Unterstützung

  • Jahres-Ausblick 2017: Platin

    Liebe Leserin, lieber Leser, seit Jahresbeginn hat der Platinpreis bereits um 11,7% zugelegt. Grund dafür ist die Korrelation zum Goldpreis. Edelmetalle sind gefragt. Doch wie wird sich der Platinpreis in diesem Jahr weiter entwickeln? Was sagen die Fundamentalfaktoren? Die Antworten gibt es jetzt.

  • Goldpreis-Jahresausblick 2017: die Nachfrage steigt Teil 3

    Liebe Leserin, lieber Leser, es ist amtlich: auch in 2016 ist die Goldnachfrage weiter gestiegen. Besonders die Investmentnachfrage stieg deutlich weiter an, wie das World Gold Council berichtet. Geht das auch in 2017 weiter?

  • Akquisition einer 60-%-Beteiligung am Lithium-, Zinn- und Tantalprojekt Manono, DRK

    AVZ Minerals Limited (AVZ) gibt das Abkommen zum Erwerb einer 60-%-Beteiligung an der historischen Mine Manono und dem umliegenden Gebiet (Projekt Manono oder Projekt) im Süden der Demokratischen Republik Kongo (DRK) bekannt (die Akquisition).

  • Erstes klares Kaufsignal am Goldmarkt

    Ein zwiespältiges Jahr mit zahlreichen Höhen und Tiefen nähert sich für den Goldmarkt seinem Ende. Zunächst eröffnete der Goldpreis am 1. Januar 2016 bei 1.061 USD. Unbemerkt von der großen Mehrzahl der Marktakteure konnte sich der Goldpreis im Januar schrittweise bis an die wichtige Abwärtstrendlinie bei 1.130 USD empor arbeiten.

  • Monument Mining gibt die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung bekannt

    Vancouver, British Columbia, Kanada. 15. Dezember 2016. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) („Monument" oder das „Unternehmen") gibt die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung bekannt, die am 15. Dezember 2016 in Vancouver, British Columbia, abgehalten wurde. Die Beteiligung an der Versammlung, in Person oder durch Stellvertreter, lag bei 42 % der ausgegebenen und umlaufenden Aktien. Alle vom Management für die Direktorenposten aufgestellten Kandidaten, Robert F. Baldock, Cathy Zhai, Zaidi Harun, Graham Dickson und Michael John Kitney wurden von den Aktionären wieder gewählt. Alle Resolutionen wurden wie vorgeschlagen durch 98 % der vertretenen Stimmen genehmigt.