Strategische Metalle

  • Kibaran Resources – Erfolgreiche Tests an batteriefähigem Graphit

    Wichtige Neuigkeiten gibt es heute von der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL). Das Unternehmen hat von deutschen Experten umfassende Testarbeiten an seinem Kugelgraphit – zum Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien – durchführen lassen. Und diese Tests fielen äußerst positiv aus.

  • First Graphite – Baumaterialien aus Graphen bieten enormes Potenzial

    First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) ist mehr als ein reines Rohstoffunternehmen, das mit Graphit schon in absehbarer Zeit einen hoch interessanten Bodenschatz abbauen wird. Das Unternehmen stellt zudem Graphen her und hat zuletzt die benötigten Genehmigungen der Regierung für eine kommerzielle Graphenproduktionsstätte in Westaustralien erhalten haben. Diese wird Ende des Jahres einsatzbereit sein.

  • First Graphite – Vielversprechende Kooperation mit Graphenforschungszentrum

    Die australische Regierung finanziert durch einen „Forschungsplan zur industriellen Umsetzung“ die Forschung des Australian Research Council Research Hub in Bezug auf Graphenanwendungen, die das Potenzial haben, eine Industrie zu verändern. Zum Kreis der Unternehmen, die von der Zusammenarbeit vierer führender Universtäten Australiens in diesem Bereich profitieren werden, gehört nun auch First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR)!

  • Kibaran Resources – Der Rebound hat begonnen

    Wir hatten darauf hingewiesen, dass der Kurs der australischen Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) vermutlich nur kurzfristig unter den Turbulenzen auf Grund neuer Bergbaugesetze in Tansania, wo das Unternehmen das Graphitprojekt Epanko entwickelt, leiden dürfte. Das scheint sich jetzt zu bewahrheiten. Die Aktie schießt heute in Australien um satte 15% nach oben, nachdem bereits gestern eine leichte Erholung zu beobachten war.

  • Kibaran Resources Kurs leidet kurzfristig unter „politischer Börse“

    Seit heute ist der Handel bei Kibaran Resources (ASX: KNL, FRA: A1C8BX) wieder freigegeben. Bei relativ hohen Umsätzen von 3,3 Mio. Aktien fiel die Aktie in Australien nochmals um rund 10% auf nun 0,13 AUD, was nahe dem Zwölfmonatstief von 0,12 AUD liegt. Wir hatten am 5. Juli berichtet, dass die australische Börse pauschal sämtliche Unternehmen mit Projekten in Tansania vom Handel ausgesetzt hatte, nachdem die tansanische Regierung überraschend neue Regeln für Bergbauprojekte erlassen hat. Von dieser „Vorsichtsmaßnahme“ war auch das Graphitunternehmen Kibaran Resources betroffen. Wir sehen Kibaran bei den aktuellen Kursen als Schnäppchen, denn die potenziellen Darlehensgeber scheinen sich von der „politischen Börse“ nicht beeindrucken zu lassen.

  • Wird Mangan das nächste Lithium?

    Nachdem in den vergangenen Jahren und Monaten Lithium- und Kobaltaktien im Fokus der Anleger standen, haben sich diese längst auf die Suche nach dem nächsten Rohstoff gemacht, der 2017 hohe Renditen abwerfen könnte. Und da der Boom am Batteriemarkt – Stichwort Elektromobilität – immer noch in aller Munde ist, stellt sich die Frage: Könnte Mangan als nächstes eine Preisrallye hinlegen?

  • Sensation: First Graphite kündigt kommerzielle Graphenproduktion ab Ende 2017 an!

    Mit einem Paukenschlag taucht die australische First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) aus der „Versenkung“ auf! Die Aktie schießt in Australien um mehr als 16% in die Höhe, nachdem bekannt wird, dass First Graphite die Genehmigung für den Bau einer kommerziellen Graphenproduktionsanlage am Sitz des Unternehmens in Henderson, Western Australia, vom australischen Umweltministerium erhalten hat.

  • Kibaran Resources büßt für Verfehlungen Dritter in Tansania

    Der Markt hasst es, wenn rahmengebende Gesetzgebung rund um Bergbauprojekte in einem Land geändert werden, so wie das jetzt in Tansania offenbar der Fall ist. Das neue Bergbaugesetz kam quasi über Nacht. Der Entwurf wurde am 29. Juni eingebracht und am 4. Juli im Parlament verabschiedet. Die australische Börse hat daraufhin „zum Schutz der Anleger“ vorsichtshalber schon einmal sämtliche Unternehmen mit Projekten in Tansania in einer Art kollektiver Prävention (von Kollektivhaftung wollen wir lieber nicht sprechen) vom Handel ausgesetzt.

  • Größter australischer Fonds erhöht seine Beteiligung bei Kibaran Resources

    Australiens größter Fonds, Colonial First State, zugleich größter Aktionär bei Kibaran Resources Ltd. (ASX: KNL; FRA: FMK), hat in einer Pflichtmitteilung bei der Australischen Börse gestern bekanntgegeben, dass der Fonds seinen Bestand in Kibaran seit Oktober vergangenen Jahres deutlich aufgestockt hat. Die Zahl der Aktien erhöhte sich von 12.339.414 (5,09 Prozent) auf 15.242.744 (6,27 Prozent).

  • Kibaran Resources – Neue Machbarkeitsstudie bringt Projektfinanzierung näher

    Die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat einen großen Schritt in Richtung der Finanzierung ihres Graphitprojekts Epanko in Tansania gemacht. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, hat man eine aktualisierte, bankfähige Machbarkeitsstudie sowie die zugehörigen Umwelt- und Sozialplanungen erfolgreich abgeschlossen!

  • Castle Silver – Extrem hochgradige Kobaltproben deuten Potenzial an

    Es scheint als wäre Castle Silver Resources (WKN A2DG7E / TSX-V CSR) zur richtigen Zeit am richtigen Fleck. Der Boom-Trend Elektromobilität und Energiespeicherlösungen insgesamt hat die (erwartete) Nachfrage nach den Bestandteilen von Lithium-Ionen-Batterien enorm anziehen lassen. Dazu gehört auch Kobalt. Und es macht derzeit nicht den Eindruck, als würde der rasante Anstieg des Kobaltpreises abflauen – im Gegenteil.

  • Commerce Resources – Mögliches Abnahmeabkommen mit Ucore Rare Metals

    Sehr gute Neuigkeiten kamen am gestrigen Montag von der Seltene Erden-Gesellschaft Commerce Resources (WKN A0J2Q3 / TSX-V CCE). Das kanadische Unternehmen teilte mit, dass man eine Absichtserklärung mit Ucore Rare Metals (WKN A1C06Z / TSX-V UCU) unterzeichnet hat, bei der es um die Integration von Ausgangsmaterial von Commerces Ashram-Projekt in die geplante Seltene Erden-Verarbeitungsanlage von Ucore geht.

  • Kobalt – Demokratische Republik Kongo wird den Markt weiter dominieren

    Wenn ein einzelnes Land mehr als 50% des Angebots eines Minerals kontrolliert, ist das ein Alarmzeichen, insbesondere, wenn es sich um ein so instabiles Land wie die Demokratische Republik Kongo (DRK) handelt. Das erklärte Caspar Rawles, Analyst bei Benchmark Mineral Intelligence, vergangenen Monat auf einer Konferenz in Vancouver. Die soziale und politische Instabilität in Verbindung mit Bedenken in Hinsicht auf Kinderarbeit intensivieren seiner Ansicht nach das „Kobaltproblem“ der Batteriehersteller, die keine andere Wahl hätten, als die wachsende Abhängigkeit von den Vorkommen in dem afrikanischen Land hinzunehmen.

  • First Graphite – Abbau ultrareinen Ganggraphits angelaufen!

    Das darf man getrost als Meilenstein bezeichnen: Die australische First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) hat – nach einigen Verzögerungen – nun das erste ultrareine Ganggraphit auf seinem Projekt in Sri Lanka gefördert! Damit macht der Junior den wichtigen Schritt zum Graphitproduzenten – als erstes an der ASX notiertes Unternehmen auf einer vergebenen Bergbaulizenz.

  • First Graphite setzt auf die Energiespeichertechnologie der Zukunft

    Vor einiger Zeit hatten wir berichtet, dass First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) eine Kooperation mit der Swinburne University of Technology (SUT) aus Melbourne (Australien) eingegangen war. Die dortigen Forscher arbeiten an einem neuen Akku für kleine Geräte, die bisher AA-Batterien benötigen. Der Superkondensator hinter der neuen Batterie basiert auf Graphenoxid-Bestandteilen. Dies ist für First Graphite von besonderer Bedeutung, da man die entsprechenden Rohstoffe in Sri Lanka fördert.

  • Commerce Resources - CEO-Interview mit Chris Grove

    Die kanadische Commerce Resources (WKN A0J2Q3 / TSX-V CCE) entwickelt das Seltene Erden-Projekt Ashram im Norden von Québec. Erst vor Kurzem investierte die Regierung von Québec eine Million Dollar in das Unternehmen. CEO und President Chris Grove sprach darüber und über die weiteren Pläne mit Isabel Belger von Zimtu Capital.

  • Giyani Gold – Erkundung des Manganprojekts Kgwakgwe Hill angelaufen

    Jetzt geht es los: Die kanadische Giyani Gold Corporation (WKN A1H6XZ / TSXV WDG) hat den Beginn der Explorationsarbeiten auf dem vor Kurzem erworbenen Manganprojekt Kgwakgwe Hill gemeldet! Dieses beherbergt die einzige ehemals produzierende Manganmine Botswanas.

  • First Graphite – Produktionskapazität der Graphenzellen steigt um über 150%!

    Erst im September 2016 hatte die australische First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) die Inbetriebnahme ihrer Graphenproduktionszelle gemeldet. Dem Unternehmen war dieser Durchbruch – Entwicklung vom Laborversuch bis zum kommerziellen Verfahren – innerhalb nur weniger Monate gelungen. Nun der nächste Paukenschlag: Wie First Graphite heute bekannt gibt, ist es gelungen, die Produktionskapazität dieser Zellen um mehr als 150% zu erhöhen!

  • Vergleich zweier führender Graphengesellschaften

    Warwick Grigor, Analyst bei Far East Capital verfolgt schon lange die Entwicklung der australischen First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR), die mittlerweile zum Produzente des „Wunderstoffs“ Graphen geworden ist. In einer aktuellen Analyse stellt Herr Grigor nun First Graphite und deren Wettbewerber Talga Resources (WKN A1C0Q2) gegenüber.

  • Deutsche Rohstoff – Hammer Metals strebt Joint Venture zu Kobalt-Projekt an

    Die Mannheimer Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) meldet, dass ihre australische Beteiligung Hammer Metals (ASX HMX) ein Joint Venture mit den Batteriemetallspezialisten von Global Energy Metals (TSX-V GEMC) in Bezug auf das Kobaltprojekt Millennium eingehen will.

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o