Anlageform der ETFs vielfach in den Medien propagiert wird.

Dazu könnte es unter Umständen in nächster Zeit kommen. Jedoch nicht weil sich plötzlich durch gesteigerte Nachfrage ein Angebotsdefizit bei den Seltenen Erden ergeben hätte, sondern weil ein Streit über die Rechte im südchinesischen Meer erneut aufgeflammt ist. Um das besser zu verstehen muss man die Geschichte betrachten.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter