Kibaran Resources

  • Kibaran Resources Limited: Ablaufplan für Batteriegraphit optimiert Geplante Produktion auf 20.000 tpa verdreifacht

    Kibaran Resources ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich mitzuteilen, dass die zusätzlichen Tests zur Optimierung des vor kurzem angekündigten Reinigungsverfahrens zur Produktion von (sphärischem) Batteriegraphit aus dem Epanko Graphitprojekt ("Epanko") abgeschlossen sind. Das Unternehmen hat auch die Themenbereiche für die Machbarkeitsstudie verändert, um die Vorteile des neuen Reinigungsverfahrens zu integrieren, und hat aufgrund des positiven Feedbacks seiner strategischen Partner die geplante Produktionskapazität verdreifacht.

  • Kibaran Resources – Wichtiger Fortschritt bei der Finanzierung des Graphitprojekts Epanko

    Die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) entwickelt das bereits weit fortgeschrittene Graphitprojekt Epanko in Richtung Produktion. Eine der größten Hürden für jedes Minenunternehmen auf diesem Weg ist die Projektfinanzierung. Heute konnte Kibaran den potenziellen Financiers KfW IPEX-Bank und Nedbank nun einen immens wichtigen Fortschritt dazu melden.

  • Kibaran Resources Limited: Aus Epanko-Graphit erfolgreich Batterie-Anodenmaterial produziert

    Starke Ergebnisse bekräftigen Kibarans Strategie, den Markt für Elektroautos zu beliefern

    Kibaran Resources (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich zu berichten, dass wichtige Tests über seinen (sphärischen) Batterie-Graphit in einem führenden Lithium-Ionen-Batteriewerk in Deutschland abgeschlossen sind. Die Tests wurden mit Epanko-Graphit durchgeführt.

  • Kibaran Resources – Erfolgreiche Tests an batteriefähigem Graphit

    Wichtige Neuigkeiten gibt es heute von der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL). Das Unternehmen hat von deutschen Experten umfassende Testarbeiten an seinem Kugelgraphit – zum Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien – durchführen lassen. Und diese Tests fielen äußerst positiv aus.

  • Kibaran Resources Limited: Quartalsbericht Juni 2017

    Aktualisierte Machbarkeitsstudie ist Katalysator für Darlehensfinanzierung des Epanko Graphitprojekts

    Höhepunkte des Quartals

    - Aktualisierte Bankfähige Machbarkeitsstudie über 60ktpa Produktion auf Epanko Graphitprojekt abgeschlossen

    - Studie befindet Epanko für wirtschaftlich und technisch robust

    - Von der Bank bestellte unabhängige Ingenieure der SRK Consulting bestätigen, dass alle technischen Bereiche des Projekts die Bedingungen internationaler Projektfinanzierungsstandards erfüllen

    - Darlehensfinanzierungsgespräche mit deutschen, südafrikanischen und australischen Finanzinstitutionen haben begonnen

    - Tests bestätigen die Fähigkeit ein höhergradiges Graphitprodukt mit 99% Kohlenstoff aus dem frischen Erz ohne zusätzliche Mahlvorgänge oder Reinigungsstufen zu gewinnen

    - Verhandlungen mit führenden deutschen Branchenunternehmen über den Kauf von nachgelagerten Produkten laufen

    - Machbarkeitsstudie über die Produktion von batteriefähigem sphärischen Graphit wird im dritten Quartal voraussichtlich abgeschlossen

    - Ernennung von Herrn Nicholas Katris zum Company Secretary

  • Kibaran Resources – Der Rebound hat begonnen

    Wir hatten darauf hingewiesen, dass der Kurs der australischen Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) vermutlich nur kurzfristig unter den Turbulenzen auf Grund neuer Bergbaugesetze in Tansania, wo das Unternehmen das Graphitprojekt Epanko entwickelt, leiden dürfte. Das scheint sich jetzt zu bewahrheiten. Die Aktie schießt heute in Australien um satte 15% nach oben, nachdem bereits gestern eine leichte Erholung zu beobachten war.

  • Kibaran Resources Kurs leidet kurzfristig unter „politischer Börse“

    Seit heute ist der Handel bei Kibaran Resources (ASX: KNL, FRA: A1C8BX) wieder freigegeben. Bei relativ hohen Umsätzen von 3,3 Mio. Aktien fiel die Aktie in Australien nochmals um rund 10% auf nun 0,13 AUD, was nahe dem Zwölfmonatstief von 0,12 AUD liegt. Wir hatten am 5. Juli berichtet, dass die australische Börse pauschal sämtliche Unternehmen mit Projekten in Tansania vom Handel ausgesetzt hatte, nachdem die tansanische Regierung überraschend neue Regeln für Bergbauprojekte erlassen hat. Von dieser „Vorsichtsmaßnahme“ war auch das Graphitunternehmen Kibaran Resources betroffen. Wir sehen Kibaran bei den aktuellen Kursen als Schnäppchen, denn die potenziellen Darlehensgeber scheinen sich von der „politischen Börse“ nicht beeindrucken zu lassen.

  • GESETZESÄNDERUNGEN IN TANSANIA

    Die Kibaran Resources Limited (nachstehend "Kibaran" oder die "Gesellschaft") (ASX: KNL) möchte hiermit eine Übersicht über die Auswirkungen geben, die sich aus dem geänderten Rechtsrahmen für den Bereich Bodenschätze in Tansania ergeben werden.

  • Kibaran Resources büßt für Verfehlungen Dritter in Tansania

    Der Markt hasst es, wenn rahmengebende Gesetzgebung rund um Bergbauprojekte in einem Land geändert werden, so wie das jetzt in Tansania offenbar der Fall ist. Das neue Bergbaugesetz kam quasi über Nacht. Der Entwurf wurde am 29. Juni eingebracht und am 4. Juli im Parlament verabschiedet. Die australische Börse hat daraufhin „zum Schutz der Anleger“ vorsichtshalber schon einmal sämtliche Unternehmen mit Projekten in Tansania in einer Art kollektiver Prävention (von Kollektivhaftung wollen wir lieber nicht sprechen) vom Handel ausgesetzt.

  • Tansania-Turbulenzen – Australische Börse mit außergewöhnlichen Maßnahmen

    Einen solchen Eingriff der australischen Börse in den Handel gab es noch nie: Angesichts radikal neuer Bergbaugesetze in Tansania hat die ASX eine Reihe von Minengesellschaften, die in dem afrikanischen Land tätig sind, vom Handel ausgesetzt.

  • Größter australischer Fonds erhöht seine Beteiligung bei Kibaran Resources

    Australiens größter Fonds, Colonial First State, zugleich größter Aktionär bei Kibaran Resources Ltd. (ASX: KNL; FRA: FMK), hat in einer Pflichtmitteilung bei der Australischen Börse gestern bekanntgegeben, dass der Fonds seinen Bestand in Kibaran seit Oktober vergangenen Jahres deutlich aufgestockt hat. Die Zahl der Aktien erhöhte sich von 12.339.414 (5,09 Prozent) auf 15.242.744 (6,27 Prozent).

  • Bankfähige Machbarkeitsstudie über 60.000 tpa Produktion aktualisiert

    Abschluss der Studie öffnet Tür zur gesicherten Projektfinanzierung

    Kibaran Resources Limited (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich den Abschluss ihrer aktualisierten bankfähigen Machbarkeitsstudie ("BFS") und der damit verknüpften Sozial- und Umweltverträglichkeitsplanung für das zu 100% in Eigenbesitz befindlichen Epanko Graphitprojekt ("Epanko") in Tansania bekanntzugeben. Die BFS unterlag einer strengen Due Diligence Prüfung durch die von der Bank bestellten unabhängigen Ingenieure SRK Consulting (UK) Limited ("SRK Consulting"), welche wie folgt bestätigen: Alle technischen Bereiche sind signifikant fortgeschritten und entsprechen den Erfordernissen internationaler Standards für Projektfinanzierung. Die Planungen zum Umwelt- und Sozialmanagement und die begleitenden Folgeabschätzungen entsprechen der relevanten tansanischen Gesetzgebung, den internationalen IFC-Performance Standards sowie den Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien der Weltbank-Gruppe.

  • Kibaran Resources – Neue Machbarkeitsstudie bringt Projektfinanzierung näher

    Die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat einen großen Schritt in Richtung der Finanzierung ihres Graphitprojekts Epanko in Tansania gemacht. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, hat man eine aktualisierte, bankfähige Machbarkeitsstudie sowie die zugehörigen Umwelt- und Sozialplanungen erfolgreich abgeschlossen!

  • Kibaran Resources – Das Schnäppchen im Rohstoffmarkt

    Der renommierte australische Rohstoffanalyst und Kommentator Gavin Wendt betrachtet den angehenden Graphitproduzenten Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) als „das Schnäppchen“ im Graphitsektor. Das Unternehmen sei zur rechten Zeit am rechten Platz, erklärte Wendt in seiner Publikation Minelife.

  • Graphitressource wächst um fast 40%

    2016 hat Kibaran Resources (ASX: KNL / WKN: A1C8BX) eine Menge Arbeit in das Epanko-Projekt in Tansania gesteckt. Dort finden sich Graphitvorkommen, die unter anderem für eine neue Generation von Batterien wichtig sind.

  • Wichtiger Meilenstein für das Epanko-Projekt

    Die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat wichtige Vorbereitungen für die Ausweitung des Graphitprojekts Epanko in Tansania abgeschlossen. Ein Teil der Arbeiten bestand aus Studien zu den Auswirkungen der Erweiterungen auf die Umwelt und die Sozialverträglichkeit des erweiterten Projektes. Für die Finanzierung waren diese Untersuchungen ebenfalls wichtig: Sie sind Teil der Voraussetzungen, die die Kreditgeber KfW IPEX-Bank und Nedbank gestellt haben.

  • Kibaran Resources: Ein weiterer Meilenstein für das Epanko-Graphit!

    Moderne Energiespeicherlösungen sind für die zukünftige Technologiewelt unverzichtbar. Weltweit wird an Verfahren geforscht, die später in Bereichen wie der Elektromobilität oder der Energieversorgung zum Einsatz kommen sollen. Eine wichtige Rolle spielen Energiespeicher auf Lithium-Ionen-Basis, für die Graphit als Anodenmaterial ein wichtiger Ausgangsrohstoff ist. Vor allem in Asien werden diese produziert – und genau diese Region hat das Graphitunternehmen Kibaran Resources (ASX: KNL / WKN: A1C8BX) zusammen mit dem Vertriebspartner Sojitz Corporation ins Visier genommen.

  • Kibaran Resources – Graphitprojekt Epanko wird immer interessanter

    In Tansania macht Kibaran Resources (ASX: KNL / WKN: A1C8BX) auf dem Epanko-Projekt rasante Fortschritte in Richtung Aufnahme der Förderung von Graphiten. Der Rohstoff, der unter anderem in der Elektromobilität eine wichtige Rolle spielt, kommt bisher hauptsächlich aus China auf den Weltmarkt. Angesichts der globalen Entwicklungen wird deutlich, warum Graphitquellen außerhalb Chinas in der Industrie, wie zum Beispiel beim Elektroautopionier Tesla (WKN A1CX3T), auf großes Interesse stoßen werden.

  • Kibaran eröffnet mit batteriefähigem Graphit höchster Qualität Chancen für Expansion

    Kibaran Resources Limited (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich mitzuteilen, dass es unter Verwendung von Graphit aus seinem Epanko-Projekt in Tansania batteriefähigen Graphit von höchster Qualität für den Markt für Lithium-Ionen-Batterien produziert hat.

  • Kibaran kommt voran bei vorbereitender Entwicklung des Epanko Graphitprojekts in Tansania

    Laufende Machbarkeitsstudie zur Ausweitung der Epanko-Produktionskapazität um 50 % auf 60.000 Tonnen Graphitkonzentrat pro Jahr

    Kibaran Resources Limited(Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich, über den neuesten Stand der vorbereitenden Entwicklungsaktivitäten und Studien zur Ausweitung des Epanko Graphitprojekts in Tansania zu berichten.