Edelmetalle

  • Tristar Gold will auf’s Radar der großen Goldproduzenten

    Goldmine der Goldcorp bei Nacht

    Der Erfolg von Goldexplorern lässt sich einfach messen. Es geht darum, mit möglichst wenig Geld möglichst viele Ressourcen in kurzer Zeit zu finden. Ein Unternehmen, das diesem Ideal ziemlich nahekommt, ist Tristar Gold Corp. (TSXV: TSG; FRA: 7TG), das wir heute auf Goldinvest.de erstmals vorstellen wollen.

  • Zum ersten Mal seit 5 Jahren: ETFs halten Gold für über 100 Mrd. USD

    Trotz der jüngsten Rückgänge liegt der Goldpreisnoch immer deutlich über dem Tief von Mitte Dezember. Großanleger erhöhten ihr Engagement bei Gold an den Derivatemärkten die siebte Woche in Folge. Hedge-Fonds haben ihre Netto-Long-Positionen – Wetten auf zukünftig höhere Goldpreise – auf umgerechnet 21,4 Mio. Unzen verdoppelt.

  • Stärkerer US-Dollar: Gold unter Druck

    Gold und Silber beendeten den US-Handel gestern mit deutlichen Verlusten und auch im europäischen Handel ist derzeit keine Erholung in Sicht. Der Goldpreis fiel am gestrigen Mittwoch auf ein Vierwochentief, während der Silberpreis sogar ein Sechswochentief verzeichnete. Beobachter machen dafür vor allem einen starken Anstieg des US-Dollar-Index sowie den schwachen Ölpreis verantwortlich, der auf ein Fünfwochentief fiel.

  • Monument stößt PEA-Studie für australisches Goldprojekt an

    Der kanadische Goldproduzent Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) hat eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsbewertung (PEA) seines Goldprojekts Burnakura in Western Australia angestoßen. Damit will man die geplante, so genannte „frühzeitige Produktionsphase“ weiter vorantreiben.

  • Mawson Resources: Goldcorp steigt groß ein!

    Sensationelle Neuigkeiten meldet kurz vor Handelsbeginn in Toronto der kanadische Goldexplorer Mawson Resources (WKN A1JX0Q / TSX-V MAW). Das Unternehmen kann einen strategischen Großinvestor an Bord holen. Und zwar nicht irgendeinen, sondern mit Goldcorp (WKN 890493 / TSX G) einen der größten Goldproduzenten der Welt! Zudem steigt der Goldgigant über dem aktuellen Mawson-Kurs ein!

  • Bonterra legt wieder los: bis zu 26,7 g/t Gold pro Tonne erbohrt!

    Wir hatten darauf hingewiesen: Nun da das Winterbohrprogramm – 30.000 Meter Umfang (!) – von Bonterra Resources (WKN A12AZ5 / TSX-V BTR) angelaufen ist, sollte der Newsflow wieder zulegen. Und das tut er! Der Goldexplorer präsentiert abermals hervorragende Bohrergebnisse von seiner Lagerstätte Gladiator.

  • Gold wird die Januargewinne zunächst halten

    Nach Ansicht der Analysten der BNP Paribas wird der Goldpreisdie im Januar erzielten Gewinne im ersten Halbjahr 2018 halten können. Allerdings erwartet die Bank, dass das gelbe Metall in der zweiten Jahreshälfte unter Druck geraten wird, da die US-Notenbank die Normalisierung ihrer Geldpolitik fortsetzen werde.

  • Neuvorstellung: Orinoco Gold - Turnaround-Goldstory des Jahres?

    Leser, die auf die Favoriten der Redaktion von GOLDINVEST.de gesetzt haben, konnten in letzter Zeit an außergewöhnlichen Kurssteigerungen teilhaben. So haben wir zum Beispiel die australische AVZ Minerals zuerst bei 0,032 AUD vorgestellt; die Aktie notiert derzeit bei 0,31 AUD! GOLDINVEST.de präsentierte auch schon sehr früh European Lithiuma, als die Aktie noch bei 0,44 EUR notierte – heute sind es 0,138 EUR. Kaum jemand hatte auch MYM Neutraceuticals auf dem Schirm, als wir die Aktie zum ersten Mal bei 0,255 CAD präsentierten. Heute steht die Aktie bei 3,22 CAD. Die Liste ließe sich verlängern, doch wollen wir jetzt auf die australische Orinoco Gold  (WKN A1J7HQ / ASX OGX) aufmerksam machen, von der wir glauben, dass sie  eine ähnlich herausragende Performance hinlegen könnte. Hier handelt es sich um eine spezielle Situation, denn Orinoco könnte unserer Ansicht nach zu einer DER Turnaround-Stories 2018 werden!

  • De Grey Mining: Hochgradige Golderzgänge auf Toweranna bestätigt

    Gemischte Neuigkeiten gab es heute von De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG). Der australische Goldexplorer legte zwar äußerst vielversprechende Bohrergebnisse von dem Zielgebiet Toweranna vor, für das bereits eine Ressourcenschätzung besteht. Andererseits brachten erste Proben auf dem Blue Moon-Projekt noch nicht die gewünschten Resultate.

  • Chinesische Goldnachfrage steigt deutlich

    Die Goldnachfrage in China, dem größten Konsumenten des gelben Metalls, ist 2017 gegenüber dem Vorjahr um 9,41% auf 1.089 Tonnen gestiegen. Das berichtet der staatliche Sender CCTV unter Berufung auf Zahlen der China Gold Association.

  • Amani Gold: Ein Quartal mit großen Fortschritten

    Am Mittwoch hat die australische Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) ihren Bericht zum Verlauf und den Aktivitäten des Schlussquartals 2017 vorgelegt. Die vergangenen Monate waren vor allem geprägt von umfangreichen Explorations- und Ausbauarbeiten am Goldprojekt „Giro“ in der Demokratischen Republik Kongo. Mehr als 6,1 Millionen Australische Dollar hat die Gesellschaft hierzu laut dem heute veröffentlichten Cashflow-Statement im abgelaufenen Kalenderquartal investiert – der Großteil der knapp 7 Millionen Australische Dollar, die Amani Gold operativ in dem Zeitraum ausgegeben hat.

  • Geldregen für Aktionäre: Centamin schüttet gesamten Cashflow 2017 aus

    Der in Ägypten tätige Goldproduzent Centamin (WKN A1JPZ6) zahlt seinen Aktionären den gesamten, vergangenes Jahr generierten Cashflow als Dividende aus. Die Abschlussdividende 2017 beläuft sich auf 0,10 USD pro Aktie, sodass die Ausschüttungen des vergangenen Jahres insgesamt bei 0,125 USD pro Aktie liegen werden. Das entspricht einem Gegenwert von 144 Mio. Dollar.

  • Perseus Mining: Bestes Jahr seit Beginn der kommerziellen Produktion

    Der australische Goldproduzent Perseus Mining (WKN A0B7MN / ASX PRU) meldete einen Goldausstoß von 208.226 Unzen für das Jahr 2017. Das ist die höchste Produktion seit 2012 die kommerzielle Förderung anlief.

  • Gold: Erholung des US-Dollars belastet vorübergehend

    Der Goldpreishat im ersten Monat des neuen Jahres bislang einen Anstieg von rund 3% verbucht – vor allem auf Grund des schwächeren US-Dollars. Die US-Währung verzeichnete vergangene Woche zum sechsten Mal in Folge einen Rückgang und erreichte am Freitag ein Dreijahrestief. Ein Dollaranstieg zu Beginn der aktuellen Handelswoche aber setzte Gold am Montag unter Druck.

  • Höhere Volatilität: Gold könnte 2018 rund 1.500 USD erreichen

    Der Goldpreisdürfte 2018 im Durchschnitt bei 1.360 USD pro Unze liegen und später im Jahr ein Hoch bei 1.500 USD ausbilden. Das jedenfalls glauben die Experten von Reuters GFMS, die vergangene Woche ihre Übersicht zum vierten Quartal 2017 veröffentlichten.

  • Goldexplorer Bonterra Resources macht Ernst

    Die kanadische Bonterra Resources (WKN A12AZ5 / TSX-V BTR) hat ihr angekündigtes Winterbohrprogram 2018 auf dem Goldprojekt-Gladiator in Gang gesetzt. Nachdem das Unternehmen schon im vergangenen Jahr mehr als 60.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen hat, sollen dieses Jahr noch einmal 70.000 folgen – 30.000 Meter davon im Rahmen des Winterbohrprogramms. Um dieses hohe Tempo aufrechterhalten zu können, verlegt Bonterra zwei weitere Bohrgeräte auf das Projekt, sodass sich dort insgesamt sechs Bohrer drehen werden.

  • QMX Gold: Exzellente Bohrergebnisse von Bonnefond South

    Schon die ersten zwei Bohrungen, welche die kanadische QMX Gold (WKN A1J0YF / TSX-V QMX) im vergangenen Jahr auf ihrem riesigen Projekt im Val d’Or durchgeführt hatte, deuteten an, das man sich hier auf der Spur eines vielversprechenden Vererzungssystems befinden könnte. Die Ergebnisse der nun vorgelegten Bohrungen von insgesamt 4.331 Metern Länge bekräftigten diesen Eindruck nachdrücklich.

  • US-BIP schwächer als erwartet

    Das Bruttoinlandsprodukt der USA ist im vierten Quartal zwar abermals gewachsen, doch fiel der Anstieg mit 2,6% niedriger aus als von Analysten im Vorfeld erwartet. Diese waren von 2,9 bis 3% BIP-Wachstum ausgegangen.

  • Goldproduzenten setzen weiter auf kleine Deals

    Der Goldsektor ist vorsichtig geworden. Kleine, opportunistische Akquisitionen werden dieses Jahr abermals im Vordergrund stehen, erklärten Analysten.

  • Kann der Goldpreis noch weiter steigen?

    Der Goldpreishat die Marke von 1.350 USD überwunden und nimmt das Hoch aus dem Vorjahr in Angriff. Damit hat Gold 2018 bislang die Erwartungen der Analysten der UBS übertroffen. Die stellen sich die Frage, ob es jetzt noch signifikant weiter nach oben gehen kann.

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o