300x60 Goldinvest Banner

Cannabidiol

  • Die nachweislich entzündungshemmende und schmerzstillende Wirksamkeit von Cannabidiol (CBD) ist der Schlüssel für das enorme Wachstum, das insbesondere für hanfbasierte Cannabidiol-Pflegeprodukte in den kommenden Jahren prognostiziert wird. Zu den erstaunlichen Eigenschaften von CBD zählt, dass die therapeutische Schmerzlinderung schon beim äußerlichen Auftragen auf die Haut erzielt wird, ohne dass CBD in den Blutkreislauf gelangt, oder andere negative Nebenwirkungen von Antirheumatika bestehen. Marktforscher erwarten daher in den kommenden fünf Jahren Wachstumsraten von jährlich mehr als 20 Prozent. Weltweit rechnen Marktbeobachter mit einem Volumen im zweistelligen Milliarden-Dollar-Bereich!

  • Die kanadische Mushroom-Gesellschaft Champignon Brands (WKN A2PZ48 / CSE SHRM) treibt ihre Geschäftsentwicklung mit Hochdruck voran. Innerhalb von wenigen Wochen meldet das Unternehmen nun schon die dritte Übernahme – und die hat es noch einmal wirklich in sich!

  • Erst gestern hatten wir unseren Lesern die Nanotech-Gesellschaft Sixth Wave Innovations (WKN A2PK5X / CSE SIXW) vorgestellt, die revolutionäre Extraktionstechnologien entwickelt, die sowohl für die Gold- als auch die THC / und CBD-Gewinnung eingesetzt werden können. Und diese Verfahren sind nach Aussage des Unternehmens den herkömmlichen Gewinnungsprozessen deutlich überlegen.

  • Centurion Minerals Ltd. (TSXV: CTN; FRA: XJCB) wechselt in die Cannabis-CBD-Öl-Branche. Centurion will die uruguayische Unternehmensgruppe „CannaEden“ gegen Ausgabe von 10 Mio. Stammaktien vollständig erwerben. Bis zum Abschluss der Transaktion werden die Aktien von Centurion an der Canadian Stock Exchange nicht handelbar sein. Centurion kündigt zwei Finanzierungen an: die erste sofort über 500.000 CAD, anschließend eine weitere Finanzierung über 3 Mio. CAD.

  • Dem Namen nach haftet das argentinische Gipsgeschäft Centurion Minerals (CSE: CTN; FRA: XJCB) immer noch an, aber schon seit Längerem orientiert sich das Unternehmen neu in Richtung Cannabis.

  • Erst vor Kurzem gab die kanadische Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) einen Deal mit Happy Tea bekannt, der ein Mindestvolumen von 4 Mio. USD hat (wir berichteten), bei höherer Nachfrage soll dann die Produktion gesteigert werden. Die Aussichten darauf haben sich jetzt entscheidend verbessert!

  • Der Markt für US-amerikanische Cannabis-ETFs wird weiter wachsen. AdvisorShares reichte einen Prospekt für einen neuen Fonds ein, der, sollte er genehmigt werden, als AdvisorShares Pure US Cannabis ETF an der NYSE Arca mit dem Symbol MJUS gehandelt wird.

  • Die kanadische CBD-Lifestyle-Gesellschaft Empower Clinics (WKN A2JKED / CSE CBDT) scheint auf dem richtigen Weg zu sein. Denn die heute vorgelegten Quartalszahlen des Unternehmens zeigen eine deutliche Verbesserung auf.

  • In den USA werden Geschäfte im Cannabis-Sektor zum großen Teil immer noch in bar getätigt, da Banken nicht sicher sein können, vor einer Strafverfolgung durch die Bundesbehörden sicher zu sein. Schließlich ist Marihuana in den Vereinigten Staaten immer noch illegal. Die Situation bei CBD-Produkten stellt sich etwas anders dar, nachdem aus Hanf hergestelltes Cannabidiol 2018 durch die so genannte Farm Bill legalisiert wurde. Dennoch ist es für die Unternehmen der Branche extrem wichtig, eine zuverlässige und einfache Regelung des Zahlungsverkehrs für ihre Kunden garantieren zu können.

  • VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA: 8. August 2019 - EMPOWER CLINICS INC. (CSE: CBDT) (Frankfurt 8EC) (OTC: EPWCF) ("Empower" oder das "Unternehmen"), ein vertikal integriertes und wachstumsorientiertes CBD-Biowissenschaftsunternehmen und ein in mehreren US-Bundesstaaten tätiger Betreiber von medizinischen Kur- und Wellnesskliniken gibt bekannt, dass ihre im US-Bundesstaat Oregon ansässige Tochtergesellschaft, Empower Healthcare Corp., vom Oregon Department of Agriculture (ODA, Landwirtschaftsministerium) die Hanfverarbeitungslizenz unter der Lizenznummer AG-R1062748IHH erhalten hat. Gemäß dieser Lizenz kann das Unternehmen jetzt mit dem Ausbau und dem Betrieb der neuen 5.000 Quadratfuß großen Extraktionsanlage in Sandy, Oregon, beginnen.

  • Der Newsflow aus dem Hause Empower Clinics (CSE CBDT / FRA 8EC) hat gewaltig zugelegt. Nachdem schon gestern sehr interessante Neuigkeiten veröffentlicht wurden (wir berichteten), meldet der auf CBD-Produkte und Therapien ausgerichtete Klinikbetreiber mit Fokus auf die USA heute einen bedeutenden Meilenstein.

  • Sehr interessante Neuigkeiten heute von Empower Clinics (WKN A2JKED / CSE CBDT)! Wie das Unternehmen brandaktuell mitteilt, will man mit Hilfe eines DNA-Tests maßgeschneiderte CBD-Lösungen für die Patienten des unternehmenseigenen Kliniknetzwerks herstellen und vertreiben!

  • Der Cannabis-Markt hat in den letzten Wochen und Monaten geschwächelt. Ob Canopy Growth (WKN A140QA), Aphria (WKN A12HM0), Cronos Group (WKN A2DMQY) oder HEXO Corp (WKN A2N455) – die Schwergewichte der Branche mussten teils deutlich abgeben. Auch in der zweiten und dritten Reihe sieht es kaum besser aus. Was aber auch bedeutet, dass die Bewertungen vieler Marihuana-Unternehmen mittlerweile auf einem günstigen Niveau angekommen sind.

  • Es geht voran! Empower Clinics (CSE CBDT / FRA 8EC), eine vertikal integrierte CBD-Gesellschaft, die zudem Cannabis-Kliniken in mehreren Bundesstaaten der USA betreibt, führt die neue Klinikmarke Sun Valley Health ein und bringt ein landesweites Klinik-Franchise-Programm auf den Weg!

  • Medienberichten zufolge unterzeichnete der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, am vergangenen Freitag ein Gesetzt, das das Medizinalcannabis-Programm des US-Bundesstaates erheblich ausweitet.

  • Empower Clinics (WKN A2JKED / CSE CBDT) treibt die Geschäftsentwicklung kontinuierlich voran. Das Unternehmen, das sich vor Kurzem verstärkt auf Cannabidiol (CBD) ausgerichtet hat und in den USA Cannabis-Kliniken betreibt, meldet jetzt das Erreichen einiger wichtiger Meilensteine.

  • Nach Ansicht einer der führenden, im Marihuana-Sektor aktiven Investmentbanken hat Kanada die Legalisierung „verbockt“ und verliert deshalb gegenüber den USA an Boden.

  • Trotz der anhaltenden regulatorischen Unsicherheiten, wollen zwei der größten kanadischen Cannabisgesellschaften noch dieses Jahr einen Fuß in den US-amerikanischen Markt für Hanf basierte Produkte stellen, berichtet Investing News Network.

  • Canopy Growth (WKN A140QA), die größte Cannabisgesellschaft der Welt, hat die britische Kosmetikmarke This Works übernommen und sich diesen Deal 43 Mio. Pfund kosten lassen. Der kanadische Konzern will nun eine Produktreihe herausbringen, die den Wirkstoff Cannabidiol (CBD) enthält. Dabei geht es um Produkte, die einen gesünderen Schlaf und eine bessere Hautpflege unterstützen sollen.

  • Wissenschaftler glauben, dass ein Bestandteil von Cannabis eines Tages genutzt werden könnte, um Heroinabhängige zu behandeln – und damit die Opioidkrise in den USA zu bekämpfen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung